Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Themen und Personen

Corona-Impfung

Kann die Corona-Impfung die Pandemie stoppen? Das sind die spannendsten Fakten in der Bekämpfung von COVID-19.

Corona-Impfung picture alliance/dpa/Reuters/Pool | Hannibal Hanschke

Weltweit entwickeln Unternehmen und Wissenschaftler mehrere Impfstoff-Typen im Kampf gegen das Coronavirus. Über 200 Impfstoffentwicklungen sollen laut WHO angelaufen sein, Ende 2020 befanden sich rund 50 Kandidaten in klinischen Studien. Dass die Corona-Impfung mit dem ersten in Deutschland zugelassenen Impfstoff des deutschen Unternehmens „Biontech“ angelaufen ist, stimmt viele Menschen positiv im Kampf gegen die grippeartige Infektionskrankheit. Mithilfe von streng kontrollierten Prozessen und klaren gesetzlichen und wissenschaftlichen Vorgaben wurde die Impfung so schnell wie noch nie zuvor realisiert, damit sich die Menschen in Zukunft vor dem Coronavirus schützen können. Zunächst gibt es eine begrenzte Impfstoffverfügbarkeit, weshalb erst einmal Personengruppen geimpft werden, die einem besonders hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind. Dazu zählen unter anderem Bewohner von Seniorenheimen, Personen im hohen Alter, sowie medizinisches Pflegepersonal.

Wie sieht der deutsche Impffahrplan aus?

Über speziell von den Bundesländern eingerichtete Impfzentren wird der COVID-19-Impfstoff verteilt. Darüber hinaus sollen mobile Impfteams zur Verfügung stehen, die in stationäre Einrichtungen und Krankenhäuser gehen, um den Corona-Impfstoff vor Ort verabreichen zu können. Impfzentren sorgen außerdem dafür, dass schneller mehr Menschen geimpft werden können als beispielsweise beim Hausarzt. Dort kann nicht geimpft werden, da der bisher verfügbare Impfstoff stets sehr stark gekühlt werden muss. Wie viel Prozent der Bevölkerung sich tatsächlich impfen sollten, damit eine Immunität besteht und die Pandemie erfolgreich eingedämmt wird, ist noch unklar.

Nach der Zulassung des Biontech-Impfstoffs durch die Europäische Arzneimittel-Agentur wurde für Deutschland der 27. Dezember 2020 als Startpunkt für die Impfungen gewählt. Die Corona-Impfung erfolgt in zwei Dosen. Drei Wochen nach der ersten Impfung wird sie noch einmal aufgefrischt, um eine Immunisierung sicherzustellen. Die Kosten der Corona-Impfung werden vom Bund übernommen, sodass die Corona-Impfung für alle Bürger und Bürgerinnen kostenlos ist. Auch eine Impfpflicht wird es laut Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht geben.

Alle wichtigen Informationen zum Thema Corona-Impfung finden Sie bei RTL.de.