Trotz Rekord-Coronazahlen

TUI: Viele Deutsche planen Winterlaub

22. November 2021 - 13:29 Uhr

TUI-Chef Stefan Baumert: "Reiselust ungebrochen"

Trotz täglich steigender Inzidenzen und Lockdown in Österreich planen viele Deutsche, im Winter zu verreisen. Der Reisekonzern TUI rechnet mit etwa 60 bis 80 Prozent eines normalen Winterprogramms. TUI-Deutschland-Geschäftsführer Stefan Baumert sagt gegenüber RTL/ntv, die Reiselust der Deutschen sei ungebrochen. "Die Leute wollen dem Winter hier entfliehen. Und zum Glück können jetzt auch die allermeisten Urlaubsdestinationen wieder angeboten werden." So zum Beispiel die USA und Thailand.

Lässt sich der Urlaub stornieren?

Viele Unternehmen wie TUI bieten ihren Kunden flexible Tarife an. Wie Baumert sagt, "können Kunden bei Buchung des Flex-Tarifs ohne weitere Kosten bis 14 Tage vor Anreise kostenlos umbuchen oder stornieren."

Kommt es zu einem Lockdown im geplanten Reiseziel, sei nach deutschem Recht ein kostenloser Rücktritt möglich, so die Juristen des ADAC. Weil durch einen Lockdown die gebuchten Leistungen nicht mehr so erbracht werden könnten, wie es vertraglich vereinbart gewesen sei.

Sommerurlaub 2022 jetzt buchen oder auf Last-Minute setzen?

Im kommenden Jahr dürften vor allem Klassiker wie die Balearen, Spanien, Griechenland und die Türkei wieder gefragt sein. Ebenso wie die USA und Kanada. Auf die Frage, ob Verbraucher jetzt schon buchen sollen oder auf fallende Preise hoffen dürfen, antwortet Baumert: "Die Preise sind jetzt insbesondere im Frühbucher-Zeitraum stabil. Im Last-Minute-Zeitraum sollte man sich nicht darauf verlassen, dass es da die besten Schnäppchen gibt." Der Grund: Zur Zeit gibt es einen Trend zu kurzfristigen Buchungen. (vwd, adac, mmü)