In Kooperation mitExpertenTesten.de
TĂśV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

Full HD Beamer Test 2020 • Die 11 besten Full HD Beamer im Vergleich

Es gibt viele gute HD Beamer auf dem Markt – wenn es dunkel genug ist. Um im Schlafzimmer Filme an die Wand zu projizieren, empfehlen wir darum unseren Preissieger. Möchte man den HD Beamer auch bei hellerem Licht, etwa für eine Präsentation im Seminarraum nutzen, sollte es schon ein besseres Modell sein. Unser TÜV-geprüftes Verbraucherportal hat die besten HD Beamer anhand externer Praxistests und der Kundenzufriedenheit ermittelt. Wichtig war uns hierbei neben der Bildqualität und der Trapetzkorrektur besonders die Lautstärke. Brummende Hintergrundgeräusche sind gänzlich unerwünscht.

Full HD Beamer Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Ă„hnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Full HD Beamer und wie funktioniert er?

Was ist ein Full HD Beamer Test und Vergleich?Der Full HD Beamer ist auch als Videoprojektor bekannt. Er projiziert ein Bild auf eine größere Bildfläche – entweder an die helle Zimmerwand oder an eine spezielle Leinwand. Im Vergleich zum einfachen Beamer bieten die innovativen Full HD Beamer eine sehr hohe Auflösung. Die Qualität der Bildausgabe ist dabei nicht nur von der technischen Ausstattung des Beamers abhängig, sondern auch von der Ausgabequelle.

Das Großbildformat verwandelt Ihr Wohnzimmer in ein Heimkino, ob Sie den Full HD Beamer mit dem Fernseher, einem PC oder einem anderen Gerät verbinden. Auch für den Einsatz in Konferenz- und Präsentationsräumengibt es die geeigneten Beamer. Einige dieser Geräte sind mobil, andere haben einen festen Standort und werden dauerhaft montiert.

Die Bezeichnung Full HD Beamer weist auf die gute Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel hin. Das ist ein wichtiger Unterschied zu einfachen Beamern mit geringerer Auflösung, denn die Bildqualität ist deutlich besser. Scharfe Kontraste und eine detailreiche Darstellung sind für die Full HD Technik eine Selbstverständlichkeit.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Full HD Beamer

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Anwendungsbereiche – Full HD Beamer im Einsatz

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Full HD Beamer TestvergleichDie Full HD Projektoren gelten inzwischen als gehobener Standard und passen sich an die technische Qualität von TV-Geräten und anderem Multimedia-Equipment an. Wie die Tests und Erhebungen belegen, eignen sich die Präzisionsgeräte hervorragend für den Einsatz im eigenen Heimkino. Die hohe Bildauflösung und entsprechend scharfe Bildqualität sorgt für ein echtes Kino-Erlebnis. Dafür sorgen die großen Bilder an der Wand, die auch bei schnellen Szenen nicht verschwimmen.

Die Farbtreue und Bildqualität erkennen Sie auch beim Anschauen von eigenen Videos und Fotos oder bei besonderen Sport-Events, die im Fernsehen übertragen werden und die Sie über den Beamer für eine größere Besuchergruppe sichtbar machen.

Full HD Beamer eignen sich nicht nur für den privaten Einsatz. Sie kommen auch als Bestandteil eines professionellen Präsentationssystems zum Einsatz. Bei Vorträgen oder Meetings sorgen die Geräte für eine perfekte Darstellung von Charts, Grafiken und weiterem Informationsmaterial. Darum sind die leistungsfähigen Beamer aus dem Test in vielen Branchen unverzichtbar.

Abhängig von der Umgebung und der Helligkeit können Sie bestimmte Einstellungen an dem modernen Full HD Beamer vornehmen. Im aktuellen Test erfahren Sie viele Details über die jeweilige Benutzerfreundlichkeit und die variabel einstellbaren Optionen. Diese zeigen beispielsweise an, ob Sie den Beamer vorwiegend in abgedunkelten Räumen einsetzen sollten oder ob das Bild auch in einer hellen Umgebung gut sichtbar ist.

Welche Arten von Full HD Beamer gibt es?

Der ausführliche Test der Full HD Beamer macht es möglich, die Geräte in verschiedene Kategorien zu gliedern. Beim Testergebnis zeigt sich, dass die sogenannte 1080 p Auflösung mittlerweile eine Selbstverständlichkeit ist, sei es im schulischen Einsatz, in Unternehmen oder im Privathaushalt. Das bedeutet, dass Sie auf jeden Fall eine gute Qualität erhalten.

Bei der genaueren Eignungsprüfung erkennen Sie, dass es drei grundsätzliche Funktionsarten gibt: Die Full HD Beamer der aktuellen Generation arbeiten mit DLP, mit 3LCD oder mit SXRD. Diese Technologien zeichnen sich durch die hier aufgeführten Merkmale aus:
  • DLP hat eine gute Bildqualität mit starken Kontrasten, dafĂĽr ist die Lichtleistung eingeschränkt.
  • 3LCD hat mit seinem höheren ANSI-Lumen-Wert bessere Helligkeitswerte und eine sehr lebendige Farbqualität; dafĂĽr sind die Kontraste nicht so scharf.
  • SXRD und andere innovative Technologien optimieren die Bildqualität, zudem ermöglichen sie den Einsatz einer besonders effizienten und langlebigen Beleuchtung.

Kurzinformation zu den fĂĽhrenden 7 Marken

  • Panasonic
  • Canon
  • Casio
  • Optoma
  • BENQ
  • Hitachi
  • Epson
Panasonic präsentiert Full HD Beamer in erster Qualität, die mit LCD oder DLP funktionieren. Beim Test dieser Beamer können beide Technologien überzeugen, sodass Sie eine große Auswahl haben.
In der Nebeneinanderstellung der Top-Marken für Beamer gehört Canon zu den Favoriten. Das Unternehmen hält nicht nur Beamer für den privaten Gebrauch bereit, sondern auch professionelle Präsentationsbeamer.
Zwischen den Qualitätsbeamern gibt es teilweise gewisse Ähnlichkeiten, doch auch Abgrenzungen sind zu erkennen. So fallen die Beamer von Casio durch ein relativ leichtes Gewicht auf. Sie eignen sich dadurch für die mobile Nutzung, zudem überzeugt die Technik des Zoom-Objektivs.
Die Marke Optoma ist für hochwertige und preiswerte Daten-Projektoren bekannt sowie für den kleinsten, hellsten Beamer, der nur 1,4 kg wiegt und mit 3100 Ansilumen strahlt.
Die Kongruenz der vielfältigen Full HD Beamer von BENQ zeigt sich in der professionellen Qualität, die für Konferenzräume, Lehrinstitute und viele andere Einsätze geeignet ist. BENQ präsentiert eine nutzungsfreundliche Technik und eine große Bandbreite von Beamer-Größen.
In den Vergleichen können auch die Beamer des Unternehmens Hitachi überzeugen. Für die guten Testnoten sorgt unter anderem die Ultra-Short-Throw-Technologie, die bei einigen Full HD Beamern zum Einsatz kommt. Auch die Nutzerfreundlichkeit und Mobilität kommen im Test gut an.
Epson stellt kleinformatige sowie große Beamer zur Verfügung. Diese Marke bietet eine Vielfalt von IT-Ausrüstung an und hält auch Wechsel-Objektive für die Beamer bereit. Bei der Bildauflösung reizt Epson alle technischen Möglichkeiten aus und setzt damit auf eine perfekte Darstellung.

 

So werden Full HD Beamer getestet

Die Tests der Full HD Beamer dienen nicht nur dazu, den aktuellen Testsieger zu ermitteln. Sie helfen Ihnen auch bei der gezielten Suche. Wenn Sie durch die ausführliche Inspizierung die verschiedenen Produktdetails kennengelernt haben, fällt Ihnen die Kaufentscheidung viel leichter. Als Basis dient dabei der Testlauf von unabhängigen Instituten. Die folgenden sieben Auswahlkriterien haben sich dabei als besonders relevant herauskristallisiert.

Auflösung

Nach diesen Testkriterien werden Full HD Beamer bei uns verglichenWie die Versuche mit den Full HD Beamern zeigen, ist die Auflösung besonders wichtig. Durch mehr Pixel wird das Bild schärfer dargestellt. Die besten Beamer zeigen deutliche Unterschiede zu den günstigeren Geräten aus dem Test. Es lohnt sich deshalb, etwas mehr zu investieren, wie die Untersuchung belegt.

