In Kooperation mitExpertenTesten.de
TĂśV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

Digitale Spiegelreflexkamera Test 2020 • Die 12 besten Digitale Spiegelreflexkameras im Vergleich

Für eine sehr gute Bildqualität ist bei Hobbyfotografen und Profis die Digitale Spiegelreflexkamera bekannt. Sie erzielt mit ihrem nach oben geklappten Spiegel, der es erlaubt, den Blick sofort auf das Objektiv zu richten, besonders scharfe Bilder. Das rief auch die Redakteure des namhaften, im ganzen DACH-Raum beliebten und zertifizierten Verbraucherschutzes ExpertenTesten auf den Plan, die intensiv im Netz nach Tests, Produktvergleichen und Kundenstimmen suchten, sie lasen und analysierten. Die Ergebnisse finden sich zusammengefasst in einer ausführlichen Vergleichstabelle der besten Digitalen Spiegelreflexkameras, die es gegenwärtig auf dem Markt gibt. Schauen Sie in die Tabelle und entdecken Sie dort schnell und einfach die richtige Digitale Spiegelreflexkamera für Ihre spektakulären Fotografien

Digitale Spiegelreflexkamera Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Was ist eine Digitale Spiegelreflexkamera und wie funktioniert sie?

Was ist ein Digitale Spiegelreflexkamera Test und Vergleich?Eine Digitale Spiegelreflexkamera bietet viele Funktionen, die sich vornehmlich an den Profi richten. Ursprünglich wurde die Kameraklasse für den fortgeschrittenen Fotografen entwickelt. Als die digitale Fotografie ab den Nuller Jahren für eine kleine Revolution sorgte und den Markt vollständig veränderte, wurde die Digitale Spiegelreflexkamera vermehrt Gegenstand des Interesses von Hobbyfotografen. Die Hersteller reagierten darauf mit Modellen, die sich an Einsteiger richten. Die Funktionen sind im Vergleich zu den Spitzenmodellen mitunter sehr eingeschränkt. Dafür sind die Einstiegsmodelle sehr preiswert und bieten dennoch eine sehr gute Bildqualität.

Funktionsweise der Digitalen Spiegelreflexkamera

Wie es dem Namen bereits zu entnehmen ist, arbeitet in dem Kameragehäuse ein Spiegel. Wenn Sie den Auslöser betätigen, klappt der Spiegel nach oben und gibt den Blick durch den Sucher direkt auf das Objektiv frei. Dies ist der große und auch der einzigartige Vorteil der Digitalen Spiegelreflexkamera, den keine andere Kameraklasse bietet.

Viele Fotografen entscheiden sich trotz der sehr guten Bildqualität der Smartphones und der kleinen Systemkameras für die Digitale Spiegelreflexkamera, weil sie auf das helle natürliche Sucherbild nicht verzichten möchten. Die Konstruktion mit dem Sucher ist allein der Digitalen Spiegelreflexkamera vorbehalten. Der Spiegel ist verantwortlich für das große Gehäuse, das einige Hobbyfotografen als Nachteil empfinden.

Das Wechselobjektivsystem

Das Wechselobjektiv ist ein weiterer Vorteil, den die Digitale Spiegelreflexkamera bietet. Sie bekommen für die aktuellen Modell eine große Auswahl an Objektiven und können sich Ihr individuelles System zusammenstellen. Die Objektive unterscheiden sich in Weitwinkel- und Zoombrennweiten. Darüber hinaus bekommen Sie Festbrennweiten und Spezialobjektive.

