Schnelle Rechner, Gamer-Mouse und flinke Hände sind der Schlüssel zum Erfolg

Statt Zocken: Tom und Michael ergattern Impftermine für andere

17. April 2021 - 13:00 Uhr

Diese Jungs suchen ehrenamtlich Impftermine für Andere

Das Impfchaos in Sachen Terminvergabe nimmt nicht ab. Die Hotlines sind immer noch dauerbesetzt und auch im Netz klappt es nicht so recht. Um an einen Impftermin zu kommen, muss man ordentlich Zeit einplanen. Wer die nicht hat, kann sich Tom und Michael ins Boot holen. Die Jungs (beide 16) suchen nämlich in ihrer Freizeit Impftermine für andere. Mit welchem Trick Tom und Michael an die Impftermine kommen, demonstrieren sie in unserem Video.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

70 Buchungen konnten die beiden schon ergattern

Wenn Tom und Kumpel Michael sich treffen, zocken die beiden am liebsten Computerspiele. Doch seit einiger Zeit pausiert das Lieblingshobby – für einen sehr guten Zweck. Denn Tom und Michael haben einen neuen Auftrag: Sie helfen älteren Menschen, einen der immer noch raren Impftermine zu bekommen. Mit Wahnsinns-Erfolg: 70 Buchungen in einem der 28 Impfzentren in Schleswig-Holstein konnten die Schüler bereits ergattern. Wie machen die beiden das? "Man muss extrem schnell sein, im Sekundentakt aktualisieren und mit der Maus sofort da sein, wo sich auf der Seite etwas tut. Unsere Game-Maus hat zwei Tasten, durch die wir noch schneller reagieren", erzählen sie.

LESE-TIPP: So bekommen Sie in Ihrem Bundesland einen Termin zur Corona-Impfung

Rentner Harry Legband weiß nicht, wie er an einen Termin kommt

Harry Legband will einen Impftermin - er bekommt Hilfe von Tom und Michael, die 80 Kilometer weiter weg sitzen.
Harry Legband will einen Impftermin - er bekommt Hilfe von Tom und Michael, die 80 Kilometer weiter weg sitzen.
© RTL, Extra, RL NEWS

Für uns versuchen sie, für Rentner Harry Legband einen Termin zu ergattern. Der Rentner ist schon 78 Jahre alt und sehnt sich nach einer Impfung gegen Corona. Er hat vor zwei Jahren seine Frau durch eine Lungenkrankheit verloren. Das Paar hat früher ein Wirtshaus betrieben. Ein wildes, glückliches Leben mit vielen Partys. Drei Kinder hat er heute und 5 Enkel. Doch wegen Corona kann er sie nicht so oft sehen, wie er eigentlich möchte. Herr Legband ist mit seinen 78 Jahren impfberechtigt. Doch wie er an eine dieser begehrten Spritzen kommen soll, das weiß er nicht. Werden Tom und Michael auch einen Termin für Harry Legband bekommen? Das sehen Sie im Video!

Die Eltern sind mächtig stolz auf die beiden

Die ersten Termine haben die beiden für die Eltern von Tom geholt. Die waren als Lehrer beide impfberechtigt. Tom und Michael fuchsten sich in das komplizierte System rein. Im Bekanntenkreis sprach sich das schnell rum und dann boten die Jungs ihre Hilfe auch anderen an. "Wir bekamen Mails von Bekannten, die sehr frustriert waren, und so ist das entstanden", erzählt uns Michael.

Die Eltern der beiden sind richtig stolz auf die beiden: "Wir finden das großartig und unterstützenswert, dass die beiden ihre Freizeit, ihre Ferien jetzt hier opfern", erzählt Toms Vater uns, "aber sie ziehen auch so viel Positives daraus." Laufend bekommen die beiden Mails voller Lob und Anerkennung, werden Helden genannt.

Mit diesen Tipps kommen Sie jetzt an ihren Impftermin

  • Nutzen Sie als erste Anlaufstelle die Webseite 116117.de.

  • Dort finden Sie alle Regelungen, Buchungslinks und Hotlines – fein säuberlich nach Bundesländern sortiert.

Ebenfalls gut zu wissen:

  • Auch wer unter der geltenden Altersgrenze ist, kann geimpft werden.

  • Pflegebedürftige und Menschen mit Vorerkrankungen brauchen ein Attest von ihrem Arzt. Ebenfalls können auch zwei Kontaktpersonen geimpft werden

  • Für Schwangere wird die Impfung gegen Corona derzeit zwar nicht empfohlen. Um sie trotzdem zu schützen, dürfen auch sie 2 Kontaktpersonen benennen, die geimpft werden können.

  • Viele Hausärzte haben eine Warteliste, falls kurzfristig Termine frei werden und eine Impfung übrigbleibt. Sie können sich auf die Warteliste setzen lassen, wenn sie zeitlich flexibel sind und eine Impfung übrigbleibt, ruft ihr Hausarzt Sie kurzfristig an.

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier in unserer Web-Story.

Auch interessant