In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Plasmaschneider Test 2021 • Die 6 besten Plasmaschneider im Vergleich

Plasmaschneider sind interessante und hochfunktionale Schneidegeräte für Metall in der eigenen Werkstatt zu Hause und in der Industrie. Sie ermöglichen präzises und schnelles Schneiden von Metall und teils auch anderen Materialien und sind dabei leicht handhabbar. Lernen Sie verschiedene Geräte aus diesem Segment kennen. Wir haben uns Test und Vergleich hier näher angesehen. Erfahren Sie mehr zu den Ergebnissen unserer Recherchen.

Bernd Vogelsammer
Bernd Vogelsammer

Den größten Teil meines Lebens habe ich mit der Bearbeitung von Holz und Holzwerkstoffen verbracht. Über die Jahre habe ich mich als begeisterter
Bastler und Tüftler in weitere Bereiche vorgetastet und verfüge, auch dank der zahlreichen Produkttests für expertentesten.de, über ein erwiesene handwerliches Allgemeinwissen.
Meine große Leidenschaft ist das Schrauben an und Fahren von Oldtimern.

Mehr zu Bernd

Plasmaschneider Bestenliste 2021

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren > Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Plasmaschneider und wie funktioniert er?

Sowohl Plasmaschneider mit übertragendem Lichtbogen als auch ohne eignen sich für die eigene Werkstatt oder für die Industrie. Der Vorteil bei Plasmaschneidern ohne übertragenden Lichtbogen ist, dass sie nahezu alle Materialien schneiden können, währenddessen der Plasmaschneider mit übertragendem Lichtbogen lediglich elektrisch leitfähige Materialien schneiden kann.Ein Plasmaschneider, auch Plasmabrenner genannt, ist Werkzeug, mit welchem Metalle geschnitten werden können. Je nach Art des Plasmaschneiders können unterschiedliche Materialien geschnitten werden. Vor dem Kauf bietet es sich demnach an, die unterschiedlichen Modelle genaustens miteinander zu vergleichen.

Damit der Plasmaschneider nicht überhitzt, wird der Lichtbogen beim Austritt in eine in der Regel wassergekühlte Kupferdüse eingeschnürt. Bei Plasmaschneidern, die die sogenannte Lift-Arc-Zündung verwenden, fließt Strom zwischen dem Plasmaschneider und Aufsetzstelle auf das Werkstück. Dieser Strom ist allerdings so gering, dass der Brenner nicht zu Schaden kommen kann.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Plasmaschneider

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von Plasmaschneidern gibt es?

Die Plasmaschneider unterscheiden sich vor allem darin, ob sie einen übertragenden Lichtbogen besitzen, oder nicht. Abhängig davon ist, welche Materialen mit dem Plasmaschneider geschnitten werden können. Je nachdem wofür der Plasmaschneider verwendet werden soll, muss die entsprechende Art des Plasmaschneiders gekauft werden.

Auch sind verschiedene Hersteller vertreten. Es gibt unterschiedliche Preisklassen. Die Schnittstärke und die Art des Schneidestroms können eine Rolle spielen, ebenso wie die Netzspannung. Somit können Plasmaschneider abhängig von ihrer Art für manche Arbeiten besser geeignet sein als für andere.

Übertragender Lichtbogen

Plasmaschneider können ihre Schneidfähigkeit durch einen übertragenden Lichtbogen haben. Diese Variante ist vor allem in der Schneidindustrie häufig anzufinden. Mit Hochfrequenz wird dabei zwischen einer Düse und einer Elektrode im Brennerkopf auf der Innenseite der Düse gezündet. Somit entsteht der Pilotlichtbogen, das heißt der sogenannte Starlichtbogen.

Damit der Plasmaschneider auch schneiden kann, wird eine Gasströmung erzeugt. Diese sorgt dafür, dass der Pilotlichtbogen übertragen wird auf das leitfähige Material. Aus diesem Grund wird auch von dem „übertragenden Lichtbogen“ gesprochen. Wenn dies geschehen ist, wird der Hauptlichtbogen freigegeben und der Plasmaschneider kann schneiden. Charakteristisch für diese Art des Plasmaschneiders ist, dass ausschließlich Materialien geschnitten werden können, die elektrisch leitfähig sind.

Nicht übertragender Lichtbogen

Eine zweite Variante bei Plasmaschneidern stellen solche dar, die keinen übertragenden Lichtbogen besitzen. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass ein konstanter Lichtbogen zwischen einer Düse und einer Elektrode brennt. Der Lichtbogen besteht aus heißem Plasmaglas, welches alles Material durch Aufschmelzung schneidet, auf welches der Lichtbogen auftritt.