Lichtstärke

Ein anderer relevanter Aspekt ist die Lichtstärke. Die Analyse weist darauf hin, dass sie direkt mit der Leistungsfähigkeit des Beamers verknüpft ist, daher wirkt sich dieses Qualitätsmerkmal auch auf den Preis aus. Die Angabe der Lichtstärke erfolgt in Ansilumen. Für eine helle Umgebung sollte der Full HD Beamer einen Wert zwischen 2.500 und 3.500 Ansilumen haben.

Kontrast

Der Kontrast wirkt sich ebenfalls auf die Bildwiedergabe aus. Er ist für die Schärfe und Detailtreue verantwortlich. In Übereinstimmung mit den weiteren technischen Merkmalen erhalten Sie ein optimales Bild.

Fokuseinstellung

Im Test wurde auch die Fokuseinstellung geprüft. Diese ermöglicht eine Feineinstellung des Bildes, die von der Größe und dem Abstand der Bildwand abhängig ist.

Betriebsgeräusch

Einige Full HD Beamer hatten im Praxistest ein relativ lautes Betriebsgeräusch. Dabei handelt es sich zumeist um den Lüfter, der die Lampen kühlt. Dieses Geräusch kann ab einer gewissen Lautstärke störend sein.

Wenn Sie sich in den Vergleichen nach einem geeigneten Beamer umschauen, ist es deshalb wichtig, auf dieses Detail zu achten. Im praktischen Test können die Geräte überzeugen, die eine Lautstärke von maximal 20 Dezibel haben.

Optische Funktionen

Für ein scharfes und verzerrungsfreies Bild benötigt der Full HD Beamer optische Funktionen, die eine Feineinstellung erlauben. In der Auswertung der Geräte finden Sie die entsprechenden Angaben zu diesem Feature.

AnschlĂĽsse

Die Anschlüsse geben Aufschluss über die Verbindungsmöglichkeiten der Beamer. Bei den neueren Geräten sind netzwerkfähige Anschlüsse und digitale Schnittstellen Standard. Im Vergleich zu analogen Schnittstellen sind die digitalen besser, da die Signalübertragung störungsfrei bleibt. Die meisten Beamer verfügen außerdem über einen USB-Anschluss. Auch ein Karten-Slot ist sinnvoll, denn er ermöglicht es, Fotos oder Videos direkt von der Speicherkarte abzuspielen. Eventuell lohnt sich ein WLAN-Anschluss.

Häufige Mängel – darauf ist beim Kauf eines Full HD Beamers zu achten!

  • Wenn Sie einen Beamer kaufen und gleich testen, können Ihnen Mängel und Schwachstellen auffallen. Eventuell ist nun eine Reklamation fällig. Achten Sie schon beim Vergleichen vor dem Kauf auf mögliche Probleme, um sich Ă„rger zu ersparen. Die folgenden sieben Schwächen werden von den Kunden besonders oft moniert:
  • Einige Beamer aus dem Test haben ein irrefĂĽhrendes MenĂĽ, sodass Sie Schwierigkeiten haben, das Gerät zu bedienen. Deshalb empfiehlt es sich, einen Full HD Beamer mit intuitiver NutzerfĂĽhrung auszuwählen.
  • Die Bildeinstellung kann bei preiswerten Beamern etwas schwierig sein. HierfĂĽr brauchen Sie entweder viel Geduld oder ein Gerät, das sich leicht einstellen lässt.
  • Bei mangelnder Qualität bleibt das Bild unscharf und verschwommen. Wenn Sie beim praktischen Test keine klaren Kontraste erhalten, ist der Beamer nicht in Ordnung. Full HD bedeutet grundsätzlich eine saubere Bildwiedergabe – eventuell mĂĽssen Sie eine Reklamation in die Wege leiten.
  • Ein Full HD Beamer mit geringer Helligkeit eignet sich nur fĂĽr eine abgedunkelte Umgebung. Das sollten Sie nicht vergessen, wenn Sie sich fĂĽr ein Modell entscheiden, das weniger als 2.000 Lumen hat.
  • Einige Beamer wurden im Test wegen ihres nachlässigen Designs als weniger gut bewertet. Viel Kunststoff sieht nicht unbedingt schön aus. Möglicherweise ist Ihnen das Aussehen des Full HD Beamers nicht so wichtig; dann spielt dieses Problem eine geringere Rolle.
  • Ein lautes Betriebsgeräusch kann sehr störend sein, ob Sie Filme ansehen oder einen Vortrag halten. Bei hellerem Licht werden diese Beamer sogar noch lauter.
  • Bei manchen Beamern aus dem Produkttest ist lediglich eine horizontale Ausrichtung möglich. Wenn jedoch eine Erhöhung nötig ist, lässt sich die Schärfe nur eingeschränkt neu justieren.

