RTL News>News>

Memmingen im Allgäu: Warum wurde 16-Jährige getötet? Verdächtige (25, 15) in U-Haft

Mädchen starb an "massiver äußerer Gewalteinwirkung"

Warum wurde 16-Jährige im Allgäu getötet? Verdächtige (25, 15) in U-Haft

Polizei findet getötes Mädchen (16) im Allgäu 2 Verdächtige (25 & 15) gefasst
00:57 min
2 Verdächtige (25 & 15) gefasst
Polizei findet getötes Mädchen (16) im Allgäu

30 weitere Videos

Totes Mädchen in Memmingen: Verdächtige in Untersuchungshaft

In der Nähe des Flughafens Memmingen wird die Leiche einer 16-Jährigen gefunden. Zwei Verdächtige , eine davon noch jünger als das Opfer, sitzen nun in Untersuchungshaft. Die mutmaßlichen Täter seien sehr brutal vorgegangen. Doch was passierte mit dem Mädchen, das als schüchtern und verschlossen beschrieben wird?

Memmingen: 16-Jährige getötet – mehrere Stichverletzungen am Oberkörper

Die 16-Jährige wurde in der Nähe des Flughafengeländes von Polizeikräften tot aufgefunden.
Das 16-jährige Opfer wurde von Nachbarn als schüchtern beschrieben.
Facebook

Ein Nachbar erzählt im Gespräch mit RTL, dass die 16-Jährige die mittlere von drei Töchtern gewesen sei. Warum wurde sie Opfer eines Gewaltverbrechens? Über die mutmaßlichen Täter oder ihr Motiv ist bisher wenig bekannt. Die Ermittler machten keine genaueren Angaben dazu, in welchem Beziehungsverhältnis sie zu der 16-Jährigen standen. Nach Polizeiangaben starb das Mädchen an "massiver äußerer Gewalteinwirkung". Eine rechtsmedizinische Untersuchung ergab, dass sie mehrere Stichverletzungen am Oberkörper hatte.

In Zusammenhang mit der Festnahme des 25-Jährigen wurden laut Polizei zwei Messer sichergestellt – möglicherweise die Tatwaffen. Spurentechnische Gutachten sollen Klarheit darüber bringen. Der 25-Jähriger und das Mädchen werden verdächtigt, die Jugendliche heimtückisch ermordet zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Polizei sucht nach Spuren und Gegenständen

"Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren", sagte Polizeisprecher Dominic Geißler zu RTL. Es sei eine Ermittlungsgruppe gegründet worden, die am Dienstag um den Auffindeort des Leichnams der 16-Jährigen Spuren suche. "Außerdem wird großräumig nach Gegenständen gesucht, die im Tatzusammenhang stehen könnten. Gleichzeitig laufen weitere Vernehmungen, und Spuren werden ausgewertet." Ob die Jugendliche dort getötet wurde, wo ihre Leiche lag, müsse noch ermittelt werden, erklärte der Sprecher.

Der Leichenfundort liegt südlich des Flughafens – in einem Areal, auf dem nach Polizeiangaben mehrere ehemalige Luftschutzbunker und Hangars stehen. Die Ermittlungsgruppe für den Fall trage daher den Namen "Shelter", zu Deutsch Schutzraum.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Eltern meldeten Mädchen am Montag als vermisst

Die Eltern der 16-Jährigen hatten am Montagvormittag der Polizei Memmingen mitgeteilt, dass ihre Tochter seit dem Vorabend nicht mehr zu erreichen ist. Die Polizei vermutet, dass sie bereits am Sonntagabend getötet wurde. Schon die ersten Ermittlungen führten zum Tatverdacht gegen den 25-Jährigen aus dem Landkreis Unterallgäu und die 15-Jährige. Der 25-Jährige sei zwar polizeibekannt gewesen, allerdings nicht wegen Gewaltdelikten. (bst)