Schreie aus den Trümmern

Hier stürzt das Hochhaus in Miami ein: Kamera filmt Moment der Katastrophe

26. Juni 2021 - 15:05 Uhr

Das Haus hatte 12 Stockwerke - viele Opfer befürchtet

Katastrophe in der Nacht! In Miami Beach (Florida) ist gegen 2 Uhr morgens (Ortszeit) ein Teil eines Hochhauses eingestürzt. Augenzeugen berichten von schreienden Menschen in den Trümmern. Bei dem Gebäude mit 12 Stockwerken handelt es sich um die Luxus-Wohnanlage Champlain Towers South mit über 100 Eigentumswohnungen direkt am Strand. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Ursache für den Einsturz ist noch völlig unklar. Angeblich soll es eine Explosion gegeben haben. Von einem Anschlag gehen die Einsatzkräfte derzeit aber wohl nicht aus. Eine Überwachungskamera filmte den Moment, in dem das Gebäude kollabierte. Die Aufnahmen zeigen wir im Video.

Erst bröckelt der Putz, dann kommt das Grollen

Auf Twitter postete eine Frau ein Video einer Überwachungskamera, das aus einem der Räume auf der rechten Seite des Gebäudes stammen soll, die zusammengestürzt sind. Es zeigt, wie Putz von den Wänden bröckelt. Ein bedrohliches Grollen ist zu hören. Die Aufnahmen – im Video oben – enden mit dem Einsturz des Hochhauses.

Anwohner in Miami berichtet von riesiger Staubwolke

Items and debris dangle from a section of the oceanfront Champlain Towers South Condo that partially collapsed Thursday, June 24, 2021, in the Surfside area of Miami, Fla. (Susan Stocker/South Florida Sun-Sentinel via AP)
Ein Kinderbett steht an der Kante des Hochhauses. Die Hälfte des Zimmers wurde weggerissen.
© AP, Susan Stocker

"Das Haus hat gewackelt und ich habe aus dem Fester geschaut", erzählt ein Anwohner dem Sender "ABC News One". Er habe nichts sehen können und im ersten Moment gedacht, dass ein Sturm aufgezogen wäre. "Als der Staub sich legte, waren zwei Drittel des Gebäudes verschwunden", berichtet er.

Ein anderer Anwohner berichtet dem Sender "NBC 6 South Florida" schockiert: "Ich kann es nicht in Worte fassen. Es sieht aus wie nach einem Bombeneinschlag, das Gebäude brach wie ein Pancake in sich zusammen." Fotos und Videos zeigen die abgebrochene Fassade und Möbelstücke aus dem Haus. Zwischen den Gebäuderesten und einem Pool: Nur Staub und Trümmer.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Rettungskräfte mit mehr als 80 Einheiten vor Ort

Medienberichten zufolge wurden nach ersten Erkenntnissen neun Personen verletzt, zwei davon lebensgefährlich. Weitere 35 Menschen wurden nach Angaben der Feuerwehr aus dem Gebäude befreit. Hunderte Helfer waren im Einsatz, um auch in den Trümmern nach möglichen Vermissten zu suchen. Die Rettungsarbeiten könnten noch bis zu einer Woche dauern.

Video-Aufnahmen zeigten, wie Rettungskräfte einen Jungen aus den Trümmern bargen, der die Katastrophe überlebte. Die Gegend um die 88 Street und die Collins und Harding Avenue wurde abgesperrt. Offenbar fiel der Strom in Teilen des Gebiets aus. Rettungskräfte sind mit mehr als 80 Einheiten vor Ort.

Gebäude soll "ziemlich voll" gewesen sein

Der rot umrandete Teil des Hochhaus-Komplexes Champlain Towers South ist eingestürzt.
Der rot umrandete Teil des Hochhaus-Komplexes Champlain Towers South ist eingestürzt.
© Google Maps

Der Bürgermeister von Surfside, Charles Burkett, sagte, er jogge jeden Tag an dem Gebäude vorbei. Für Bauarbeiten an dem Haus sei ein Kran eingesetzt worden. Er zeigte sich fassungslos, in seinem Ort eine solche Tragödie zu erleben. "Es ist unwahrscheinlicher als ein Blitzschlag. Es passiert einfach nicht. Man sieht in Amerika keine Gebäude einstürzen", sagte er Reportern. Beim Sender CNN war die Rede davon, dass das Gebäude schon Hurrikans standgehalten habe. Warum also jetzt der Zusammenbruch?

Unklar ist auch, wie viele Menschen sich zum Zeitpunkt des Einsturzes im Gebäude aufhielten. Die Anwesenheit von Gästen werde protokolliert, die der Eigentümer nicht. "Der Gebäudemanager hat mir zu verstehen gegeben, dass das Gebäude ziemlich voll war", sagte Burkett. Das Gebäude habe 12 Stockwerke und mehr als 130 Wohneinheiten, sagte die Bürgermeisterin des Bezirks Miami-Dade, Daniella Levine Cava. Die Hälfte davon sei vom Einsturz betroffen. Mit Blick auf die Suche nach möglichen Vermissten unter den Trümmern sagte Cava: "Jede Minute zählt."

Schockierte Bewohner auf der Straße in Miami Beach

Augenzeugen posteten Bilder von schockierten Bewohnern, die aus dem intakten Teil des Hochhauses auf die Straße flüchten konnten. Die Feuerwehr rettete weitere Menschen von Balkonen des Gebäudes. Noch ist unklar, ob und wie viele Menschen sich zum Zeitpunkt des Einsturzes im Hochhaus befunden haben.

Hochhaus liegt direkt am Strand

Der Unglücksort in Miami. Die Anlage Champlain Towers South liegt in unmittelbarer Nähe zum Strand.
Der Unglücksort in Miami. Die Anlage Champlain Towers South liegt in unmittelbarer Nähe zum Strand.
© RTL/ntv

In unmittelbarer Nähe des Hochhauses befinden sich der Sandstrand und der Atlantik. Miami Beach mit seiner berühmten Promenade, dem "Ocean Drive" sowie den weißen Sandstränden und Palmen ist auch bei Touristen sehr beliebt.

(mst)

Auch interessant