Vermutlich tragischer Unfall im Kreis Aschaffenburg

Todesfalle Altkleidercontainer: Frau steckt kopfüber fest und stirbt

23. Juli 2021 - 19:28 Uhr

Großostheim: 25-Jährige stirbt in Altkleidercontainer

Ein ganz normaler Altkleidercontainer ist in Bayern für eine Frau (25) zur Todesfalle geworden. Laut Polizei wurden Rettungskräfte am Donnerstag gegen 20 Uhr zu dem Container in Großostheim (Landkreis Aschaffenburg) gerufen, weil die 25-Jährige kopfüber in der Einwurfklappe feststeckte. Helfer befreiten sie, doch die Frau starb. Mehr dazu im Video.

Polizei geht von Unfall aus

"Beim Eintreffen der Feuerwehr steckte eine Person kopfüber im Altkleidercontainer", erklärt Feuerwehrsprecher Otto Hofmann. "Sie konnte mit technischem Gerät befreit werden, doch Wiederbelebungsmaßnahmen verliefen erfolglos."

Wie die 25-Jährige mit dem Kopf in der Einwurfschacht des Containers geraten konnte, ist noch unklar. Die Polizei hat bislang keine Hinweise auf ein Verbrechen und geht davon aus, dass die Frau verunglückt ist.

Tote in Altkleidercontainern in Hilchenbach und Düsseldorf

Ein ähnliches Unglück hat sich im Juni in Hilchenbach bei Siegen (Nordrhein-Westfalen) ereignet. Eine Zeugin entdeckte einen toten Mann in einem Altkleidercontainer an einem Einkaufsmarkt, seine Beine schauten noch aus dem Container heraus.

Ebenfalls im Juni endete für einen 41-Jährigen in Düsseldorf der Versuch, in einen Altkleidercontainer zu klettern, tödlich. Er wollte vermutlich Kleidung aus dem Container holen. (bst)