In Kooperation mit

Food Trends: So lecker wird 2023!

Na, wissen Sie schon wie Sie Ihren Speise- bzw. Ernährungsplan 2023 gestalten wollen? Eine Studie von HelloFresh gibt Einblick in die deutschen Töpfe.

Food Trends

Was essen die Deutschen am liebsten? In welche Richtung entwickeln sich die Essvorlieben? Welche Neuerungen sind dabei, sich durchzusetzen? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu erhalten, hat HelloFresh die Bestellungen eines Jahres ausgewertet. Darüber hinaus wurden deutschlandweit 1.017 Personen zu ihren Vorlieben und Prioritäten in der Küche befragt. Herausgekommen ist ein detailliertes Stimmungsbild, aus dem sich hervorragend die Food Trends für 2023 ablesen lassen.

Schauen wir uns zunächst an, welche Länderküchen in Deutschland die Food Trends 2023 anführen. Hier fiel die Auswertung eindeutig aus: Knapp 18 Millionen mal waren deutsche Gerichte auf dem Bestellzettel, gefolgt von rund 12 Millionen aus der italienischen Küche. Mit großem Abstand folgen mexikanische Spezialitäten, die nur etwa 4 Millionen mal geordert wurden. Alle anderen liegen deutlich unter diesen Werten.

Food Trend: Pilze sind in!

Auch bei den bevorzugten Nahrungsmitteln sticht unter den Food Trends 2023 ein Kandidat besonders hervor: Pilze. Sie bilden neben den Tieren und den Pflanzen ein eigenes Reich unter den Lebewesen und erfreuen sich in Deutschland bereits seit Längerem stetig steigender Beliebtheit. Pilzgerichte sind schmackhaft und meist unkompliziert in der Zubereitung.

Food Trend Pilze

Allein der Durchschnittsverbrauch an Champignons hat mittlerweile pro Kopf und Jahr die Marke von 1,9 Kilogramm erreicht. Zudem machen sich immer mehr Menschen in der Saison auf, um selber im Wald Pilze zu sammeln. Doch Vorsicht: Wer sammelt, sollte genau wissen, welche Pilze essbar und welche ungenießbar oder gar giftig sind. Auch sollte bekannt sein, wo und wie viel gesammelt werden darf sowie welche Speisepilze im Sammelkörbchen tabu sind. Außerdem ist es wichtig, die Pilze fachgerecht zu entnehmen.

Weitere Food Trends 2023 haben die vegetarische oder vegane Ernährung im Blickfeld. Ein großes Thema hier sind Fleischersatzprodukte. Für sie werden in der Regel Soja, Erbsen oder Weizen unter anderem zu Frikadellen-, Schnitzel- oder Wurstalternativen verarbeitet. Der Ehrgeiz besteht darin, ein Ersatzprodukt herzustellen, das vom Original kaum noch zu unterscheiden ist. Auch, wenn das nicht immer ganz gelingt, sind die Fleischalternativen inzwischen doch durchweg konkurrenzfähig.

Dazu kommt, dass beispielsweise Initiativen für einen “Veganuary” oder veganen Januar den Umsatzrückgang von Fleischwaren weiter beschleunigt haben. Auch wer nicht vollständig auf Fleisch verzichten will, aber dem Tierwohl einen hohen Stellenwert einräumt, liegt in den Food Trends für 2023 ganz vorne. Schritte in diese Richtung können sein, die Kaufentscheidung vom Herkunftsnachweis tierischer Produkte abhängig zu machen sowie den Fleischkonsum insgesamt zu reduzieren.

Fleischgerichte und fleischlose Speisen fast gleichauf

Beim Bestellverhalten gehen die Food Trends bei Fleischgerichten und vegetarischen/veganen Speisen zumindest, wenn es um Bestellungen von Kochboxen geht, in verschiedene Richtungen. Auf der einen Seite liegen nämlich Fleischgerichte und vegetarische/vegane Angebote mit 48,3 % beziehungsweise 41,0 % gar nicht mehr so weit auseinander.

Auf der anderen Seite sind unter den 10 am häufigsten bestellten Einzelgerichten 9 mit Fleisch. Schlussfolgerung: Fleischesser haben ihre Prioritäten, während bei fleischlosen Gerichten Abwechslung gewünscht wird. Fischgerichte hingegen kommen nur auf 10,7 % und sind bei den Top-Ten der Einzelgerichte gar nicht vertreten.

Quelle: hellofresh.de

Übrigens: Das beliebteste Gericht bei HelloFresh ist mit über 200.000 Bestellungen “Schwedische Frikadellen mit Kartoffelstampf”. Danach folgen Schweinemedaillons, Hähnchengeschnetzeltes und mit “Köttbullar!” ein weiteres schwedisches Hackfleischgericht. Hier geben sich die Food Trends 2023 also durchaus traditionsbewusst.