Sie haben die Wahl aus preiswerten Lösungen und lichtstarken Objektiven, die schwer und teuer sind. Diese bieten aber eine sehr gute Bildqualität, wenn die Lichtverhältnisse nicht so gut sind. Außerdem haben die niedrigen Brennweiten den Vorteil, dass Sie Objekte vom Hintergrund freistellen können. Verantwortlich dafür sind auch die großen Sensoren, die eine Freistellung des Hintergrundes überhaupt erst ermöglichen.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Digitale Spiegelreflexkameras

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Anwendungsbereiche – die Digitale Spiegelreflexkamera im Einsatz

die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Digitale Spiegelreflexkamera Test bei ExpertenTestenDie Einsatzmöglichkeiten der Digitalen Spiegelreflexkamera sind sehr vielseitig. Es gibt wohl kaum eine fotografische Situation, die Sie mit einer Digitalen Spiegelreflexkamera nicht bewältigen können. Die Kamera eignet sich für die Reisefotografie, für Schnappschüsse im Alltag, aber auch für Sport-, Action und Tierfotografie.

Sie können Bilder für die Presse aufnehmen, Dokumentationen erstellen und Architektur im Bild festhalten. Einsteiger nutzen die Digitale Spiegelreflexkamera zum Lernen, während Profis die vielen manuellen Einstellungsmöglichkeiten benötigen, um ihren Bildern die gewünschte Aussagekraft zu geben.

Berufsfotografen arbeiten nahezu ausschließlich mit der Digitalen Spiegelreflexkamera. Sie benötigen die vielen Funktionen, um in wesentlichen Situationen einzigartige und aussagekräftige Aufnahmen zu erstellen.

Welche Arten von Digitalen Spiegelreflexkameras gibt es?

Die Digitale Spiegelreflexkamera kann in drei Klassen eingeteilt werden. Es gibt Modelle fĂĽr Einsteiger, fĂĽr ambitionierte Amateure und fĂĽr Profis. Die drei Klassen unterscheiden sich in ihrer Ausstattung und vor allem im Preis. Die Modelle fĂĽr Berufsfotografen sind so teuer, dass nur wenige Amateure bereit sind, einen so hohen Preis in ihr Hobby zu investieren.

Digitale Spiegelreflexkamera fĂĽr Einsteiger

Welche Arten von Digitale Spiegelreflexkamera gibt es in einem Test?Im Test liefern die Modelle eine sehr gute Bildqualität. Die Hersteller bauen gern Sensoren ein, die in den Vorjahren bereits in Profikameras zum Einsatz kamen. In dieser Kameraklasse gibt es keinen Vollformatsensor, denn dieser würde den Preis zu stark in die Höhe treiben. Im Vergleich zu den höheren Klassen sind die Modelle nicht so schnell.

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, und die manuellen Einstellungsmöglichkeiten sind reduziert. Dennoch haben Sie die Wahl, ob Sie mit dem vollautomatischen Modus oder manuell fotografieren möchten. Im Test überzeugen die Digitalen Spiegelreflexkameras mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Modelle fĂĽr ambitionierte Hobbyfotografen

Im Vergleich zu den Einstiegsmodellen sind diese Kameras schneller. Das Gehäuse ist verstärkt oder besitzt eine Magnesiumlegierung. Einige Hersteller spendieren der Kameraklasse ein Schulterdisplay, welches für den Fotografen einem professionellen Anspruch genügt.

Ein großer Unterschied besteht in den manuellen Einstellungsmöglichkeiten. Diese orientieren sich an den Profikameras. Dennoch bieten die meisten semipofessionellen Modelle auch eine Vollautomatik und die bei Einsteigern und für die Aufnahme von Schnappschüssen so beliebten Motivprogramme.

Digitale Spiegelreflexkamera fĂĽr den Profi

Profikameras sind mit einem Vollformatsensor ausgestattet. Dabei handelt sich um einen Sensor, dessen Größe mit 24 mm x 36 mm dem Kleinbildformat eines analogen Films entspricht. Diese Sensoren bieten eine herausragende Bildqualität. Sie sind aber auch sehr teuer. Aus diesem Grund gehören die Profikameras im Test zu den teuersten Modellen, die auf dem Markt erhältlich sind.

In der weiteren Ausstattung sind die Profikameras sehr schnell. Sie bieten unzählige manuelle Einstellungsmöglichkeiten für alle Parameter. Eine Vollautomatik, Motivprogramme und ein integrierter Blitz fehlen. Einig Profimodelle sind mit einem integrierten Hochformatauslöser ausgestattet. Das Gehäuse besitzt eine Magnesiumlegierung und einen Spritzwasserschutz. Die Kameras sind groß und schwer, aber auch sehr robust.

