Sie feierten trotz Corona in Köln

Maskenverweigerinnen ziehen sich nackt aus und bedecken Mund und Nase mit Unterhosen

11. November 2020 - 22:57 Uhr

Zwei Frauen wollten sich nicht an die Corona-Regeln halten

Die meisten Karnevalisten in Köln haben sich vorbildlich die Apelle, zuhause zu bleiben zu Herzen genommen. Normalerweise wird die Stadt am 11.11. von Hundertausenden Jecken überschwemmt, die den Auftakt der Saison feiern. Doch ein paar vereinzelte Menschen zogen trotz Corona im Kostüm, aber ohne Maske durch die Innenstadt. Zwei Frauen machten der Polizei das Leben besonders schwer, wie im Video zu sehen ist.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Frauen zogen getragene Unterhosen übers Gesicht

​Obwohl in der Kölner Innenstadt seit Wochen Maskenpflicht gilt – die Stadt gilt wegen der hohen Infektionszahlen als Risikogebiet – hatten die Frauen keine Mund-Nase-Bedeckung dabei. Die Beamten hielten sie darum an und forderten sie auf, eine Maske anzuziehen.

Provokant zogen sich die Frauen daraufhin komplett aus und zogen ihre getragenen Unterhosen als Mund-Nase-Bedeckung übers Gesicht. Drumherum hört man andere Maskengegner begeistert grölen und applaudieren. Die Polizei ließ sich aber auch von ein paar nackten Körperteilen nicht irritieren, sondern wartete in aller Ruhe, bis die Frauen sich wieder angezogen hatten und nahmen dann die Personalien der Unruhestifterinnen auf.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier