Die schönste Nebensache der Welt

Push für Körper und Geist: Warum Sie heute unbedingt noch Sex haben sollten!

07. Januar 2022 - 9:24 Uhr

Die schönste Nebensache der Welt soll auch noch richtig gesund sein

Dass Sex die schönste Nebensache der Welt ist, darüber sind sich die meisten Menschen wohl einig. Denn klar, es macht Spaß und bringt uns unserem Partner noch ein Stückchen näher. Und dann gäbe es da noch einen Grund, der aus der schönsten Nebensache eigentlich eine Hauptsache machen sollte: die Gesundheit. Denn genau der kommt das Schäferstündchen auch zugute. Hätten Sie das gedacht? Wir wollten wissen, welche gesundheitlichen Vorteile Sie sich vom Sex versprechen und haben RTL-Reporterin Lisa Siewert für eine Umfrage losgeschickt. Ob die Befragten gerne über das pikante Thema geplaudert haben und welche Ergebnisse die Umfrage gebracht hat, sehen Sie im Video.

Warum ist Sex denn eigentlich so gesund für Körper und Geist?

Die Tatsache, dass sich Sex positiv auf die Gesundheit auswirkt, ist also geklärt. Aber woran liegt das genau? Das erklärt Gynäkologin Dr. Sheila de Liz im RTL-Interview.

Sex hilft dabei, Stress abzubauen

Während des Alltags baut sich im Körper Stress in Form von Cortisol auf. "Vor tausenden von Jahren hatte der Mensch Stress, weil er physisch angegriffen wurde. Indem der Mensch dann vor der Gefahr davongelaufen ist, hat er einen Stress-Zyklus vollzogen", erklärt die Expertin. Der angestaute Stress wurde also unmittelbar wieder abgebaut. Heutzutage sei das aber ganz anders. Der Mensch baut zum Beispiel beim Arbeiten am Schreibtisch Stress auf, ohne ihn wieder abzubauen. Dabei kann Sex dann helfen. Denn er wirkt ähnlich wie Sport als eine Art Stress-Ventil.

Und wie oft müssen wir Sex haben, damit er seine positive Wirkung entfalten kann?

Auch das sei ähnlich wie beim Sport, sagt die Expertin. "Qualität geht über Quantität." Die sexuelle Verbindung müsse stimmen, damit sich die positiven Effekte auch wirklich entfalten können. Und daher sei Sex mit einem uns nicht so vertrauten Menschen nicht so gesund wie mit einem Menschen, bei dem wir uns wohl und geborgen fühlen.

Hat auch Kuscheln eine ähnliche Wirkung oder muss es immer der Sex sein?

Es müsse nicht immer Sex sein. "Wenn das Kuscheln mit dem Partner im Fummeln mündet kann das auch helfen", sagt Dr. Sheila de Liz. Denn auch dann würde sexuelle Energie frei werden und es komme zum Stressabbau. (iku/vho)

Lese-Tipp: Astrologin verrät die Sex-Geheimnisse der Sternzeichen