Tipps im Umgang mit Wespen

Wie verjagt man Wespen und wie reagiert man, wenn sie zustechen?

25. August 2020 - 15:10 Uhr

Wie vertreibt man Wespen vom Marmeladenbrot?

Ob beim Grillabend im Garten oder dem Frühstück auf dem Balkon: Auf der Jagd nach Fleisch und Marmelade schwirren aktuell viele Wespen um uns herum. Um sie zu vertreiben, gibt es unterschiedliche Strategien. Man kann ihnen beispielsweise ein alternatives Nahrungsangebot in sicherer Entfernung anbieten oder auch Wasser zum Selbstschutz einsetzen. Mit welchen konkreten Mitteln man Wespen am besten in den Griff bekommt zeigen wir im Video.

Was hilft gegen Wespenstiche?

Manchmal lässt es sich sich nicht verhindern und eine Wespe sticht zu. Wie sollte man in diesem Fall reagieren? Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  • Die Einstichstelle zum Beispiel mit einem Kühlpad* 🛒 oder Eiswürfeln kühlen, um Schmerz und Juckreiz zu lindern.
  • Eine halbe Zwiebel auf die Haut legen, das wirkt entzündungshemmend.
  • Mit speziellen Gels gegen Insektenstiche* aus der Apotheke, lässt sich die Haut kühlen und die Schwellung lindern.
  • Wenn keine Hilfsmittel zur Verfügung steht, hilft auch Speichel - am besten mit Zucker vermischt - gegen die Schmerzen.
  • Direkt nach dem Stich helfen spezielle Sauggeräte* 🛒, die das Gift aus der Stichstelle entfernen. Auf das Aussaugen der Einstichstelle sollte man dagegen besser verzichten. Denn dann besteht die Gefahr, dass das Gift über die Schleimhäute wieder in den Körper gelangt.

Wie Sie Wespenstiche von anderen Insektenstichen unterscheiden können, erklären wir Ihnen hier.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Video: RTL-Moderator Bernd Fuchs wird live im TV von Wespe attackiert

Die Angst vor Wespen ist nicht unbegründet, denn viele Menschen reagieren allergisch auf die Stiche der kleinen Insekten. So auch RTL-Wettermoderator Bernd Fuchs, der live in einer Sendung gestochen wurde. 

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.