Putin kommt in Bedrängnis

Militär-Experte Ralph Thiele: Gefahr für die Russen eingekesselt zu werden

Russen könnten eingekesselt werden Oberst a.D. Ralph Thiele im Ukraine Talk
03:26 min
Oberst a.D. Ralph Thiele im Ukraine Talk
Russen könnten eingekesselt werden

1 weitere Videos

von Nele Balgo

3.000 Quadratkilometer russisch besetztes Gebiet haben die Ukrainer nach eigenen Angaben seit Anfang September zurückerobert. Ihre Offensive rund um Charkiw im Nordosten des Landes weiten sie aus und russische Truppen ziehen sich Richtung Osten zurück. Ein Gegenangriff sei für die Russen nicht möglich gewesen, weil sie keine Reserven gehabt hätten. Was der Verlust für Russland bedeutet und ob der Gegenangriff ein Wendepunkt im Krieg ist, erklärt der Oberst a.D. im Ukraine Talk mit RTL-Reporterin Nele Balgo.

Lese-Tipp: Alle Entwicklungen im Ukraine-Konflikt lesen Sie auch in unserem Live-Ticker.

„Es ist ein spannender Moment, der entscheidend werden kann, wenn es so weitergeht“

Mit einer relativ kleinen Truppe habe es die Ukraine geschafft, die Russen im Osten des Landes zurückzudrängen. Weil kein Gegenangriff möglich gewesen gewesen sei, haben die russischen Streitkräfte die Flucht ergriffen. Das sei ganz normal für eine Situation, in der Fronten zusammenbrechen, erklärt der Militär-Experte Thiele. Für die Russen bestehe jetzt die Gefahr, dass sie Flüsse nicht mehr überqueren können und eingekesselt werden könnten. Allerdings müsse die Ukraine dafür auch genug Kräfte aufbringen. „Es ist ein spannender Moment, der entscheidend werden kann, wenn es so weitergeht“, so Thiele.

Verkleinerung der Kriegsziele wäre eine Blamage

Vor allem für den russischen Präsidenten Putin wird es jetzt schwieriger. Die Ukrainer würden ihre Strategie jetzt auf Putins Kopf setzen. „Es ist natürlich auch desaströs für die politischen Ziele von Putin, der jetzt unter Bedrängnis kommt“, so Thiele. Denn seine Optionen würden immer kleiner. Das Ansehen sinkt, ein Rückzug sei für ihn kein Ziel, die Kriegsziele zu verkleinern wäre eine Blamage. Trotzdem bleibe die Situation besorgniserregend, weil Russland die Eskalationsdominanz im Konflikt behalte.

Dass Russland sich bald ernsthaft zu Verhandlungen bereit erklären könnte, das sieht Thiele bislang nicht. „Im Grund rechnet ja jeder damit, dass sich im Herbst, Winter nicht viel tun wird an der Front in der Ukraine“, so der Oberst a.D.

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Zum Krieg in der Ukraine, zu Angela Merkel oder zu Corona – bei RTL+ finden Sie die richtige Reportage für Sie.