Fachhandel vs. Internet: Wo kaufe ich den Full HD Beamer am besten?

Full HD Beamer Testsieger im Internet online bestellen und kaufenBei der Abwägung, ob der Beamer im Geschäft oder online gekauft werden soll, tendieren immer mehr Verbraucher zum Internet-Handel. Im Fachgeschäft oder Elektronikmarkt können Sie den Full HD Beamer direkt anschauen und mitnehmen, dafür ist die Online-Auswahl deutlich umfangreicher und oft auch preiswerter. Im Internet finden Sie außerdem Entscheidungshilfen wie Vergleichstabellen und detaillierte Produktberichte.

In den Online-Shops selbst gibt es Filter, Sortierungen und oft auch Links zu Tests. Auch ein Portal mit Vergleichen hilft Ihnen weiter. Nicht zuletzt können Sie im Internet rund um die Uhr stöbern und einkaufen. Und die Lieferzeit ist im Allgemeinen sehr kurz.

Wissenswertes & Ratgeber

Stiftung Warentest Full HD Beamer Test – die Ergebnisse

Von den 15 Full HD Beamern, die von der Stiftung Warentest verglichen wurden, hatten zwölf Exemplare die klassische Bauart und drei waren für nur geringe Distanzen ausgelegt. Die Preisspanne ist sehr groß – die günstigsten Geräte liegen bei unter 500 Euro, die teuersten bei knapp 3.000 Euro.

Zehn der 15 Beamer konnten im Test gute Ergebnisse erzielen, auch wenn kein Gerät in heller Umgebung überzeugen konnte. Unter anderem wurden auch Beamer getestet, die mit Laser funktionieren. Diese Lasertechnik ist recht teuer und sorgt für ein helleres Licht. Ob sich diese Anschaffung lohnt, das können nur die Verbraucher selbst entscheiden.

Die Tests vergleichen einmal die Kurzdistanz-Beamer miteinander und zeigen andererseits die Bewertungen für die klassischen Full HD Beamer. Unter anderem wurden auch die Technologien LCD und DLP einander gegenübergestellt. Die Flüssigkristalle der LCD Beamer arbeiten mit der gleichen Technik, die auch bei TV-Geräten genutzt wird. Im Gegensatz dazu basiert das DLP-Verfahren auf Mikrospiegel. Nach einer genauen Kontrolle tendiert der Test eher zur bewährten LCD Technologie.

Drei der 15 Beamer haben eine UHD Auflösung und damit eine vierfach höhere Anzahl von Bildpunkten im Vergleich zu HD. Damit Sie in den vollen Genuss dieser Bildqualität kommen, benötigen Sie allerdings nicht nur einen der Testsieger, sondern auch das richtige Ausgangsmaterial.

Die Entwicklung der Full HD Beamer

Die Vorgänger der heutigen Beamer entstanden in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Es waren Projektoren, die zunächst als eine Art Spielzeug entwickelt wurden. Die später entwickelten Overhead-Projektoren aus den 1950er und 1960er Jahren basierte auf dem gleichen Funktionsprinzip und wurden für Präsentationen in Schulen, Firmen und anderen Einrichtungen eingesetzt. Unter anderem arbeitete die Polizei mit dieser Technik. Auch der Diaprojektor entstand in den 1950er Jahren.

Die Geschichte und Entwicklung von Full HD Beamer im TestDie Digitalisierung im späten 20. Jahrhundert führte zu großen Veränderungen auch im Bereich der Projektoren. Allmählich ersetzten die Beamer die klassischen Overhead-Projektoren. Bei einem genauen Blick in die Geschichte lässt sich nachvollziehen, dass schon 1939 mit den ersten elektronisch kodierten Bildern gearbeitet wurde. Zur Marktreife des Eidophor-Verfahrens kam es allerdings erst im Jahr 1960.