Die beliebtesten Kochbox-Anbieter 2023

HelloFresh: Der Allrounder bei Kochboxen
HelloFresh ist eine große Kochbox-Marke, die weltweit ihre Produkte anbietet. Sie ist auch eine der wenigen Marken, die Bio-Zutaten sowie eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung mitliefert, mit der das Zubereiten der Gerichte kinderleicht wird.
Dinnerly: Die günstige Kochbox
Dinnerly ist eine Kochbox, die auf einfache und günstige Rezepte spezialisiert und daher ideal für Studenten ist, die gut essen und trotzdem Geld einsparen möchten. Die Box enthält alles, was Sie für ein leckeres Abendessen benötigen, und kostet max. 5 Euro pro Person.
Marley Spoon: Die Kochbox für Familien
Im Kochbox Vergleich ist auch Marley Spoon vertreten, eine Kochbox aus den USA, die seit 2014 in Deutschland erhältlich ist. Die Kochbox wird wöchentlich mit neuen Rezepten und den dafür notwendigen Zutaten geliefert. Die Rezepte sind zudem relativ einfach nachzukochen und schmecken dazu auch noch sehr gut.
wyldr: Die nachhaltige Bio-Kochbox
wyldr fokussiert sich mit seinem Angebot auf Zutaten aus rein biologischem Anbau. Im Gegensatz zur Konkurrenz kommt die Kochbox hier im Jutebeutel. Die Kochbox gibt es für 2 bis 6 Personen und es besteht die Auswahl zwischen knapp 2.000 Rezepten. Die Kosten für die wyldr Box sind etwas teurer als bei anderen Anbietern.
Rewe: Die Kochbox aus dem Supermarkt
Rewe bietet mittlerweile eine riesige Vielfalt an Gerichten, deren Zutaten mit einem Klick in den Warenkorb wandern. Auf Wunsch in Bio-Qualität. Damit gestalten Sie quasi Ihre eigene persönliche Kochbox und unterstützen den lokalen Handel in Ihrer Nähe. Zudem können Sie zwischen Lieferung und Abholung wählen.

Essen soll dem Darm guttun

Überdies gehört zu den Food Trends für das Jahr 2023 ein verstärktes Interesse an Gesundheitsaspekten. Insbesondere die Gesundheit des Darms steht hier im Mittelpunkt. Um sie zu fördern, ist neben dem Flüssigkeitshaushalt eine ausgewogene, ballaststoffreiche Ernährung wichtig. Ferner wird gerne auf Produkte zurückgegriffen, hinter denen eine Milchsäuregärung steht. Dazu gehören Joghurt und Sauerkraut ebenso wie das exotische Gemüsegericht Kimchi aus Korea.

Abfall vermeiden

Zu den Gesundheitsaspekten gesellt sich unter den Food Trends 2023 der Wunsch nach Nachhaltigkeit. Er kommt in der Forderung nach Zero Waste oder “Null Abfall” zum Ausdruck. Lebensmittel sollten mit so wenig Verpackung wie möglich auskommen. Dieser Anspruch darf jedoch nicht am falschen Ende beginnen. Manchmal ist die Verpackung notwendig, um Hygiene, Frische und Haltbarkeit zu gewährleisten.

Ein weiterer entscheidender Faktor bei der Nachhaltigkeit ist, zu verhindern, dass Lebensmittel im Müll landen. Laut Statistischem Bundesamt waren das 2020 immer noch 10,9 Millionen Tonnen (10.900.000.000 kg). Gründe dafür sind einerseits überdimensionierte Packungsgrößen sowie Lebensmittel, die als Spontankauf in den Warenkorb gelangen, ohne dass sie benötigt werden.

Zuhause kochen ist beliebt!

In Deutschland wird immer lieber und immer besser zu Hause gegessen. Zu den am häufigsten bestellten Gerichten bei HelloFresh zählen aktuell zwar überwiegend Rezepte mit Fleisch. Der Trend geht jedoch zur bewussteren Ernährung mit veganen Kochboxen.

Die beliebtesten Gerichte bei HelloFresh

Ein weiteres Merkmal unter den aktuellen Food Trends ist schließlich die Tendenz zum Lieferservice. Der neue Ausdruck E-Food fasst alle Formen der Bestellung von Essen zusammen. Dazu zählen die Pizza vom Italiener um die Ecke, der Lieferdienst vom örtlichen Lebensmittelladen genauso wie die Nutzung von Kochboxen, in denen sich – genau abgewogen – praktisch alle Zutaten für ausgewählte Gerichte befinden.

In diesem Trend kommen eine ganze Reihe an Entwicklungen zusammen. Sicher spielen Corona und das Bemühen, Infektionsrisiken zu vermeiden, eine Rolle. Gleichzeitig wollen immer mehr Menschen trotz beruflicher Belastung auch zu Hause eine genussvolle, abwechslungsreiche Küche erleben. Lieferservice ersparen ihnen dabei den mitunter stressreichen Einkauf vor Ort.

Weitere interessante Artikel für Sie:

Low Carb Ernährungsweise
In dieser schnelllebigen Zeit möchte sich doch eigentlich jeder gesund ernähren. Es gilt wie so oft nur den inneren Schweinehund zu besiegen. LowCarb-Boxen helfen dabei.
Kochboxen für die ganze Familie
Welche unterschiedlichen Boxen mit Gerichten, die nach Hause geliefert werden gibt es ? Worauf sollte ich bei der Bestellung achten? Und welche Anbieter überzeugen im Test?
vegane Kochbox
Immer mehr Menschen interessieren sich für die vegane Ernährung. Eine vegane Kochbox hilft bei der Ernährungsumstellung und überrascht mit neuen Rezepten.
Wife,Putting,Ingredients,Cut,Into,Pot
Eine Kochbox für zuhause ist die perfekte Lösung für Sie, wenn Sie zwar gerne kochen, aber keine Zeit oder Lust haben, sich um die Einkäufe zu kümmern. Jetzt die besten Anbieter entdecken und ausprobieren.