Seit dem 27. Dezember 2020 wird geimpft

So bekommen Sie in Ihrem Bundesland einen Termin zur Corona-Impfung

Wie und wo bekomme ich in meinem Bundesland einen Termin zur Corona-Impfung?
Wie und wo bekomme ich in meinem Bundesland einen Termin zur Corona-Impfung?
© imago images/Political-Moments, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

03. März 2021 - 10:19 Uhr

Wie und wo komme ich an einen Termin zur Corona-Impfung?

Der Bund stellt den Impfstoff zur Verfügung und sorgt für die Verteilung an die Bundesländer. Die Länder tragen gemeinsam mit der gesetzlichen Krankenversicherung und der privaten Krankenversicherung die Kosten für den Betrieb der Impfzentren. Für die Organisation und den Betrieb der Impfzentren sowie die Terminvergabe sind die Bundesländer zuständig. Hier finden Sie eine Übersicht nach Bundesländern, wie und wo Sie an Ihren Termin zur Corona-Impfung kommen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Baden-Württemberg

Eine Impfung im Impfzentrum erfolgt nur mit Termin. Bei der Terminvereinbarung, telefonisch über eine zentrale Telefonnummer 116 117, werden Sie an das vom Land beauftragte Callcenter weitergeleitet und bekommen dort gleichzeitig die Termine für Erst- und Zweitimpfung im selben Impfzentrum. Ebenso kann online ein Termin vereinbart werden unter: www.impfterminservice.de/impftermine

Bayern

In Bayern erfolgt die Terminvergabe zur Corona-Impfung über Online-Anmeldung unter www.impfzentren.bayern, die bundesweit einheitliche Telefonnummer 116 117 oder die direkte Telefonnummer des jeweiligen Impfzentrums. Auf der Webseite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege können Bürgerinnen und Bürger über die Postleitzahl-Suche die für sie passende Hotline des Impfzentrums herausfinden.

LESE-TIPP: FAQs zum Impfstart: Alles, was Sie über die Corona-Impfungen wissen müssen!

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Im Video: Corona-Impfung in Deutschland - hier kommt der Impfstoff an!

Berlin

In Berlin erfolgt die Terminvergabe nicht über die 116 117. Dort werden Impf-Termine nur nach schriftlicher Einladung durch den Berliner Senat bzw. durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung vergeben. In einem Einladungsbrief erhalten Impfberechtigte dann alle Informationen zur Terminbuchung.

Brandenburg

Seit dem 4. Januar 2021 ist die telefonische Terminvereinbarung zur Corona-Impfung über die Hotline 116 117 möglich. Auch hier sollen die Personen der Impfgruppe 1 zuerst einen Termin bekommen. Zunächst seien in Brandenburg nur telefonische Terminbuchungen vorgesehen, teilt das Land in einer Pressemitteilung mit. Dadurch solle Missbrauch vermieden werden. Auch ein Einladungsverfahren per Brief über die Einwohnermeldeämter sei nicht geplant. Im Laufe des Jahres 2021 solle jedoch eine Online-Buchung von Impfterminen möglich werden.

LESE-TIPP: Corona-Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen wollen sich impfen lassen!

Bremen

In Bremen werden Bürgerinnen und Bürger schriftlich über die Möglichkeit einer Impfung informiert, sobald ausreichend Impfdosen zur Verfügung stehen, und können auf Basis der schriftlichen Einladung einen Termin vereinbaren.

Hamburg

In Hamburg können sich Impfwillige telefonisch über die Hotline 116 117 oder online unter www.impfterminservice.de/impftermine einen Termin für die Coronaimpfung anmelden.

Hessen

Nach der Öffnung der ersten Impfzentren haben in Hessen zunächst Menschen, die laut Impfverordnung des Bundes in die höchste Priorität fallen, die Möglichkeit, einen Termin zur Corona-Impfung zu vereinbaren. Sie erhalten ihren Termin über die bundeseinheitliche Telefonnummer 116 117. In Hessen funktioniert die Terminvergabe auch Online über eine Suchmaske.

Bei der Terminvergabe über die Telefon-Hotline wird der Termin auf postalischem Weg bestätigt. Mit dem Brief erhalten Sie weitere Unterlagen, wie z. B. ein Aufklärungsmerkblatt zur Corona-Schutzimpfung.

Bei der Online-Terminvergabe bekommen Sie Ihre Terminbestätigung per E-Mail zugesandt.

Mecklenburg-Vorpommern

Bürger aus Mecklenburg-Vorpommern erhalten per Post Einladungen zum Impfen gegen Covid-19. Zuerst erhalten die Personen einen Brief, die älter als 80 Jahre sind. Wer die Einladung erhalten hat, vereinbart mit dem Callcenter einen Termin im zuständigen Impfzentrum: Tel. 0385 - 20271115.

Niedersachsen

Bürgerinnen und Bürger im Land Niedersachsen haben die Möglichkeit, sich mit ihren Fragen rund um die Covid-19-Impfung an die Hotline unter der Rufnummer 0800 9988665 zu richten. Die Hotline steht Ihnen für allgemeine Fragen zum Impfen sowie ab dem 28. Januar zur Vereinbarung von Impfterminen zur Verfügung. Aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit von Impfstoffen kann es allerdings sein, dass Ihr Impfzentrum im Moment keine Termine anbieten kann oder bereits keine Termine mehr zur Verfügung stehen.

Nordrhein-Westfalen

Seit dem 25. Januar 2021 können Impftermine für Seniorinnen und Senioren im Alter ab 80 Jahren vereinbart werden. Am besten online über termin.corona-impfung.nrw/home (für das Rheinland) oder www.impfterminservice.de/impftermine (für Westfalen). Oder telefonisch über die Telefonnummern 0800 116 117-01 (für das Rheinland) und 0800 116 117-02 (für Westfalen). Es werden direkt zwei Termine vergeben: für die Erst- und die Zweitimpfung drei Wochen später.

Rheinland-Pfalz

Die Terminvergabe für die Impftermine in Rheinland-Pfalz erfolgt seit dem 4. Januar entweder telefonisch über die Telefonnummer 0800/5758100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de.

Saarland

Im Saarland ist die Terminbuchung zur Coronaschutz-Impfung bereits seit dem 24.Dezember möglich. Dort können sich Impfberechtigte telefonisch unter den Nummern 0681-501 4422 und 0800-9991599 für einen Termin in einem Impfzentrum anmelden. Zudem gibt es ein Online-Buchungssytem.

Sachsen

Terminbuchungen für die Corona-Schutzimpfung sind auf der Online-Terminbuchungsseite sachsen.impfterminvergabe.de sowie in Kürze auch über die Telefon-Hotline 0800 0899 089 möglich.

Sachsen-Anhalt

In Sachsen-​Anhalt sind die Impfzentren arbeitsbereit. Termine können unter der bundesweiten Rufnummer 116 117 sowie online unter impfterminservice.de gebucht werden.

Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein ist die Anmeldung zur Corona-Impfung sowohl telefonisch unter der kostenlosen Nummer 0800 455 655 0 (alternativ auch über die 116 117) als auch online über www.impfen-sh.de möglich.

Thüringen

Impfberechtigte Bürgerinnen und Bürger in Thüringen können unter https://www.impfen-thueringen.de/terminvergabe/ online ihren persönlichen Termin sowie den Folgetermin vereinbaren. Dies ist auch unter der Telefonnummer 03643-4950490 möglich.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.