1968 wurden erstmals Experimente mit Flüssigkristall durchgeführt, doch erst zwanzig Jahre später präsentierten die ersten Firmen Beamer, die mit LCD-Technik funktionierten. Zu den Wegbereitern gehörten die Firmen Projectavision Inc., Sharp und Epson. Auch andere Wettbewerber beteiligten sich an der Weiterentwicklung. Texas Instruments entschied sich für die Technik DLP und brachte dieses System im Jahr 1996 zur Marktreife.

Etwa seit 2000 haben sich die Ansprüche an die Bildqualität immer weiter erhöht. Die Hersteller verbesserten die Technologie und optimierten die Auflösung. So wurden die klassischen Beamer nach und nach durch HD und Full HD Beamer ersetzt.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Full HD Beamer

Wie die aktuellen Studien zeigen, sind die aktuellen Full HD Beamer vor allem für Leinwandgrößen von 6 bis 9 m Diagonale geeignet. Bei diesem Format erhalten Sie ein gutes, kontrast- und detailreiches Bild, wenn Sie den Beamer richtig einstellen. Um das Gerät und die Bildwand aufeinander anzupassen, können Sie entweder den Zoom verwenden oder die Distanz verändern. Bei einem größeren Abstand vergrößert sich das Bild, doch gleichzeitig verringert sich die Helligkeit. Auch die Detailgenauigkeit hat gewisse Grenzen.

Wenn Sie mehrere Geräte getestet haben, werden Sie feststellen, dass die teureren Full HD Beamer im Vergleich zu den günstigen Modellen meistens eine höhere Lichtstärke haben. Darum eignen sich die höherwertigen Beamer auch für Räumlichkeiten, die nur leicht abgedunkelt sind.

Die technischen Detaildaten aus dem Test sollen Sie bei der Auswahl unterstützen, allerdings ist es nicht immer einfach, den Überblick zu behalten. Für welchen Full HD Beamer Sie sich nach dem Vergleich entscheiden, richtet sich vor allem nach dem hauptsächlichen Einsatzgebiet.

Bei der Beamer-Technologie stehen Ihnen die Systeme DLP, 3LCD, LCoS und SXRD zur Verfügung. Die Auflösung ist HD, Full HD und 4K. Um die Helligkeit vergleichen zu können, sollten Sie den Ansilumen-Wert betrachten. Je höher dieser Wert ist, desto heller ist die Bildwiedergabe. Allerdings kann mehr Helligkeit zu einem lauten Betriebsgeräusch führen. Wenn Sie in den Produktdaten feststellen, dass der Beamer-Lüfter eine Lautstärke von über 30 dB hat, bedeutet das einen gewissen Störfaktor.

Features wie optischer Zoom, 3D, Lens-Shift und Keystone-Korrektur erweitern die Möglichkeiten des Beamers. Zudem sollten Sie die Anschlussoptionen prüfen.

7 Tipps zur Pflege

Tipp 1

Tipp 1

Auf dem Objektiv des Projektors kann sich nach einer gewissen Nutzungsdauer Staub festsetzen. Diesen entfernen Sie am besten mit Kompressionsluft.

Tipp 2

Tipp 2

Für die Objektiv-Reinigung gibt es speziell entwickelte Reinigungsmittel und Spezialpapier, die Sie genau nach Anleitung verwenden sollten.

Tipp 3

Tipp 3

Raue Papiertücher oder kratzige Lappen sind für die behutsame Reinigung des Objektivs ungeeignet, denn sie würden die Oberfläche zerkratzen und irreparabel beschädigen.

Tipp 4

Tipp 4

Der Staubfilter des Full HD Beamers braucht nach rund 300 Betriebsstunden eine Überprüfung. Hierfür sollten Sie das Gerät ausschalten und vom Stromnetz trennen. Erst dann dürfen Sie mit der Wartung des Staubfilters anfangen.

Tipp 5

Tipp 5

Wenn Sie den Filter entsprechend der Anleitung aufgezogen haben, entfernen Sie vorsichtig den Staub und die Schmutzpartikel. Abhängig vom Verschmutzungsgrad ist eventuell ein Filterwechsel nötig.

