Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Espresso Kaffeebohnen Test 2023 • Die 10 besten Espresso Kaffeebohnen im Vergleich

Das Wichtigste an gutem Espresso ist natürlich sein Geschmack. Für diesen sind die Kaffeepflanze (in Deutschland überwiegend Arabica oder Robusta) und die Röstung entscheidend. Wie verschiedene Tests gezeigt haben, gibt es guten Espresso-Geschmack schon für wenig Geld - doch sollte man bei Espresso Kaffeebohnen nicht nur darauf schauen. Wer seinen Kaffee mit gutem Gewissen genießen möchte, achtet am besten auf verschiedene Siegel wie Bio oder Fair Trade. In den Anbaugebieten sind nämlich Löhne unter dem Existenzminimum sowie Kinderarbeit verbreitet - zudem wird immer mehr Regenwald abgeholzt. Hier erfahren Sie, welche Espresso Kaffeebohnen wir empfehlen, wer die Testsieger der Stiftung Warentest und von Öko-Test sind und welcher Espresso besonders magenschonend ist. Eine gute Nachricht noch vorweg: Schadstoffe wie Acrylamid sind kaum ein Problem.

Espresso Kaffeebohnen Bestenliste 2023

Letzte Aktualisierung am:

Stephanie Huber
Stephanie Huber

Ich bin 29 Jahre alt, wohne und studiere in Hamburg, Modedesign. Zuvor habe ich Ernährungswissenschaften an einer Fernuniversität studiert.
Mein Faible gilt dem 'dolce vita', ich gehe gerne schick essen, bereise Städte und bin regelmäßig auf Fashion Shows zu Gast. Von meinen Erfahrungen und Produkttests lesen Sie auf ExpertenTesten.de.

Mehr zu Stephanie

Arabica oder Robusta?

Der europäische Geschmack wird von den Bohnen zweier Kaffeepflanzen bestimmt: Arabica und Robusta. Arabica schmeckt vollmundig und mild, während Robusta etwas kräftiger und bitterer ist. Arabica gilt als etwas hochwertiger (weil er auch teurer ist), doch eignet sich Robusta besonders gut fĂĽr Kaffeespezialitäten mit viel Milch. Oft werden Arabica und Robusta Bohnen auch gemischt – dies ist besonders in Italien beliebt.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Espresso Kaffeebohnen

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Espresso Kaffeebohnen schmecken am besten? Die Testsieger von Stiftung Warentest und Ă–ko-Test

Welche Espresso Kaffeebohnen TestDie Frage danach, welcher Espresso am besten schmeckt, ist natürlich sehr individuell. Im Espresso Kaffeebohnen Test von Öko-Test 2019 empfanden die Tester eigentlich jeden der 22 Espressi als “sehr gut” oder “gut” im Geschmack. Nur der Starbucks Espresso Dark Roast versagte. Alle geschulten Sensorik-Prüfer empfanden die Sorte als deutlich zu streng, brandig und bitter im Geschmack und vergaben dafür ein “mangelhaft”.

MariaSole Kaffeebohnen im Test - die exklusiv komponierten Bohnensorten werden aufwendig einzeln geröstet
MariaSole Kaffeebohnen im Test – die exklusiv komponierten Bohnensorten werden aufwendig einzeln geröstet
  • Der Espresso Testsieger von Ă–ko-Test ist der Bio-Espresso Gepa Ankole (ganze Bohne). Dieser ĂĽberzeugte nicht nur mit einem exzellenten Geschmack, sondern auch ökologisch und sozial. Er ist mit dem Naturland-Siegel ausgezeichnet und hat eine komplett transparente Lieferkette, was leider in der Kaffeebranche eine Seltenheit ist. FĂĽr die Arbeiter gibt es faire Löhne und Sozialstandards. Der Anbau entspricht der ökologischen Landwirtschaft.
  • Der Espresso Testsieger von Stiftung Warentest aus dem Jahr 2022 lautet Lavazza Espresso Italiano Cremoso. Bei der Verkostung durch die Sensorik-PrĂĽfer erhielt er die Bestnote 1,0.
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test - so schmeckt Sizilien!
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test – so schmeckt Sizilien!

Alle Espresso Kaffeebohnen enthalten Schadstoffe – die Frage ist: wie viele?

Kaffee erhält seinen besonderen Geschmack durch die Röstaromen. Beim Rösten entstehen unweigerlich die Schadstoffe Acrylamid und Furan. Beide Stoffe stehen im Verdacht, krebserregend zu sein. Auch wenn sich gewisse Rückstände nicht komplett vermeiden lassen, so können sie dennoch deutlich reduziert werden.

