Archiv

Gabby Petito

Gabby Petito war eine US-amerikanische Reise-Bloggerin. Gemeinsam mit ihrem Verlobten Brian Laundrie reiste sie 2021 durch die USA und kam dabei ums Leben.

Gabby Petito picture alliance / ABACA

​Gabrielle „Gabby“ Petito wurde am 19. März 1999 auf Long Island im US-amerikanischen Bundestaat New York geboren. Bis zu ihrem Tod lebte sie gemeinsam mit ihrem Verlobten Brian Laundrie in Florida bei Brians Eltern.

Gabby Petito: Der Road-Trip durch die USA mit ihrem Verlobten Brian Laundrie sollte ein Liebes-Abenteuer werden

Gabby Petito und ihr Partner Brian Laundrie lernten sich bereits 2019 als Schüler kennen und verlobte sich nur ein Jahr später im Juli 2020. Zwölf Monate danach, im Juli 2021 starte das junge Paar einen Roadtrip von ihrer Heimat Florida aus an die Westküste der USA. Ihr gemeinsames, mehrmonatiges Abenteuer im selbst umgebauten Van dokumentierten und teilten sie auf ihrem YouTube-Reiseblog.

Besorgniserregendes Polizei-Video aus Utah zeigte, dass der glückliche Schein des Paares auf Social Media trügt

Während Gabby Petito und ihr Verlobter ihre Familie, Freunde und Fans glauben ließen, sie hätten die schönste Zeit ihres Lebens, entstand am 12. August 2021 ein brisantes Body-Cam-Video bei einer Verkehrskontrolle, aufgenommen von der Polizei in Utah. In diesem Clip sieht man die junge Camperin Gabby Petito vollkommen aufgelöst und emotional. Sie erklärte der Polizei, dass sie sich mit ihrem Freund Brian Laundrie aufgrund ihrer Zwangsstörung heftig gestritten habe. Dabei habe sie ihr Verlobter geohrfeigt. Die Beamten verordneten dem jungen Paar eine Nacht getrennt zu verbringen und schickten Brian Laundrie in ein Hotel während Gabby Petito allein im Van übernachtete.

Brian Laundrie erreicht das Ziel der Reise ohne seine Verlobte Gabby Petito – von ihr fehlte jede Spur

Etwa zwei Wochen nachdem Gabby Petito und Brian Laundrie auf der Straße kontrolliert wurden, kehrte Brian allein nach Florida zurück. Von Gabby Petito fehlte jede Spur und der Verlobte traf keine Aussage über den Verbleib der jungen Frau. Das letzte Lebenszeichen hatte Gabby Petito gegenüber ihrer Familie am 25. August 2021 abgegeben, als sie sich mutmaßlich im „Grand Teton National Park“ im Bundesstaat Wyoming aufhielt. Am 11. September 2021 wurde die junge Amerikanerin offiziell für vermisst erklärt und ihr Verlobter Brian Laundrie als Verdächtiger eingestuft.

Leichenfund in Wyoming: Es handelte sich um Gabby Petito – das FBI geht von Mord aus

Am Sonntag, den 19. September 2021 fand die Polizei schließlich eine weibliche Leiche in dem Nationalpark, aus dem vermutlich das letzte Lebenszeichen von Gabby Petito gesendet wurde. Drei Tage später folgte die traurige Gewissheit: Am Mittwoch, den 22. September 2021 bestätigten die US-Ermittler nach gerichtsmedizinischen Untersuchungen, dass es sich bei der Frauenleiche um die vermisste YouTuberin Gabby Petito handelt. Die genaue Todesursache konnte nicht bestimmt werden, allerding geht das FBI nach offiziellen Berichten von einem Tötungsdelikt aus.

Der Fall Gabby Petito geht viral: Tausende Jugendliche versuchen den Mord aufzuklären

Nach dem Leichenfund der jungen Amerikanerin Gabby Petito fehlt von ihrem Verlobten Brian Laundrie jede Spur. Im Netz versuchen unterdessen zahlreiche Jugendliche und Fans der Reise-Bloggerin den angeblichen Mordfall zu lösen. Die Hobby-Ermittler analysieren Gabbys Verhalten der letzten Wochen auf Social Media und hoffen, durch die Aufmerksamkeit des Falls den Verlobten finden zu können.

Alle Infos und News zu Gabby Petito und dem mysteriösen Todesfall gibt’s immer hier bei RTL News.