Drastische Wende im Fall Gabby Petito!

Ist Brian Laundrie tot? Persönliche Gegenstände und menschliche Überreste in der Nähe gefunden!

22. Oktober 2021 - 10:58 Uhr

Gerichtsmediziner und Leichenspürhund zur Fundstelle gerufen

Auf der Suche nach Brian Laundrie scheint der Polizei ein Durchbruch gelungen zu sein. Wie das FBI erklärte, wurden mehrere Gegenstände auf einem abgelegenen Wanderweg im Carlton Reserve in Florida gefunden. In der Nähe des Fundorts wurden auch menschliche Überreste entdeckt! Könnte es sich dabei um die Leiche von Laundrie handeln? Laut CNN forderten die Ermittler einen Gerichtsmediziner und ein Leichenspürhund an, um das Areal weiter abzusuchen. Eine Identifizierung der Überreste dürfte noch eine Weile dauern.

Notizbuch und Rucksack von Brian Laundrie gefunden

In einem Presse-Statement bestätigte das FBI Tampa, dass im "Myakkahatchee Creek Environmental Park" ein Rucksack und ein Notizbuch gefunden wurden, die Brian Laundire gehören sollen. Chefermittler Michael McPherson bestätigte auch, dass die Ermittler in der Nähe auf etwas gestoßen seien, "was anscheinend menschliche Überreste sind". Die Fundstelle habe zuvor unter Wasser gestanden, so Mc Pherson. Weitere Details könne er aktuell noch nicht nennen, weil die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen seien. Er geht davon aus, dass die Ermittler die Fundstelle noch mehrere Tage lang untersuchen würden.

Brian Laundries Eltern sollen der Polizei geholfen haben

Die Behörden suchen seit Wochen nach dem Verlobten der getöteten Gabby Petito. Das Paar war gemeinsam zu einem Roadtrip durch die USA aufgebrochen, von dem nur Brian Laundrie zurückkehrte. Wie der Sender CNN nun berichtet, waren es offenbar die Eltern des Gesuchten, die die Polizei auf die Spur des 23-Jährigen brachten.

Die Laundries sollen sich dem Bericht zufolge am Dienstagabend bei der Polizei gemeldet haben. Dabei vereinbarten sie mit den Ermittlern, dass sie bei der Suche in dem Nationalpark in Florida helfen würden. Gemeinsam mit den Beamten seien die Eltern am Mittwoch dann Wege abgelaufen, wo ihr Sohn häufig wandern geht.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ermittler sollen auf Rucksack und Leichenteile gestoßen sein

Nach einer "kurzen Suche" neben einem dieser Wege seien die dann auf "einige Gegenstände" gestoßen, erklärte der Anwalt der Familie dem Sender. Diese Dinge hätten Brian Laundrie gehört. Auf was genau die Ermittler stießen und wie viele Gegenstände gefunden wurden, wollte der Anwalt nicht sagen. Die Polizei führt vor Ort weitere Ermittlungen durch. Die Polizei baute am Fundort offenbar ein Zelt für die Spurensicherung auf, wie auf Bildern in US-Medien zu sehen ist. Kommen sie Gabby Petitos Verlobtem nun auf die Spur?

Wo ist Gabby Petitos Verlobter?

Das FBI bestätigte in einem Tweet, dass "Gegenstände von Interesse" in Verbindung mit der Suche nach Brian Laundrie entdeckt wurden. Das Naturreservat sei wegen der laufenden Ermittlungen für Besucher geschlossen. Weitere Details würden vorerst nicht bekannt gegeben, twitterten die Ermittler.

Lese-Tipp: Ruft Gabby Petito hier mit einem Handzeichen stumm um Hilfe?

Die Leiche der 22-Jährigen wurde im September in einem Nationalpark in Wyoming gefunden. Laut Obduktionsbericht wurde die junge Frau zu Tode stranguliert. Brian Laundrie gilt in dem Fall als Person von Interesse. Der Polizei liegt außerdem ein Haftbefehl wegen Bankbetrugs gegen den 23-Jährigen vor. Er war allein von dem Roadtrip zurückgekehrt und kurze Zeit später spurlos verschwunden. (jgr)