Jetzt wurde er dem Haftrichter vorgeführt

14-Jähriger gesteht Totschlag an Mitschülerin in Duisburg

14. Oktober 2020 - 11:47 Uhr

Staatsanwalt verrät weitere Details

Sie lernten sich in der Schule kennen, waren eng befreundet – bis zu dem Tag, an dem der 14-Jährige seine Mitschülerin umbringt. Der 14 Jahre alte Verdächtige aus Duisburg hat vor dem Haftrichter gestanden, seine gleichaltrige Mitschülerin und gute Freundin erschlagen zu haben. Staatsanwalt Martin Mende bestätigt das gegenüber RTL. Die genauen Vorwürfe und was dem Teenie jetzt nach dem Jugendstrafrecht droht, das erklärt der Staatsanwalt im Video.

Der Beschuldigte gab Hinweise auf Fundort

"Es ist so, dass der Beschuldigte zunächst mit abstrakten Hinweisen in die Suche mit eingebunden gewesen ist", schildert Staatsanwalt Martin Mende. Er und der Bruder der Vermissten, sollen die Beamten darauf aufmerksam gemacht haben, dass sich die 14-Jährige gelegentlich bei einem Abbruchhaus aufgehalten hat – dort hat die Polizei letztendlich auch die Leiche gefunden. Am Sonntag gingen die Ermittler gemeinsam mit dem 14-Jährigen in die Ruine, die Bilder dazu sehen Sie im Video.

Erst vor kurzem starb Mutter des Opfers

Besonders tragisch: Erst im Sommer starb die Mutter der getöteten 14-Jährigen. Sie und ihre kleine Schwester sollen lauten Medienberichten zu anderen Familienmitgliedern gezogen sein, der große Bruder bekam die Vormundschaft. Und jetzt ein weiterer schwerer Verlust für die Familie.

Widersprüche verrieten den Täter

Am Freitag wurden die beiden 14-Jährigen als vermisst gemeldet. Der Junge wurde noch am gleichen Abend in Düsseldorf aufgegriffen, seine Freundin wurde am Samstag tot in einem Abbruchhaus gefunden. Zuerst sah alles nach einem Unfall aus, eine Obduktion der 14-Jährigen hatte ergeben, dass stumpfe Gewalteinwirkung auf ihren Kopf zum Tode geführt hat. Weil sich ihr 14-jähriger Freund in seiner Vernehmung in Widersprüche verstrickte, wurde er am Sonntag unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Die Frage, warum der Teenie seine Mitschülerin getötet hat, ist noch nicht geklärt.