RTL News>News>

Britisches Model (21) stürzt in Sydney von Klippe in den Tod

Wollte sie ein Selfie machen?

Britisches Model (21) stürzt in Sydney von Klippe in den Tod

Tod durch Foto-Unfall? Britin stürzt in Sydney in den Tod
00:39 min
Britin stürzt in Sydney in den Tod
Tod durch Foto-Unfall?

30 weitere Videos

Zaun und Schilder warnen

Es ist ein malerischer Ort, doch es ist auch der Schauplatz einer furchtbaren Katastrophe: Die Diamond-Bay Reserve-Klippe in Sydney wurde für eine junge Britin zur Todesfalle. Vor den Augen ihrer Freunde stürzte Madalyn Davis in die Tiefe, Stunden später kann nur noch ihre Leiche geborgen werden. Am Rand der Klippen sollte sich niemand aufhalten, Schildern warnen vor der Gefahr, ein Zaun soll die Menschen zurückhalten. Mehr dazu in unserem Video.

Madalyn wollte nicht nach England zurück

Warum Madalyn und ihre Freunde die Warnungen missachteten, ist noch unklar. Einige Medien spekulieren, sie habe ein Selfie machen wollen. In anderen Berichten heißt es, die jungen Leute wollten einen besseren Blick auf den Sonnenaufgang haben.

Madalyn Davis war sehr aktiv in den sozialen Medien, postete fleißig Bilder auf Instagram, hatte einen eigenen Youtube-Kanal. Sie war schon einige Wochen in Australien unterwegs, wollte angeblich dort sesshaft werden. Freunde erzählten Medienberichten zufolge, dass sie nicht vorhatte, nach England zurückzukehren.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden

Es tut uns leid,
bitte versuchen Sie es später noch einmal.