RTL News>News>

Reise-Chaos am Düsseldorfer Flughafen: Flug gecancelt und keiner kann Helfen - Eltern verzweifelt

Flug gecancelt und keine Besserung in Sicht

Chaos am Düsseldorfer Flughafen - Familienvater flucht: „Alles für'n Arsch!"

Familienvater flucht: „Alles für'n Arsch, kein Bock mehr" Fiasko am Düsseldorfer Flughafen
03:52 min
Fiasko am Düsseldorfer Flughafen
Familienvater flucht: „Alles für'n Arsch, kein Bock mehr"

30 weitere Videos

von Ulrich Klose und Eva Johanna Onkels

Reisechaos und kein Ende! Lange Schlangen, stundenlanges Warten, gecancelte Flüge – wer in diesem Jahr in den Urlaub fliegt, muss sich auf Ärger einstellen. Und das gerade am letzten Schultag in NRW – dem Beginn der Hochzeit des Reisens. RTL-Reporter Ulrich Klose war am Flughafen und hat mit aufgebrachten Passagieren geredet.

Halbe Nacht telefoniert

Pascal und Angela aus Gelsenkirchen wollten eigentlich heute fliegen. Doch die Stimmung ist „gedrückt“. Die ganze Nacht hätten die Eltern von zwei Kindern herumtelefoniert. Ihr Flug sei gestrichen worden, hieß es. Zum Flughafen fuhren sie trotzdem. Jetzt heißt es warten. Ansprechpartner – Fehlanzeige!

„Jetzt stehen wir hier – haben kurzfristig Bescheid bekommen, dass wir verzögert doch noch fliegen können. Wir haben keinen Bock mehr“, sagt Pascal. Angela ergänzt: „Wir haben die Schnauze voll. Wir stehen hier, es tut sich gar nichts. Keiner fühlt sich verantwortlich für uns“, erzählen sie dem RTL-Reporter.

Lesetipp: Bundespolizei räumt überfüllten Zug: RTL-Reporter erlebt Reisechaos hautnah

Weitere Sicherheitsfirma am Flughafen

So wie der Familie dürfte es am Airport vielen gehen. Der Ansturm auf die Flughäfen in den letzten Tagen hat bei einigen Passagieren für ein Umdenken gesorgt: Sie reisen jetzt deutlich früher an. Drei Stunden früher sollten reichen, meint Ulrich Klose. Denn vorher machen die Terminals zum Einchecken ohnehin nicht auf.

Er rechnet auch damit, dass in Düsseldorf mittlerweile mindestens eine weitere Sicherheitsfirma am Start ist, um die Arbeit in der Abfertigung, im Sicherheitsbereich und beim Gepäck zu verteilen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Bundespolizei verantwortlich

Für das ganze Chaos können die Betreiber des Flughafens allerdings nichts. Denn für die Sicherheit am Flughafen ist die Bundespolizei verantwortlich. Die hatte die Aufgabe an externe Dienstleister ausgelagert – und ist nun mit der Situation überfordert. Entlassungen und Kündigungen aufgrund der Corona-Krise, aber auch Corona-Fälle beim Personal sorgen derzeit für massive Ausfälle.

Alle Entwicklungen zum Reisechaos gibt es in unserem Newsticker .