Kurzinformation zu den fĂĽhrenden sieben Herstellern

Beste Hersteller aus einem Digitale Spiegelreflexkamera Testvergleich Als digitale Kameras in den Nuller Jahren erschwinglich wurden, gab es zahlreiche Hersteller, die eine digitale Spiegelreflexkamera in ihr Portfolio aufgenommen haben. In den letzten Jahren ist die Nachfrage jedoch zurĂĽckgegangen. Dies ist auf zwei GrĂĽnde zurĂĽckzufĂĽhren. Einmal gibt es die neue Klasse der Systemkameras. Diese bieten wie die Digitale Spiegelreflexkamera ein Wechselobjektivsystem und einen groĂźen Sensor.

Der Sucher und der Spiegel fehlen, dafür ist das Gehäuse sehr klein und kompakt. Viele Kunden entscheiden sich für diese Kameraklasse, weil die Modelle so klein und flexibel sind. Zum anderen bieten die Smartphones eine immer bessere Bildqualität.

Digitale Filter ermöglichen es, den Hintergrund verschwimmen zu lassen. Der Fotoapparat ist immer dabei, und die Bilder können sofort geteilt werden. Mittlerweile gibt es nur noch drei Hersteller, die neue Digitale Spiegelreflexkameras entwickeln. Andere Hersteller haben sich auf die Kategorie der Systemkameras spezialisiert, oder sie sind aus dem Kameramarkt ausgestiegen.
  • Canon
  • Nikon
  • Sony
  • Leica
  • Olympus
  • Panasonic
  • Pentax
Der japanische Hersteller ist neben Nikon der letzte Anbieter von Digitalen Spiegelreflexkameras, die bis heute weiterentwickelt werden und noch mit dem klassischen Spiegel und dem Blick durch den Sucher arbeiten. Canon bietet darüber hinaus auch Systemkameras und Kompaktkameras an. Drucker und weiteres Zubehör für die Fotografie komplettieren das Programm des Herstellers.
Nikon gilt vor allem im Profisegment als Marktführer. Im Test überzeugen die Kameras mit einer überragenden Bildqualität. Die Bedienung ist komplex und erfordert Einarbeitungszeit. Mit einer Nikon können Sie im Vergleich zu den anderen Kameramodellen sehr professionell arbeiten. Für viele Profis ist eine Nikon die beste Kamera. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Fotografen für dieses Kamerasystem.
Sony ist ein japanischer Hersteller, der Digitale Spiegelreflexkameras mit feststehendem Spiegel anbietet. Die Gehäuse sind kleiner, der Blick durch den Sucher entfällt jedoch. Die Modelle überzeugen im Test mit einer sehr guten Bildqualität. Darüber hinaus bekommen Sie von Sony eine moderne Systemkamera, die im Test ebenfalls beste Ergebnisse erzielt. Außerdem entwickelt Sony Fernseher und andere Produkte aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik.
Leica ist ein deutscher Hersteller, der sehr hochwertige Optiken entwickelt. Im Test siedeln sich die Modelle im gehobenen Preisbereich an. Leica setzt auf Festbrennweiten, ein klassisches Design und auf eine manuelle Steuerung. Im Vergleich zu den Modellen der anderen Hersteller ist die Bildqualität überragend gut. Aufgrund der Eigenschaften eignen sich die Modelle jedoch nicht für die breite Masse, sondern eher für spezielle Ansprüche von fortgeschrittenen Fotografen.
Olympus gehört zu den Herstellern, die mittlerweile keine Digitalen Spiegelreflexkameras mehr entwickeln. Wenn Sie einen Test studieren, der schon etwas älter ist, finden Sie verschiedene Modelle von Olympus, die im direkten Vergleich mit einer sehr guten Bildqualität und eine einfachen Bedienung überzeugten. Zusammen mit Panasonic entwickelte Olympus ein eigenes Bajonett, das als Micro-Four-Thirds-System bezeichnet wurde.
Der japanische Hersteller fĂĽr Unterhaltungselektronik hat sich inzwischen auf die Entwicklung hochwertiger Kameras fĂĽr den Bereich der System- und Kompaktmodelle spezialisiert. Eine Digitale Spiegelreflexkamera des Herstellers bekommen Sie nur noch auf dem Gebrauchtmarkt.
Pentax war der einzige Hersteller, der eine Digitale Spiegelreflexkamera mit wasserdichten Eigenschaften entwickelte. Das Modell ist heute auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich. Mittlerweile gehört das Unternehmen zu Ricoh und entwickelt Kameras für Einsteiger im günstigen Preissegment.

