Podcast: Leben ohne Sinn

„Ich bin ohne Geruchssinn geboren – und habe es 14 Jahre lang nicht gemerkt“

19. August 2020 - 10:51 Uhr

von Lauren Ramoser

Gerüche haben in meinem Leben noch nie eine Rolle gespielt. Lange dachte ich, dass ich einfach sehr schlecht riechen könnte. Erst mit 14 Jahren stellte ein Arzt die Diagnose: Anosmie – und zwar seit meiner Geburt. Ich bin also ohne Geruchssinn auf die Welt gekommen. Warum das erst so spät erkannt wurde und wie die Diagnose unser Leben als Familie verändert hat, erzähle ich gemeinsam mit meiner Mutter Susanne in der ersten Folge meines Podcasts "Leben ohne Sinn".

Folge 1 des Podcasts: „Und plötzlich war mein Kind behindert"

Folge 2: Alice Scharf weiß schon jetzt, dass sie erblinden wird. Wie es ihr damit geht, erzählt sie hier. 

Folge 3: Ein Leben ohne Schmerzempfinden ist lebensgefährlich - warum das so ist und wie Maries Lebensgeschichte aussieht, erzählen wir hier.

Folge 4: Julia Anika Schuh ist gehörlos geboren und kann heute dank eines Cochlea-Implantats hören. Über das Leben zwischen zwei Welten erzählt sie hier.

Folge 5: Beate Thiem ist seit ihrer Geburt blind, lässt sich davon aber nicht aufhalten. Hier erzählt sie ihre beeindruckende Geschichte.

Folge 6: Claudia Kerber hat ihren Geruchssinn verloren und weiß bis heute nicht, warum der Sinn fehlt.

Folge 7: In dieser Folge erzählt Sabrina wie es sich kocht, isst und lebt, wenn plötzlich der Geschmackssinn fehlt.

Folge 8: Oft sagt man: Liebe macht blind. Stefan Weiler ist geburtsblind und weiß, dass das in der Liebe tatsächlich kein Hindernis ist. Andere Dinge aber schon, wie er in dieser Folge erzählt.

Folge 9: Theresa Maas hat ihren Geruchssinn als Kleinkind verloren. In dieser Folge versuchen sich also zwei Unbeteiligte zu erklären, was Geruch ist.

Folge 10: Martin Schmiederer hat Synästhesie, also eine verknüpfte Sinneswahrnehmung. Er kann Töne sehen und Buchstaben schmecken.

Folge 11: Gunnar van der Pütten hatte mit 24 Jahren einen Schlaganfall. Seitdem hat sein Gehirn die linke Körperhälfte vergessen.

Diagnose war für meine Mutter schwer und für mich erleichternd

14 Jahre lang bin ich davon ausgegangen, dass mit mir körperlich alles in Ordnung ist. Meine Mutter hat mir häufig die Geschichte erzählt, wie sie mich nach meiner Geburt zum ersten Mal im Arm gehalten hat: "Ich habe deine Finger und deine Zehen gezählt, deinen Vater angeschaut und gesagt: Wir haben ein kerngesundes Kind!" Erst Jahre später stellte sich heraus, dass das so nicht stimmt, aber einen fehlenden Geruchssinn kann man eben nicht sehen.

Für meine Mutter war diese Diagnose schwieriger als für mich. Für sie war ihr Kind plötzlich behindert. Ich hingegen hatte endlich einen Namen, eine Erklärung für etwas, das schon immer so war. Der HNO-Arzt hat mir damals den Wikipedia-Artikel über Anosmie ausgedruckt. Die zusammengetackerten Zettel habe ich noch heute, abgeheftet in dem mittlerweile deutlich angewachsenen Ordner, in dem sich Arztberichte und Befunde stapeln.

Was passiert, wenn ein Sinn fehlt?

Mit meiner Sinneseinschränkung bin ich schon immer offen umgegangen, denn damit ich im Alltag barrierefrei zurechtkomme, brauche ich Menschen in meinem Umfeld, die mir ihre Nase "leihen". Im Vergleich mit anderen fällt aber auch auf, was der Geruchssinn eigentlich alles kann - und was mir dadurch fehlt.

Spannend wird es vor allem, wenn dann Menschen mit anderen Sinneseinschränkungen erzählen, wie ihr Alltag aussieht. Und wie groß sogar der Unterschied zwischen mir und jemandem ist, der seinen Geruchssinn erst im Laufe seines Lebens verloren hat. Jede Idee, jedes Bild, jeder Gedanke, den wir haben, kamen durch einen oder eine Kombination unserer Sinne in unserem Kopf. Einen anderen Weg haben wir nicht. Wenn dann ein Sinn fehlt, hat das große Auswirkungen auf unsere Wahrnehmung.

Im "Leben ohne Sinn"-Podcast sprechen Menschen mit einer Sinneseinschränkung über ihren Alltag, über Vorurteile und über die ganz großen Sinnfragen, wenn einer der Sinne fehlt - jeden Dienstag neu bei AUDIO NOW, Spotify, Deezer, Apple Music, podcast.de und überall, wo es Podcasts gibt.

Neue Folgen auf AUDIO NOW

Abonnieren Sie den Podcast, um keine Folge mehr zu verpassen."Leben ohne Sinn" mit Lauren Ramoser können Sie jederzeit kostenlos bei AUDIO NOW hören.

AUDIO NOW ist die neue zentrale Audio-Plattform für Deutschland und vereint neben diesem Podcast viele weitere Audio-Serien und exklusive Podcasts. Hier können Sie sich die App kostenlos herunterladen und das umfangreiche Angebot entdecken: Die AUDIO NOW-App gibts es im App Store und im Play-Store.