Die Ermittler fanden Notizen des mutmaßlichen Mörders

Mordfall Gabby Petito: Verlobter Brian Laundrie hinterließ Geständnis

Im Sommer waren Gabby Petito (22) und ihr Verlobter Brian Laundrie (23) zu einem Roadtrip durch die USA aufgebrochen - nur er kehrte zurück. Gabbys Leiche war am 19. September im Grand-Teton-Nationalpark (US-Bundesstaat Wyoming) gefunden worden.
Im Sommer waren Gabby Petito (22) und ihr Verlobter Brian Laundrie (23) zu einem Roadtrip durch die USA aufgebrochen - nur er kehrte zurück. Gabbys Leiche war am 19. September im Grand-Teton-Nationalpark (US-Bundesstaat Wyoming) gefunden worden.
© Gabby Petito/Instagram

24. Januar 2022 - 10:45 Uhr

Die schlimme Tragödie um das junge Pärchen aus Florida erregte Aufsehen auf der ganzen Welt. Gabby Petito und Brian Laundrie, die letztes Jahr zu einem Roadtrip durch die USA aufbrachen und stattdessen den Tod fanden. Weil er sie ermordete und Tage später sich selbst tötete. Den Mord an seiner Verlobten scheint der 23-Jährige noch vor seiner Selbsttötung gestanden zu haben, das beweisen Notizen von Brian Laundrie, die Ermittler erst jetzt entschlüsselten.

Fall Gabby Petito
Dieses Archivfoto vom 12. August 2021 aus einem von der Polizei von Moab, Utah, zur Verfügung gestellten Video zeigt Brian Laundrie im Gespräch mit einem Polizeibeamten. Foto: Uncredited/Moab Police Department via AP/dpa
© deutsche presse agentur

Fall Gabby Petito: Der Roadtrip, der in einem Alptraum endete

Gabby Petito und ihr Verlobter Brian Laundrie.
Foto des Pärchens aus glücklichen Zeiten.
© via REUTERS, FLORIDA POLICE, /FW1F/Cynthia Osterman

Brian Laundrie und Gabby Petito brachen im Juli 2021 von Florida aus auf, zu einem Roadtrip durch die USA zu machen. Das Paar teilte seine schönen Erlebnisse auf Social Media, aber es scheint auch Schattenseiten gegeben zu haben. Das zeigt eine Polizeiaufnahme, die während des Trips aufgenommen wurde. Da hielten die Beamten das junge Pärchen an, weil sie in voller Fahrt wohl so heftig stritten, dass Augenzeugen das Fahrzeug meldeten. Am 01. September kehrte der 23-Jährige dann allein zu seinem Familienhaus zurück.

Daraufhin begann die Suche nach der 22-Jährigen. Brian Laundrie schwieg, sagte den Beamten nichts über den Verbleib seiner Verlobten. Nur wenig später verschwand auch Laundrie. Die Ermittler fanden die Leiche der jungen Frau in einem Nationalpark in Wyoming, später dann auch die ihres Verlobten unweit von seinem Zuhause in Florida. Die Obduktion ergab, dass Gabby Petito durch Strangulation ermordet worden war. Brian Laundrie tötete sich selbst durch einen Kopfschuss.

Die Ermittler fanden außerdem ein Notizbuch des 23-Jährigen. Durch Kontakt mit Wasser durch eine Flut waren die Eintragungen aber nicht mehr gut zu lesen. Jetzt entschlüsselten die Ermittler, was der junge Mann aufschrieb und fanden heraus: Es ist ein Geständnis.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

USA: Brian Laundrie gab Tötung von Gabby Petito zu

Im Sommer waren Gabby Petito (22) und ihr Verlobter Brian Laundrie (23) zu einem Roadtrip durch die USA aufgebrochen - nur er kehrte zurück. Gabbys Leiche war am 19. September im Grand-Teton-Nationalpark (US-Bundesstaat Wyoming) gefunden worden.
Im Sommer waren Gabby Petito (22) und ihr Verlobter Brian Laundrie (23) zu einem Roadtrip durch die USA aufgebrochen - nur er kehrte zurück. Gabbys Leiche war am 19. September im Grand-Teton-Nationalpark (US-Bundesstaat Wyoming) gefunden worden.
© Gabby Petito/Instagram

Das FBI teilte laut "NBC News" am Freitag mit: "Eine Überprüfung des Notizbuchs ergab schriftliche Aussagen von Herrn Laundrie, in denen er die Verantwortung für den Tod von Frau Petito übernahm."

Außerdem hätten auch die Ermittlungen einzig die Schuld von Brian Laundrie bestätigt: "Die Untersuchung identifizierte keine anderen Personen außer Brian Laundrie, die direkt in den tragischen Tod von Gabby Petito verwickelt waren. Das Hauptaugenmerk des FBI während der gesamten Untersuchung lag darauf, Gabby und ihrer Familie Gerechtigkeit widerfahren zu lassen."

Jetzt gebe es keinen Zweifel mehr daran, wie sich die Tragödie zugetragen hat. (mca)