So werden Digitale Spiegelreflexkameras getestet

Nach diesen Testkriterien werden Digitale Spiegelreflexkamera bei uns verglichen Der Test einer Digitalen Spiegelreflexkamera ist aufwendig, weil die Modelle so viele Funktionen bieten. Wenn Sie eine Digitale Spiegelreflexkamera mit anderen Modellen in einem Vergleich prüfen möchten, ist es wichtig, dass Sie sich Kriterien heraussuchen, die für Ihre Anforderungen relevant sind. Der Test der Digitalen Spiegelreflexkamera umfasst Bereiche wie die Bildqualität, die Bedienung, die Verarbeitung und die Vielfalt der Einstellungsmöglichkeiten.

In den Vergleich wird auch das Angebot an Objektiven und Zubehör einbezogen. Im Digitale Spiegelreflexkamera Test erfahren Sie, wer den Testsieg erringen konnte. Auch ein Preis-Leistungs-Sieger wird in jedem Test bestimmt. Orientieren Sie sich im Vergleich an den Eigenschaften, die Sie für Ihre Fotoprojekte benötigen. Dann werden Sie das beste Modell für Ihren Anspruch finden.

Sieben mögliche Test Kriterien

Nachfolgend stellen wir Ihnen sieben Kriterien vor, die im Test der Digitalen Spiegelreflexkamera eine zentrale Rolle spielen.

Größe des Sensors

Diese Testkriterien sind in einem Digitale Spiegelreflexkamera Vergleich möglichHier wird zwischen Vollformat und APSC-Format unterschieden.

Auflösung

Eine sehr hohe Auflösung geht häufig zu Lasten der Bildqualität.

Bedienung

Besonders Modelle im Semioprofi- und Profibereich zeigen im Test Probleme bei der Bedienung.

Ausstattung

Eine moderne Digitale Spiegelreflexkamera sollte mit WLAN und Bluetooth ausgestattet sein. Auch ein GPS-Modul fĂĽr die Ortsaufzeichnung ist sehr hilfreich.

manuelle Einstellungmöglichkeiten

Dieses Kriterium ist fĂĽr fortgeschrittene Fotografen besonders wichtig.

Autofokus

Ein schneller Autofokus mit vielen Kreuzsensoren sorgt für im Test für eine präzise Scharfstellung.

Zubehör

Eine große Palette an Objektiven und Zubehör für die Digitale Spiegelreflexkamera wird im Test positiv bewertet.

Häufige Mängel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf einer Digitalen Spiegelreflexkamera achten?

Obwohl die Klasse der Digitalen Spiegelreflexkamera im Test mit einer hohen Qualität und sehr guten Fotos überzeugt, gibt es doch Mängel und Schwachstellen, die Sie kennen und einschätzen sollten. Eine Digitale Spiegelreflexkamera kann im direkten Vergleich mit anderen Modellen bei einigen Kriterien Schwächen seien. Dies wird nicht nur im Test deutlich, sondern auch in den Rezensionen der Kunden, die bereit die Digitale Spiegelreflexkamera besitzen, die Sie in die engere Wahl genommen haben.

Weil sich die Mängel im direkten Vergleich der verschiedenen Modelle nicht auf die gesamte Kamera, sondern nur auf einige Funktionen beziehen, sollten Sie für sich Kriterien auswählen, die Ihnen besonders wichtig sind. Andere Mängel können Sie vernachlässigen.