Laut der EU-Verordnung darf gerösteter Kaffee aktuell maximal 400 µg/kg = 0,0004 Gramm Acrylamid in 1 kg Kaffee enthalten. Bei allen uns bekannten Labortests (Stiftung Warentest, Öko-Test, ExpertenTesten.de) der letzten Jahre lagen alle getesteten Kaffeebohnen immer im erlaubten Wert.
MariaSole Kaffeebohnen im Test - Bio Caffè Espresso - mit mittlerer Säure und Noten von Karamell, Nuss, geröstetem Getreide und Schokolade
MariaSole Kaffeebohnen im Test – Bio Caffè Espresso – mit mittlerer Säure und Noten von Karamell, Nuss, geröstetem Getreide und Schokolade

Espresso Kaffeebohnen aus Kinderarbeit

Laut Öko-Test können Verbraucher bei Espresso Kaffeebohnen nicht sicher sein, dass diese ohne Kinderarbeit angebaut wurden. Da Kinder traditionell ihren Familien auf den Kaffeeplantagen helfen, ist dies in einem gewissen Rahmen selbst bei Fair Trade-Kaffee erlaubt.

Allerdings sind bei den Siegeln Fair Trade, UTZ, Naturland und Hand in Hand die “schlimmsten Formen von Kinderarbeit” verboten. Das heißt, es gibt bestimmte Bedingungen, unter denen Kinder auf den Farmen mithelfen dürfen. Sie dürfen aber z. B. keine gesundheitsgefährdenden Arbeiten übernehmen, es darf keine Zwangsarbeit geben etc. Dies wird von den Siegeln bei Kontrollen überprüft.

TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Praxistest

TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test

TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test - ein exklusiver Röstkaffee aus Sizilien/Italien
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test – ein exklusiver Röstkaffee aus Sizilien/Italien
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test - ein kleiner Anteil hochwertiger Robusta-Bohnen veredelt erstklassige Arabica-Bohnen
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test – ein kleiner Anteil hochwertiger Robusta-Bohnen veredelt erstklassige Arabica-Bohnen
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test - die sanfte Röstung ermöglicht die vollendete Entfaltung der wertvollen Aromen
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test – die sanfte Röstung ermöglicht die vollendete Entfaltung der wertvollen Aromen
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test - seine Perfektion resultiert aus erlesenster Qualität und sorgfältiger Handarbeit
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test – seine Perfektion resultiert aus erlesenster Qualität und sorgfältiger Handarbeit
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test - Aromen: dunkle Schokolade und Nuss, dazu würzige Holznoten wie beim Barriqueton eines guten Weins, eine feine Nuance handgerollter Tabakblätter und duftige Karamellsüße
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test – Aromen: dunkle Schokolade und Nuss, dazu wĂĽrzige Holznoten wie beim Barriqueton eines guten Weins, eine feine Nuance handgerollter Tabakblätter und duftige KaramellsĂĽĂźe

Kaffeebauern oft ohne existenzsicherndes Einkommen

Kaffeebauer Espresso Kaffeebohnen TestLaut Friedel HĂĽtz-Adams vom SĂĽdwind-Institut erhalten die Bauern fĂĽr ein Kilo Kaffee, das im Supermarkt 11 Euro kostet, weniger als 2 Euro. Der Preis entsteht an den Weltmarkt-Börsen und die Bauern haben kaum Verhandlungsmacht – sie mĂĽssen nehmen, was kommt. Dabei spielt es laut dem Experten fĂĽr Wertschöpfungsketten keine Rolle, ob sich die Bauern dafĂĽr 3 Mahlzeiten am Tag leisten können oder nicht. Oft haben die Bauern kein existenzsicherndes Einkommen.

Im Test der Stiftung Warentest gaben nur 4 von 21 Kaffeebohnen-Marken die Herkunft vom Rohkaffee auf der Verpackung an. Deutschland importiert Kaffeebohnen hauptsächlich Brasilien, Vietnam und Honduras.

MariaSole Kaffeebohnen im Test - Caffè Espresso Aroma: intensiv nussig-schokoladig der Geschmack, mit angenehmer Säure und dem unvergleichlichen Duft der vielfältigen Kaffee-Aromen
MariaSole Kaffeebohnen im Test – Caffè Espresso Aroma: intensiv nussig-schokoladig der Geschmack, mit angenehmer Säure und dem unvergleichlichen Duft der vielfältigen Kaffee-Aromen

Verbraucher, die sich wünschen, dass die Kaffeebauern einen garantierten Mindestlohn und garantierte Sozialstandards erhalten, können auf folgende Siegel setzen:

Fairtrade: Das Fairtrade-Siegel hat einen guten Ruf. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Anforderungen in der Praxis sehr gut umgesetzt werden. Das Siegel garantiert den Kaffeebauern einen Mindestpreis für Rohkaffee sowie eine Prämie.