Bei dieser Methode kann allerdings nur wenig die Stabilität und die Geometrie des Lichtbogens beeinflusst werden. Dies bedeutet, dass der nicht übertragende Lichtbogen beim Schneiden keinen hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden kann. Von Vorteil ist dieses Verfahren jedoch dadurch, dass sich nahezu alle Arten von Material problemlos schneiden lassen, so auch Stein, Beton oder Glas.

Kaufkriterien im Plasmaschneider Test 2021

Im Folgenden zeigen wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien für unseren Plasmaschneider Test. Anhand dieser Kriterien können Sie einzelne Modelle besser miteinander vergleichen und somit den besten Plasmaschneider für sich finden.

Schnittstärke

Zuerst interessant bei Plasmaschneidern ist die Schnittstärke. Die Schnittstärke gibt an, wie tief der Plasmaschneider maximal schneiden kann. Abhängig ist die Schnittstärke auch von dem jeweiligen Material. Je nach Anwendungsgebiet sind daher Plasmaschneider empfehlenswert, die entweder tiefer oder weniger tief in Material schneiden können.

Schneidstrom

Als Schneidstrom bezeichnet man einen ganz bestimmten Regelbereich. Dieser wird in Ampere gemessen. Abhängig von der Höhe des Schneidstroms wird die Schnittstärke beeinflusst. Das bedeutet, je höher der Schneidstrom eingestellt ist, desto tiefer kann der Plasmaschneider schneiden. Die meisten Plasmaschneider bieten einen stufenlosen Regelbereich an, sodass stufenlos die Schnittstärke eingestellt werden kann.

Zündungsart

Plasmaschneider sind Werkzeuge, die zum Schneiden verwendet werden. Je nach Art des Plasmaschneiders wird unterschiedliches Material geschnitten und die Schnittstärke variiert ebenso. Vor dem Kauf ist es deswegen wichtig, zu entscheiden, für welche Zwecke Sie einen Plasmaschneider brauchen.Bei Plasmaschneidern gibt es unterschiedliche Arten der Zündung. Klassisch ist dabei die Kontaktzündung, welche sich besonders für den eigenen Bedarf in der Heimwerkstatt anbietet. Daneben existieren auch die Hochfrequenz-Zündung, die Lift-Arc-Zündung oder die Low-Frequency-Zündung. Letztere werden allerdings häufig ausschließlich in der Industrie verwendet.

Netzspannung

Die Netzspannung bezeichnet die elektrische Spannung, die offiziell zugelassen wurde für das jeweilige Gerät. Vor allem Plasmaschneider mit einer Netzspannung ab 400 Volt wird ein Starkstromanschluss gebraucht und eignen sich daher eher für den professionellen Gebrauch. Geräte mit beispielsweise 230 Volt können problemlos in der eigenen Heimwerkstatt verwendet werden.

Alternativen zu Plasmaschneidern

Diese Geräte sind sehr speziell Möglich ist es dennoch, auf Alternativen zurückzugreifen. Beispielsweise können auch Metallsägen, Schweißgeräte oder Standbohrer mit Aufsatz zum Schneiden verschiedener Gegenstände verwendet werden. Solche Alternativen funktionieren jedoch nicht für jeden Verbraucher gleich gut.

Der Plasmaschneider zeichnet sich nämlich dadurch aus, besonders leicht handhabbar zu sein. Somit sorgt er für eine wertvolle Zeitersparnis beim Arbeiten. Vor allem für Verbraucher, die noch nicht viel Erfahrung mit dem Schneiden verschiedener Gegenstände haben, eignet sich ein Plasmaschneider gut für den Einstieg.

Weiterführende Links und Quellen

FAQ

Was ist ein Plasmaschneider?

Ein Plasmaschneider ist ein Werkzeug. Er findet Anwendung in solchen Heimwerkstätten oder der Industrie, wo sehr dicke Materialien geschnitten werden müssen. Beispiele für Materiale sind Metall oder auch Beton. Der Plasmaschneider kann für industrielle Zwecke verwendet werden oder auch für private Heimwerkerzwecke.

Wie funktioniert ein Plasmaschneider?

Ein elektrischer Lichtbogen wird mit einer Zündung unterschiedlicher Arten gezündet und erzeugt einen Plasmastrahl zwischen dem Werkstück und einer Elektrode. Das Plasma selber ist per Definition elektrisch leitfähiges Glas und erreicht eine Temperatur von circa 30.000 °C. Dieses Plasma schneidet folglich das jeweilige Material.