Diese Mängel und Schwachstellen fallen häufig auf:

Bildrauschen

  • Worauf muss ich beim Kauf eines Digitale Spiegelreflexkamera Testsiegers achten?Dies kommt vor, wenn der Sensor eine sehr hohe Auflösung hat.

unĂĽbersichtliches MenĂĽ

  • Dies ist vor allem fĂĽr Einsteiger ein ärgerlicher Mangel, da die Einarbeitung sehr viel Zeit kostet.

schlechte Verarbeitung

  • Im Test kommt dieser Mangel eher selten vor. Er ist aber in Kundenrezensionen nach längerer Verwendung zu finden.

Empfindlichkeit gegen Nässe

  • Beachten Sie, dass die Einstiegsmodelle häufig keinen Regenschutz besitzen.

hohes Gewicht

  • Dieses Problem wird häufig bei Profikameras genannt, die neben dem Gehäuse auch noch schwere lichtstarke Objektive verwenden.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Digitale Spiegelreflexkamera am Besten?

Wo kaufe ich einen Digitale Spiegelreflexkamera Testsieger von ExpertenTesten am besten?Haben Sie im Vergleich der verschiedenen Modelle die Digitale Spiegelreflexkamera gefunden, die für Sie die beste Wahl ist, können Sie die Kamera und das gewünschte Zubehör direkt im Internet bestellen. Sie bekommen Ihre neue Digitale Spiegelreflexkamera innerhalb weniger Tage nach Hause geliefert. In der Regel zahlen Sie keine Versandkosten.

Aus dem großen Angebot können Sie sich das Zubehör für Ihre Digitale Spiegelreflexkamera zusammenstellen, das Sie benötigen. Dies sind Vorteile, die Sie beim Kauf im stationären Handel nicht haben. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, wenn Sie Ihre neue Digitale Spiegelreflexkamera im Internet bestellen.

Wissenswertes & Ratgeber

Lesen Sie in unserem kleinen Ratgeber, wie lange es die Digitale Spiegelreflexkamera bereits auf dem Markt gibt und wie die Zukunft dieser Produktkategorie aussieht. DarĂĽber hinaus bekommen Sie wichtige Tipps zur Pflege und Wartung.

Stiftung Warentest Digitale Spiegelreflexkamera Test – wesentliche Ergebnisse

Die Ergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema Digitale Spiegelreflexkamera im Überblick Die Stiftung Warentest gründete sich in den 1960er Jahren, um den Kunden einen transparenten und herstellerunabhängigen Marktüberblick über verschiedene Produkte zu geben, die sich einer besonders großen Beliebtheit erfreuen. Auch die Digitale Spiegelreflexkamera wurde mehrfach getestet.

Im aktuellen Test aus dem Jahre 2020 sind Spitzenmodelle dabei, die von der Stiftung Warentest positiv bewertet wurden. Der Test steht zum Download im Internet bereit. Gegen eine geringe Gebühr können Sie alle Einzelheiten aus dem Test studieren und ich danach für die beste Digitale Spiegelreflexkamera entscheiden, die Ihre Ansprüche erfüllt.

Die Entwicklung der Digitalen Spiegelreflexkamera im Laufe der Zeit

Das Ende des 20.Jahrhunderts markiert grob betrachtet auch das Ende der klassischen analogen Fotografie. Die ersten digitalen Kompaktkameras kamen gegen Ende der 1990er Jahre auf den Markt. Die Bildqualität war im Test noch so schlecht, dass die neue Kameraklasse keine ernsthafte Konkurrenz zur analogen Fotografie darstellte. Dies änderte sich mit dem Beginn des neuen Jahrtausends schlagartig. Bald kamen auch die ersten Digitalen Spiegelreflexkameras auf den Markt.

