Gastgewerbe geht das Personal aus

100.000 Mitarbeiter durch Corona futsch!

Ein Kellner räumt einen Tisch in einem Restaurant ab. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild
Ein Kellner räumt einen Tisch in einem Restaurant ab. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

08. Dezember 2021 - 11:43 Uhr

Lockdown-Folgen: Gastgewerbe fehlen Mitarbeiter

Die Hotels und Gastronomien waren und sind von der Corona-Pandemie besonders schlimm getroffen. Und jetzt auch noch das: Nach und nach gehen der Branche die Mitarbeiter aus! Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga schlägt nun Alarm.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Corona-Maßnahmen können Personalmangel verschärfen

Die Corona-Krise hat dem Gastgewerbe stark zugesetzt. Auch deshalb haben rund 100.000 Beschäftigte die Branche bereits verlassen. Durch erneute Maßnahmen und Restriktionen ist es auch nicht verwunderlich, dass die Anzahl weiter steigt. "Wenn die Covid-19-Pandemie nicht schnellstmöglich erfolgreich bekämpft wird, befürchte ich Schlimmeres", sagt die Chefin des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga, Ingrid Hartges, gegenüber der Funke-Mediengruppe.

Im Video berichtet ein Gastwirt aus Köln, wie er und seine Kollegen nach Personal suchen. Ihr Problem: Nach den Lockdowns muss die Branche wieder Vertrauen aufbauen.

Im Gastgewerbe arbeiten zwar immer noch etwas über eine Millionen Beschäftigte – aber fast 9 Prozent weniger als vor der Pandemie. (dpa/mno)

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Spannende Dokus auf RTL+

Sie lieben Dokumentationen? Dann sind Sie hier goldrichtig. Auf RTL+ haben Sie die große Auswahl: Ob zu Angela Merkel, rund um Corona oder zu Auslandsthemen wie Afghanistan – hier finden Sie ausführliche, spannende und informative Dokus.