Geld und Macht statt Nächstenliebe?

„Team Wallraff“: Das Deutsche Rote Kreuz – aus Liebe zum Menschen?

20. Oktober 2020 - 11:49 Uhr

Deutsches Rotes Kreuz: Steht hier nicht der Mensch im Mittelpunkt?

Es ist eines der bekanntesten Zeichen der Welt: ein rotes Kreuz auf weißem Grund. Es steht für Hilfe und für Nächstenliebe – und gerade in Zeiten der Corona-Pandemie steht auch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Mittelpunkt. Das "Team Wallraff – Reporter undercover" hat über einen Zeitraum von mehr als anderthalb Jahren vor und während Corona recherchiert und sich die wichtigsten Bereiche, in denen das Deutsche Rote Kreuz aktiv ist, genau angesehen.

Dabei haben die Undercover-Reporter festgestellt: Das DRK ist eine Organisation, die auf höheren Ebenen offenbar nicht mehr nur den Menschen in den Mittelpunkt stellt, sondern Geld und Macht. Mehr dazu sehen Sie im Video.

RTL-Reporter undercover in Einheiten des Deutschen Roten Kreuzes

RTL-Reporter Manuel lässt sich für "Team Wallraff – Reporter undercover" zum Rettungssanitäter ausbilden und arbeitet anschließend auf dem Rettungswagen und in der Notaufnahme eines DRK-Krankenhauses. Dieses hinkt Jahrzehnte hinter dem Stand des klinischen Standards hinterher, müsste dringend modernisiert werden – doch Geld scheint das DRK hier nicht investieren zu wollen.

Auch die Organisation läuft hier nicht reibungslos: Unser Reporter sieht unter anderem, dass ein Patient mit Thrombose-Verdacht aus der Notaufnahme ohne das Ergebnis eines Bluttests wieder nach Hause geschickt wird. Bei seinem Einsatz auf dem Rettungswagen erlebt er gleichgültige Helfer und wie der Rettungswagen für Krankentransporte statt für den Rettungsdienst eingesetzt wird.

RTL-Reporterin Luisa bei einer Hausnotruf-Leitstelle des DRK

Leben Senioren mit dem Hausnotruf des DRK wirklich sicherer? Und wer kommt hier zur Hilfe, wenn es einen Notfall gibt? RTL-Reporterin Luisa heuert undercover bei einer Hausnotruf-Leitstelle des DRK in Köln an. Dort arbeitet sie bereits nach drei Wochen selbstständig am Notruf-Telefon und fährt alleine zu den Notfällen vor Ort – ohne dass ihr vorher medizinische Kenntnisse vermittelt wurden.

Der zuständige Kreisverband Köln schreibt dazu: "Der Einarbeitungszyklus umfasst ca. einen Monat mit gedoppelten Einsätzen. Dabei erfolgt auch die Prüfung der fachlichen Eignung durch die Leitung in Zusammenarbeit mit langjährig Beschäftigten."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Im Podcast: Team Wallraff über die Herangehensweise der DRK-Undercover-Reportage

DRK pflegt beste Kontakte in die Politik

Weil das Deutsche Rote Kreuz aus zahlreichen unabhängigen Einzelteilen besteht, ist vieles in der Struktur der Organisation undurchsichtig. Auch die Gehälter seiner Geschäftsführer hält das DRK geheim. Ein offenes Geheimnis ist jedoch, dass das Deutsche Rote Kreuz beste Kontakte in die Politik pflegt und diese zu nutzen versucht, wann immer es geht.

Die meisten Mitarbeiter beim Roten Kreuz leisten hervorragende Arbeit, viele von ihnen sogar ehrenamtlich. Doch weiter oben scheint man mehr aufs Geld als auf den Menschen zu schauen. Wie viel passiert beim Roten Kreuz also wirklich aus Nächstenliebe?

„Team Wallraff – Reporter undercover“ bei TVNOW

Die ganze DRK-Reportage von "Team Wallraff – Reporter undercover" steht auf TVNOW und in der TVNOW App nachträglich in voller Länge zum Abruf bereit.