Diese waren jedoch so teuer, dass sie nur für eine kleine Zielgruppe interessant waren. Gegen Ende der Nuller Jahre begann sich die Digitale Spiegelreflexkamera auf dem Markt zu etablieren. Das Ende der analogen Fotografie war nicht mehr aufzuhalten. Die Kunden kauften die neuen Geräte, die Preise sanken, und mit jedem neuen Modell wurden die Funktionen vielfältiger.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Digitale Spiegelreflexkamera

Alle Zahlen und Daten aus einem Digitale Spiegelreflexkamera TestSeit einigen Jahren nehmen die Verkaufszahlen der Digitalen Spiegelreflexkameras ab. Die neuen kleinen Systemkameras erfreuen sich dafür einer wachsenden Beliebtheit. Es ist anzunehmen, dass der Markt für die Digitale Spiegelreflexkamera in Zukunft kleiner wird. Hersteller wie Olympus und Panasonic haben die Entwicklung bereits eingestellt. Experten vermuten, dass das Smartphone und die Systemkamera in Zukunft den Markt dominieren wird. Die Digitale Spiegelreflexkamera wird als beste Kamera auf dem Markt für den Profi und den ambitionierten Fotografen weiterhin das Maß aller Dinge bleiben. Die Vielfalt der Modelle, die heute noch in den Digitale Spiegelreflexkamera Vergleich einbezogen wird, können in den nächsten Jahren aber kleiner werden.

Sieben Tipps zur Pflege und Wartung

Eine Digitale Spiegelreflexkamera ist ein hochwertiges computergesteuertes Präzisionsgerät. Viele Modelle sind für raue Einsatzorte geeignet. Dennoch sollten Sie im Umfang vorsichtig sein und die folgenden Tipps für die Pflege und Wartung der teueren Geräte beachten:

Spritzwasserschutz beachten

Spritzwasserschutz beachten

Im Test haben einige Modelle einen Spritzwasserschutz. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie unter Wasser getaucht werden dĂĽrfen. Ein Schutz bei starkem Regen ist dringend empfehlenswert.

Sensor reinigen

Sensor reinigen

Durch häufigen Objektivwechsel kann der Sensor verschmutzen. Im Test überzeugt die Digitale Spiegelreflexkamera mit einem professionellen Reinigungsmechanismus. Sollte dieser nicht ausreichen, ist eine professionelle Reinigung durch einen Fachmann empfehlenswert.

Originale Akkus verwenden

Originale Akkus verwenden

Akkus von Fremdherstellern, die Probleme verursachen, sind nicht durch die Garantie abgedeckt.

Objektive reinigen

Objektive reinigen

Nutzen Sie spezielle Reinigungsstäbe, so genannte Lensbabys, um die Objekte nach einem rauen Einsatz intensiv zu säubern.

Mattscheibe reinigen

Mattscheibe reinigen

Die Mattscheibe kann durch den Objektivwechsel verschmutzen. Auch fĂĽr diesen Zweck gibt es spezielle ReinigungsflĂĽssigkeiten.

Kein SpĂĽl- und Putzmittel verwenden

Kein SpĂĽl- und Putzmittel verwenden

Reinigen Sie die Kamera immer mit einem feuchten Tuch und verwenden Sie keinerlei Zusätze

Schutz vor Schlägen und Stößen

Schutz vor Schlägen und Stößen

Die Mechanik reagiert auf Schläge und Stöße sehr empfindlich. Lassen Sie die Digitale Spiegelreflexkamera niemals fallen. Im Test gingen die Geräte oftmals kaputt.

Sieben wichtige Fragen

Welche Digitale Spiegelreflexkamera ist fĂĽr den Einsteiger empfehlenswert?

Welche Digitale Spiegelreflexkamera ist für den Einsteiger empfehlenswert im TestEntscheiden Sie sich für ein Einsteigermodell oder für eine Kamera, die für ambitionierte Hobbyfotografen entwickelt wurde. Diese Modelle bieten Ihnen auch dann noch viele Möglichkeiten, wenn Sie sich fotografisch weiterentwickelt haben.

Wie wechsele ich das Objektiv?

