RTL News>Geld>

Wasserverbrauch einsparen: Wie Sie jetzt Ihren Geldbeutel schonen

Familien sparen bis zu 300 Euro im Jahr!

Kleine Tricks, große Wirkung: Wie Sie 50 Prozent des Wasserverbrauchs einsparen

Frau schäumt sich Haare ein
Die Verbraucherzentrale Brandenburg gibt Tipps zum Wasser sparen im Alltag.
iStockphoto

Wie können wir noch mehr sparen? Der Wasserverbrauch ist in vielen Haushalten in den letzten Jahren angestiegen. Vor allem unser Strom wird immer teurer, insbesondere seit dem Ausbruch des Ukraine-Krieges. Wie können wir insgesamt Energie sparen? Mit einfachen und kostengünstigen Tipps lässt sich der Wasserverbrauch laut der Verbraucherzentrale Brandenburg deutlich senken! Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Die Verbraucherzentrale hat drei simple Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie einfach Wasser sparen können.

Lese-Tipp: Kennen Sie schon diese Tricks? Weniger Strom verbrauchen: Wie Sie bis zu 500 Euro im Jahr sparen!

Wasser sparen: Verbraucherzentrale mit Tipps – „Es muss nicht täglich geduscht werden“

Duschen statt Baden hilft in der Regel, Wasser zu sparen. Generell gilt dabei: „Je kürzer, desto besser und es muss auch nicht täglich geduscht werden. Das ist gut für die Umwelt, den Geldbeutel und die eigene Haut“, so Joshua Jahn von der Verbraucherzentrale Brandenburg. Um Energiekosten zu sparen, hilft im Sommer auch mal eine kalte Dusche, denn vor allem das Einsparen von Warmwasser macht sich schnell im Geldbeutel bemerkbar. Beim Sparen hilft zudem ein neuer Duschkopf.

Lese-Tipps: Ersparnisse von bis zu 75 Prozent möglich: Bares Geld sparen! Diese Supermarkt-Codes kennt fast niemand

Ihre Meinung ist uns wichtig! Sparen Sie mittlerweile Wasser beim Duschen?

Wasser sparen mit Sparduschkopf – kleine Kosten, große Einsparwirkung!

Ein Sparduschkopf kostet etwa 20 Euro, spart aber bis zu 50 Prozent des Warmwasserverbrauchs ein. Dabei bleibt der volle Wasserstrahl erhalten, obwohl viel weniger Wasser verbraucht wird.

Der Trick: Der Sparduschkopf mischt einfach Luft unter. Der neue Duschkopf sollte einen Wasserdurchfluss von weniger als neun Liter pro Minute haben.

Ein Vier-Personen-Haushalt kann dadurch laut Verbraucherzentrale Brandenburg bis zu 300 Euro im Jahr sparen! Das gleiche Prinzip nutzen die sogenannten Perlatoren am Duschkopf, das sind die Drüsen, die am Auslauf der Wasserarmaturen befestigt sind, auch Durchflussbegrenzer genannt. Diese kostengünstigen und leicht einzubauenden Spargeräte werden einfach am Wasserhahn angebracht.

Lese-Tipp: Tipps der Profis! Supermarkt, Sprit, Versicherungen: Wo Sie jetzt richtig sparen können - egal mit welchem Einkommen

Im Video: Drei Mal länger duschen mit der gleichen Menge Wasser

Drei Mal länger duschen mit der gleichen Menge Wasser Wasser sparen im Badezimmer
00:37 min
Wasser sparen im Badezimmer
Drei Mal länger duschen mit der gleichen Menge Wasser

30 weitere Videos

Wasser mit Ökoprogramm einsparen – setzen Sie auf energieeffiziente Geräte

Noch ein simpler Trick: Weniger Wasser verbrauchen auch die Ökoprogramme bei Ihren Waschmaschinen und Geschirrspülern! Selbst im Vergleich zu Kurzprogrammen ist der Wasser- und Stromverbrauch teilweise niedriger, obwohl die Maschine deutlich länger läuft. Zudem sollte man die Geräte möglichst voll beladen, damit sie nicht unnötig oft laufen und dadurch mehr Wasser als nötig verbraucht wird. Wer ein neues Gerät anschaffen möchte, sollte unbedingt auf den Wasserverbrauch und die Energieeffizienz achten.

Lese-Tipp: Stiftung Warentest: Welche Spülmaschine ist am besten für die Umwelt?

„Wer für ein vermeintliches Schnäppchen ein Auge zudrückt, zahlt langfristig bei Strom- und Wasserkosten darauf“, so der Experte. Orientierung gibt dabei das EU-Energielabel. Dort werden die Geräte in Energieeffizienzklasse anhand von Buchstaben einsortiert. Geräte sind umso sparsamer, je weiter vorne sie im Alphabet stehen. Wenn möglich sollte man ein neues Gerät aus der besten Klasse A kaufen. (mjä)