Gabby Petito (†22) starb nach einem Roadtrip mit ihrem Verlobten

Starb Brian Laundrie schon zwei Tage nach Gabbys Vermisstenmeldung?

Gabby mit ihrem Verlobten Brian Laundrie. Er kehrte allein von der gemeinsamen Reise zurück und verschwand später ebenfalls.
Gabby mit ihrem Verlobten Brian Laundrie. Er kehrte allein von der gemeinsamen Reise zurück und verschwand später ebenfalls.
© imago images/ZUMA Press, North Port Police Department via www.imago-images.de, www.imago-images.de

28. Oktober 2021 - 12:15 Uhr

Florida: Brian Laundrie tot aufgefunden

Nach dem Eingeständnis von Fehlern bei den Ermittlungen im Fall Gabby Petito, kommen immer mehr Details zu Brian Laundries Verschwinden ans Licht. Die Ermittler hatten offenbar Gabbys Verlobten an einem Tag im September mit dessen Mutter verwechselt, sagte der Sprecher der Polizei von North Port, Josh Taylor, einem örtlichen Fernsehsender. Demnach sei es "sehr gut möglich", dass der 23-jährige Flüchtige bereits zwei Tage nach der Vermisstenmeldung seiner Verlobten Gabby Petito verstorben sei.

Ermittlerpanne im Fall Gabby Petito

Die 22-jährige Petito war am 11. September als vermisst gemeldet worden. Einen Tag später wurde das Haus der Eltern des Verlobten in Florida, in dem auch das Paar gelebt hatte, von der Polizei überwacht. Wiederum einen Tag später soll es hier zu einer folgenschweren Verwechslung gekommen sein – nämlich zwischen Brian und seiner Mutter Roberta. "Ich glaube, es war seine Mutter, die eine Baseballkappe trug", sagte Polizeisprecher Taylor nun. Beide hätten eine ähnliche Statur. Als die Person mit der Baseballkappe aus dem Auto ausgestiegen sei, habe man gedacht, es handele sich um Petitos Freund. "Kein Fall ist perfekt", so der Polizeisprecher.

Brian Laundrie starb vermutlich zwei Tage nach Gabbys offizieller Vermisstenmeldung

In einer Erklärung gegenüber dem US-Magazin "People" sagte Polizeisprecher Taylor außerdem, dass "diese falsche Identifizierung keinen großen Einfluss auf die Kosten und die Ermittlungen hatte". Er fügte hinzu: "Abgesehen von der Verwirrung, hat es wahrscheinlich nichts geändert. Es ist sehr gut möglich, dass Brian bereits verstorben war. Er musste trotzdem gefunden werden. Wir wollten nur, dass die Leute besser verstehen, warum wir dachten, wir wüssten, dass Brian im Haus seiner Eltern war."

Der 23-Jährige war, kurz nachdem Gabby Petito als vermisst gemeldet worden war, mit seinem Auto weggefahren. Die Polizei ging zunächst davon aus, dass Brian Laundrie zwei Tage später wieder zum Elternhaus zurückgekehrt sei.

Darüber, wann die Eltern von Petitos Verlobten ihren Sohn als vermisst gemeldet haben, gab es zuletzt widersprüchliche Angaben. Die Polizei hatte ursprünglich erklärt, die Eltern hätten die Polizei erst Tage nach dem Verschwinden des 23-Jährigen informiert. Der Anwalt der Familie sagte hingegen, er habe sich im Namen der Familie bereits Tage zuvor an die Polizei gewandt.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Weltweites Interesse am Fall Gabby Petito

Der Fall Gabby Petito sorgt seit Wochen weltweit für Schlagzeilen. Die 22-Jährige war im Juli mit ihrem Verlobten Brian Laundrie (23) zu einem Roadtrip durch die USA aufgebrochen. Die beiden teilten zahlreiche Bilder von ihrer Reise in den sozialen Medien. Am 1. September kam Laundrie alleine nach Florida nach Hause. Zu Gabbys Verschwinden schwieg er und kommunizierte nur über seinen Anwalt.

Chronologie der Ereignisse im Fall Gabby Petito

Im Sommer waren Gabby Petito (22) und ihr Verlobter Brian Laundrie (23) zu einem Roadtrip durch die USA aufgebrochen - nur er kehrte zurück. Gabbys Leiche war am 19. September im Grand-Teton-Nationalpark (US-Bundesstaat Wyoming) gefunden worden.
Im Sommer waren Gabby Petito (22) und ihr Verlobter Brian Laundrie (23) zu einem Roadtrip durch die USA aufgebrochen - nur er kehrte zurück. Gabbys Leiche war am 19. September im Grand-Teton-Nationalpark (US-Bundesstaat Wyoming) gefunden worden.
© Gabby Petito/Instagram

Dann verschwand auch Brian Laundrie: Er wurde seit dem 17. September vermisst. Zwei Tage später fanden Suchtrupps in einem Nationalpark in Wyoming die Leiche von Gabby Petito. Laut Obduktionsbericht wurde sie zu Tode stranguliert.

Gegen Brian Laundrie lag zwar ein Haftbefehl wegen Bankbetrugs vor, er galt in Zusammenhang mit dem Tod seiner Verlobten nie explizit als Tatverdächtiger. Die Polizei stufte ihn jedoch als für die Ermittlungen relevante Person ein. Vergangene Woche wurden schließlich Leichenteile in einem Naturschutzgebiet Florida entdeckt, nämlich die von Gabbys Verlobten Brian Laundrie. (kra)