Im Vergleich der verschiedenen Hersteller gestaltet sich der Wechsel ähnlich. Lösen Sie die Arretierung, indem Sie auf den entsprechenden Knopf drücken, und drehen Sie das Objektiv ab.

VerschlieĂźen Sie die Ă–ffnung mit dem Schutzdeckel oder setzen Sie direkt ein neues Objektiv auf die Digitale Spiegelreflexkamera auf.

Besitzt die Digitale Spiegelreflexkamera einen automatischen Modus?

Ja. Modelle fĂĽr Einsteiger und die Digitale Spiegelreflexkamera der mittleren Preisklasse erlaubt das Fotografieren mit einer Programmautomatik

Was ist besser – Digitale Spiegelreflexkamera oder Systemkamera?

Wenn Sie mit einem optischen Sucher fotografieren möchten, entscheiden Sie sich für die Digitale Spiegelreflexkamera. Bevorzugen Sie ein schlankes Gehäuse, kaufen Sie eine Systemkamera.

Ist in der Digitalen Spiegelreflexkamera ein Blitz integriert?

Im Vergleich der verschiedenen Modelle fällt auf, dass in den Profimodellen kein Blitz integriert ist. Gleiches gilt für eine Digitale Spiegelreflexkamera mit GPS-Modul. Laut Herstellerangabe fehlt für beide Ausstattungsmerkmale der Platz.

Brauche ich eine Digitale Spiegelreflexkamera mit GPS-Modul?

Wenn Sie häufig auf Reisen sind, ist ein integriertes GPS-Modul empfehlenswert. Es zeichnet zuverlässig alle Positionen auf, aus denen Sie die Bilder aufgenommen haben.

Wie kann ich die Bilder aus der Digitalen Spiegelreflexkamera auf mein Smartphone ĂĽbertragen?

Dies ist sehr einfach, wenn Sie sich fĂĽr eine Digitale Spiegelreflexkamera aus dem Vergleich entschieden haben, die mit WLAN oder Bluetooth ausgestattet ist.

Diese Schnittstellen erlauben Ihnen eine schnelle und einfache drahtlose Ăśbertragung der Bilder auf das Smartphone.

Alternativen zur Digitalen Spiegelreflexkamera

Im Digitale Spiegelreflexkamera Test wird deutlich, dass die Kameras sehr teuer sind. Wenn Sie nicht so viel Geld für einen Fotoapparat ausgeben möchten oder glauben, dass Sie die vielen Funktionen gar nicht nutzen, gibt es preiswertere Alternativen.

Das moderne Smartphone

Die besten Alternativen zu einem Digitale Spiegelreflexkamera im Test und VergleichDie Fotografie mit einem modernen Smartphone gleicht sich immer mehr an die Möglichkeiten der digitalen Spiegelreflexfotografie an. Wenn Sie bislang nicht mit einer Digitalen Spiegelreflexkamera fotografiert haben und sich ein Smartphone mit mehreren Linsen kaufen, stellt dieses Gerät eine gute Alternative zur Einstiegs-Spiegelreflex dar.

Die Systemkamera

Die Systemkamera ist klein und leicht. Sie passt in eine Handtasche, bietet aber dennoch die Bildqualität einer Digitalen Spiegelreflexkamera. In Bezug auf die Kosten zeigt der Vergleich, dass eine sehr gut ausgestattete Systemkamera oftmals sogar teurer ist.

Für Sie ist die Systemkamera eine gute Alternativ, wenn Ihnen das Gehäuse der Spiegelreflex zu groß und das Gewicht zu hoch ist. Wenn Sie auf den optischen Sucher verzichten können, treffen Sie mit einer Systemkamera eine gute Wahl.

WeiterfĂĽhrende Links und Quellen

Unsere weiterführenden Links und Quellen sollen Ihnen helfen, wenn Sie nach dem Digitale Spiegelreflexkamera Test noch Fragen haben, die beim Studium der Testergebnisse nicht gelöst werden können. Die Herstellerlinks geben Ihnen die Möglichkeit, direkt mit einem Experten des Unternehmens in Kontakt zu treten.

Ă„hnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (706 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...