RTL News>News>

Nach 40 Jahren: "Baby Holly" lebend gefunden - ihre Oma hat jeden Tag an sie gedacht

Eltern wurden 1981 ermordet

"Baby Holly" nach Jahrzehnten gefunden – Oma: "Ich habe jeden Tag meines Lebens an sie gedacht"

"Baby Holly" nach 40 Jahren  gefunden Oma: "Habe jeden Tag an sie gedacht"
03:38 min
Oma: "Habe jeden Tag an sie gedacht"
"Baby Holly" nach 40 Jahren gefunden

30 weitere Videos

Wo ist meine Enkelin? Die Frage, was mit der kleinen Holly passiert ist, quält Donna Casasanta fast 40 Jahre lang. Von heute auf morgen verschwinden zu Beginn der 80er-Jahre ihr Sohn, seine Frau und das Baby der beiden. 1981 werden in einem Wald bei Houston (US-Bundesstaat Texas) zwei Leichen gefunden. Lange bleibt ihre Identität unbekannt; erst 2021 bestätigt ein DNA-Test, dass die Toten Hollys Eltern sind. Vor wenigen Tagen die Sensation: Die Polizei findet die inzwischen 42 Jahre alte Holly in Oklahoma . Die Hoffnung, ihre Enkelin wiederzusehen, hatte Donna nie aufgegeben. "Ich habe jeden Tag meines Lebens an sie gedacht", sagt sie.

Familie zieht von Florida nach Texas – dann bricht der Kontakt ab

"Baby Holly"
Holly war jahrzehntelang verschwunden. Inzwischen ist sie 42 Jahre alt.
RTL

Kurz nach Hollys Geburt im Jahr 1980 zieht Donnas Sohn Harold mit seiner Frau Tina und dem Baby von Florida nach Texas. Kurz darauf bricht er den Kontakt zu seiner Mutter ab. Wenige Wochen später folgt Donna einer Spur nach Florida, die sie zu einer mysteriösen Unbekannten führt. "Sie sagte, dass mein Sohn nichts mehr mit mir und der Familie zu tun haben will", berichtet Donna Casasanta.

Sie will nicht glauben, dass sich ihr Sohn von ihr abwenden will, doch trotz intensiver Versuche bekommt sie keinen Kontakt zu ihm. Donna ahnt Böses: "Tief in meinem Inneren habe ich immer gehofft, dass er noch lebt und nicht von uns gegangen ist. Aber gleichzeitig wusste ich, dass er von uns gegangen ist."

Ermittler wussten nichts von verschwundenem "Baby Holly"

"Baby Holly" und ihre Eltern
Holly mit ihren Eltern. 1981 wurden die Leichen des Paares gefunden, das Mädchen blieb verschwunden.
CNN

Erst 40 Jahre später bringt der DNA-Test traurige Gewissheit: Ihr Sohn und seine Frau leben nicht mehr. Donna und ihre Kinder fragen die Ermittler nach dem verschwundenen Baby Holly. "Aber sie fragten nur: 'Was für ein Baby?'", erzählt Hollys Tante Debbie Brooks. "Ich habe ihnen dann erzählt, dass sie ein Baby hatten, das jünger als ein Jahr war. Aber es wurde kein Baby oder Babysachen gefunden."

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Oklahoma: Vermisstes Baby bei Adoptiveltern gefunden

Ab dem Zeitpunkt gilt Holly offiziell als vermisst. Unter dem Titel "HopeforHolly" ermitteln die auf Vermisstenfälle spezialisierten "Family History Detectives". Gründerin Allison Peacock und ihr Team stellen einen Kontakt zwischen Hollys Verwandten und Cold-Case-Ermittlern her – schließlich der Durchbruch: "Meine Schwester Tarry fand mit ihnen die Geburtsurkunde und so schließlich auch die Adoptiveltern", sagt Debbie Brooks.

Am 8. Juni kann Donna zum ersten Mal seit mehr als 40 Jahren mit ihrer Enkelin sprechen – per Videotelefonat: "Sie hat die Stimme ihrer Mutter, das Lachen ihrer Mutter. Sie ist sehr still, aber ein wirklich guter Mensch", berichtet die Großmutter über das Wiedersehen. Außerdem ist die 42-jährige Holly fünffache Mutter und sogar schon zweifache Oma.

"Baby Holly" hat das "Lächeln ihrer Mutter" 40 Jahre alter Vermisstenfall
03:05 min
40 Jahre alter Vermisstenfall
"Baby Holly" hat das "Lächeln ihrer Mutter"

30 weitere Videos

USA: "Baby Holly" wurde in Kirche zurückgelassen

Donna Casasanta erfährt, dass sich Holly mit ihren Adoptiveltern gut versteht und ihr Adoptivvater Pastor ist: Holly wurde 1981 in einer Kirche zurückgelassen – von wem, ist unklar. "Zwei Frauen, die sich als Mitglieder einer nomadischen religiösen Gruppe ausgegeben haben, brachten Holly in die Kirche. Sie trugen weiße Roben und waren barfuß", erklärt Brent Webster, stellvertretender Generalstaatsanwalt von Texas. Holly kam in eine Pflegefamilie – aber niemand ahnte, dass es sich um Donnas vermisste Enkelin handelt.

Die Ermittler vermuten, dass die religiöse Gruppe auch etwas mit dem Mord an Hollys Eltern zu tun hat. Schon damals wurden drei Mitglieder der Gruppe festgenommen, aber offenbar nie Anklage gegen sie erhoben.

Holly fährt zu ihrer Oma nach Florida

Donna hofft, dass sie bald auch Klarheit über den rätselhaften Tod ihres Sohnes und seiner Frau hat. Aber zunächst freut sie sich auf ein Treffen mit ihrer Enkelin. Holly will bald Florida fahren – zu all jenen Menschen, die so lange nach ihr gesucht und die Hoffnung nie aufgegeben haben. (bst)

"Cold Case"-Fall gelöst: "Baby" nach 40 Jahren gefunden! Nur die Leichen der Eltern gefunden
01:28 min
Nur die Leichen der Eltern gefunden
"Cold Case"-Fall gelöst: "Baby" nach 40 Jahren gefunden!

30 weitere Videos