Rainforest Alliance / UTZ: 2018 fusionierten die beiden Organisationen und das UTZ-Label soll schrittweise durch das Label der Rainforest Alliance ersetzt werden. Das Label galt lange Zeit als mittelmäßig, hat sich allerdings verbessert und garantiert mittlerweile auch eine Prämie für die Bauern.

Eindrücke aus unserem Espresso Kaffeebohnen - Test

Bio Espresso Kaffeebohnen schĂĽtzen die Umwelt

Im ökologischen Bio-Anbau von Kaffee ist der Einsatz von Pestiziden verboten. Laut dem Experten vom Südwind-Institut hat der Klimawandel dazu beigetragen, dass immer mehr Pestizide eingesetzt werden. Selbst solche, die in der EU verboten sind. Durch den Kauf von Bio-Espressobohnen schützt man die Umwelt und die Gesundheit der Bauern vor Pestizid-Vergiftungen.

Ein Problem, das Umweltschützer allerdings nach wie vor anprangern, ist die Rodung von Urwald. Viele Bio-Siegel verbieten zwar das Umwandeln von Urwald (Primärwald) in Plantagen, doch würden hier wirksame Kontrollen fehlen.

Folgende Bio-Siegel zertifizierten, dass die Espresso Kaffeebohnen ohne den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden angebaut werden, was zum Schutz der Böden und der Artenvielfalt beiträgt.

EU-Bio: Das europäische Bio-Siegel untersagt den Einsatz von chemischen und synthetischen Pflanzenschutzmitteln. Laut dem Kaffeeverband macht Bio-Kaffee in Deutschland allerdings gerade einmal 4 % aus. Ein deutsches Produkt mit dem EU-Bio-Sigel ist Solea Espreso Bio von Lebensbaum.

MariaSole Kaffeebohnen im Test - Bio Caffè Espresso - ein Espressokaffee auf höchstem Bio-Niveau, harmonisch und prickelnd
MariaSole Kaffeebohnen im Test – Bio Caffè Espresso – ein Espressokaffee auf höchstem Bio-Niveau, harmonisch und prickelnd

Naturland: Das Naturland Siegel zertifiziert weltweit ökologischen Anbau und steht für strenge Dünger-Richtinien. Dieses Zertifikat verwendet z.B. der Bio-Espresso Gepa Ankole (ganze Bohne).

Hand in Hand: Das Siegel Hand in Hand zertifiziert ausschlieĂźlich Rapunzel Produkte wie den Rapunzel Heldenkaffee Espresso ganze Bohne.

Demeter: Das deutsche Bio-Siegel Demeter ist bekannt dafür, strengere Richtlinien als das EU-Bio-Siegel anzuwenden. Hier gibt es z. B. den Bio-Espresso Demeter Camocim von Martermühle. Das Besondere ist hier nicht nur, dass die Kaffeepflanzen in Brasilien nach ökologischen Richtlinien angebaut werden, sondern auch von Hand gepflückt werden.

MariaSole Kaffeebohnen im Test - die Bohnen erhalten genau den richtigen Röstgrad: Sie werden nicht geschockt und geben so ihre wertvollen Aromen und ätherischen Öle frei
MariaSole Kaffeebohnen im Test – die Bohnen erhalten genau den richtigen Röstgrad: Sie werden nicht geschockt und geben so ihre wertvollen Aromen und ätherischen Ă–le frei

HandgepflĂĽckte Bohnen sind besonders hochwertig und magenschonend

Der Unterschied zwischen handgepflĂĽckten und maschinell geernteten Kaffeebohnen ist groĂź. Bei der Ernte mit der Hand pflĂĽcken die Bauern nur die reifen Kirschen und kommen dann mehrmals wieder. Bei maschineller Ernte werden alle Kirschen zur gleichen Zeit abgeerntet, sodass es unterschiedliche Reifegrade gibt.

Handgepflückter Kaffee enthält demnach nur die wirklich reifen Früchte, was nicht nur hochwertiger ist, sondern laut Doc Esser vom WDR2 Podcast “Frag Dich fit” auch besonders magenschonend.
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test - traditionelle Röstung über Olivenholzfeuer
TreForze! Espresso Kaffeebohnen im Test – traditionelle Röstung ĂĽber Olivenholzfeuer

Links und Quellen

MariaSole Kaffeebohnen im Test - auf Sizilien/Italien im traditionellen Trommelröst-Verfahren über Holzfeuer geröstet
MariaSole Kaffeebohnen im Test – auf Sizilien/Italien im traditionellen Trommelröst-Verfahren ĂĽber Holzfeuer geröstet

Ă„hnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.021 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...