Tipp 6

Tipp 6

Die Außenflächen und den Beamer-Schrank bzw. die Halterung reinigen Sie mit einem leicht angefeuchteten Tuch. Teilweise gehört dieses Reinigungstuch schon zum Lieferumfang.

Tipp 7

Tipp 7

Aggressive Reinigungsprodukte sind fĂĽr die Beamer-Reinigung nicht geeignet.

FAQ

Welche Einsätze sind mit dem modernen Full HD Beamer möglich?

Die Vergleichssieger und auch die einfachen Beamer aus dem Test eignen sich mit ihrer Konnektivität für Ihr Heimkino, für die Dia-Show mit Urlaubsbildern sowie für Präsentationen im Unternehmen. Auch der Einsatz im schulischen Bereich ist mit den professionellen Full HD Beamern möglich.

Warum muss der Raum bei lichtschwächeren Beamern abgedunkelt werden?

Alle Fakten aus einem Full HD Beamer Test und VergleichViele Full HD Beamer strahlen nicht hell genug, doch wenn Sie den Raum verdunkeln, erkennen Sie das Bild gleich besser. Bei Tageslicht oder bei einer relativ groĂźen Bildwiedergabe ist diese Verdunkelung sehr sinnvoll. Dadurch brauchen Sie die Helligkeit nicht voll aufzudrehen und sorgen dennoch fĂĽr eine gute Sichtbarkeit.

Wie lässt sich das Betriebsgeräusch verringern?

Wenn Sie sich beim Vergleich für einen Full HD Beamer entschieden haben, der ein relativ lautes Lüftergeräusch hat, können Sie natürlich einfach den Ton des Films lauter drehen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Beamer im Technikraum aufzustellen und das Bild durch eine Glasscheibe zu projizieren, doch dafür brauchen Sie die entsprechenden Räumlichkeiten. Oder Sie bauen eine sogenannte Hushbox, die das Betriebsgeräusch schluckt.

Wo steht der Full HD Beamer am besten?

Häufig findet der Beamer einen Platz unter der Decke, wo er dauerhaft bleibt. Für den flexiblen Einsatz stellen ihn die meisten Benutzer auf einen Tisch, sodass er etwas nach oben strahlt – das ist zuhause sowie im Besprechungsraum eine praktische Lösung.

Was ist die Auto-Iris-Funktion?

Bei den modernen Full HD Beamern ist eine Auto-Iris-Funktion vorhanden, die sich vergrößern und verkleinern lässt. Die Auto-Iris verbessert den Schwarzwert in dunklen Bildbereichen und sorgt damit für eine optimierte Wiedergabe. Gerade bei Filmen ist das ein wichtiges Qualitätsmerkmal.

Welche AnschlĂĽsse sollte der Beamer haben?

Im Test stehen auch die Anschlussoptionen der Beamer auf dem Prüfstand. Auf jeden Fall sollte Ihr Full HD Beamer einen HDMI-Eingang haben oder am besten gleich zwei. Für die Kopplung mit älteren Computern ist ein VGA-Anschluss und/oder ein AV-Eingang sinnvoll.

Für Ihre Experimente und Verbindungen mit aktuellen Geräten sollte neben den Component-Eingängen auch ein USB-Anschluss vorhanden sein.

Wie wichtig ist die Leinwand?

Für ein vernünftiges Bild ohne störende Unebenheiten oder Nägel in der Wand brauchen Sie eine richtige Leinwand. Diese ermöglicht eine perfekte Kontrasteinstellung, außerdem verbessert sie durch ihre spezielle Oberfläche die Helligkeit.

Alternativen zum Full HD Beamer

Die Tests zeigen die Vorzüge und Einsatzmöglichkeiten der Full HD Beamer, doch Sie können auch eine Probe mit anderen Geräten durchführen. Für den Hausgebrauch reicht oft ein hochwertiger Fernseher aus, allerdings ist die Bildgröße im Vergleich zum Beamer natürlich viel kleiner.

Im Vortragsbereich kommen teilweise noch klassische Projektoren zum Einsatz, die ebenfalls recht beliebt sind. Ein direkter Vergleich mit den aktuellen Full HD Beamern ist bei diesen Geräten jedoch kaum möglich.

WeiterfĂĽhrende Links und Quellen

Ă„hnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (725 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...