Welcher ist der beste Plasmaschneider?

Hier kommt es auf die Kriterien für Test und Vergleich an, aber auch auf individuelle Ansprüche. Wer mit einem solchen Gerät dickes Metall schneiden möchte, legt Wert auf eine hohe Schnittstärke. Wenn auch andere Materialien als elektrisch leitfähiges Metall geschnitten werden sollen, eignen sich Plasmaschneider mit nicht übertragendem Lichtbogen am Besten. Andere Verbraucher schätzen vielleicht auch das Material des Plasmaschneiders selber und die Farbe dessen. Ebenso könnte für manche ausschlaggebend sein, welches Zusatzmaterial beim Kauf eines Plasmaschneiders inkludiert ist. Sie haben hier die Wahl zwischen vielen verschiedenen Geräten und Eigenschaften, bei identischer Grundfunktion, die sich qualitativ unterscheiden kann.

Wie kann ein Plasmaschneider selber gebaut werden?

Plasmaschneider können auch selber gebaut werden. Dabei handelt es sich um Plasmaschneider, die aus Gegenständen des alltäglichen Lebens hergestellt werden. Dadurch ist es besonders für Tüftler interessant, sich dieser Herausforderung zu stellen. Dabei sollte allerdings im Hinterkopf behalten werden, dass Kurzschlüsse oder ähnliches vorkommen können. Sie sollten einen Plasmaschneider dementsprechend nur selber bauen, wenn Sie genügend Schutzkleidung für und Erfahrung mit dem Bauen eigener Werkzeuge haben. Des Weiteren ist der selbstgebaute Plasmaschneider nur beschränkt einsetzbar und hat eine sehr geringe Schnittstärke.

Worauf wird bei Test und Vergleich besonderer Wert gelegt?

Zunächst einmal soll das Gerät Materialien effizient schneiden. Deshalb ist die Schnittstärke in fast jedem Test auch das Hauptkriterium. Es gibt weitere Faktoren, die für einzelne Verbraucher eine besondere Rolle spielen wie Netzspannung und Zündungsart.

Welche Anwendungsbereiche hat ein Plasmaschneider?

Plasmaschneider finden viele verschiedene Anwendungsbereiche. Abhängig sind wie bereits erläutert von der Art des Plasmaschneiders. Mit einem Plasmaschneider können beispielsweise Edelstahlzuschnitte angefertigt werden. Für manche Verbraucher eigenen sich Plasmaschneider aus dem Grund, dass sie auch Glas schneiden können. Andere Verbraucher wiederum, die in der Stein- oder Betonindustrie tätig sind, sind vom Plasmaschneider besonders dadurch überzeugt, dass auch dicke Steine oder Beton geschnitten werden kann. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig. Es kann in vielen verschiedenen Industrien vom Plasmaschneider Gebrauch gemacht werden. Sie sind eine sinnvolle Investition für solche Heimwerkstätten oder Industrien, die oftmals dicke Materialien schneiden müssen.

Muss bei Verwendung des Plasmaschneiders Schutzkleidung getragen werden?

Schutzkleidung ist in jedem Fall empfehlenswert. Es sollte eine qualitativ hochwertige und geprüfte Schutzbrille angezogen werden. Diese schützt die Augen nicht nur vor herumfliegenden Funken, sondern auch vor dem grellen Lichtstrahl, welcher bei der Verwendung des Plasmaschneiders entsteht. Ebenso ist es empfehlenswert, Schutzhandschuhe zu tragen. Umherfliegende Funken könnten sonst die Haut verbrennen. Weitere Schutzkleidung bietet sich an. Je mehr Schutzkleidung getragen wird, desto besser.

Kann ein Plasmaschneider bei Fehlfunktion repariert werden?

Falls ein Plasmaschneider nicht mehr so funktioniert, wie er es sollte, ist möglicherweise eines der Bauteile nicht mehr in Ordnung. Für solche Fälle gibt es Ersatzteile zu kaufen. Sie sollten jedoch nur den Plasmaschneider selber reparieren, wenn Sie damit viel Erfahrung haben. Wenn Sie sich unsicher sich ist es empfehlenswert, eine Werkstatt aufzusuchen.

Wie lange kann ein Plasmaschneider verwendet werden?

Es gibt keine genauen Zeitangaben darüber, wie lange Plasmaschneider verwendet werden können. Die Nutzungsdauer ist davon abhängig, wie oft sie gebraucht werden. So lange wie der Plasmaschneider jedoch einwandfrei funktioniert und keine Fehlfunktionen festgestellt werden können, kann der Plasmaschneider benutzt werden.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (588 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...