RTL Corona-Talk mit Prof. Timo Ulrichs

Ungeimpftes Krankenhaus-Personal: Darf ich meine Behandlung bei ihnen verweigern?

29. November 2021 - 11:14 Uhr

Prof. Timo Ulrichs beantwortet Ihre Zuschauerfragen

Die Diskussionen rund um die Impfungen reißen nicht ab: Wie wirken die Impfungen beispielsweise bei Müttern im Wochenbett? Was passiert, wenn ich mich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen kann, aber bald überall die 2G-Regel herrscht? Und darf ich verlangen, dass medizinisches Personal, das nicht geimpft ist, mich nicht behandelt und beispielsweise mein Zimmer im Krankenhaus nicht betritt?

Diese und weitere Ihrer Zuschauerfragen beantwortet der Epidemiologe Prof. Timo Ulrichs heute im RTL Corona-Talk mit Katrin Neumann.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Prof. Ulrichs: "Es geht um die Risikoverminderung"

Darf ich medizinischem Personal, das nicht geimpft ist, verbieten, mich zu behandeln? Rechtlich gesehen hat Epidemiologe Timo Ulrichs darauf keine klare Antwort. Seine Meinung dazu wird jedoch deutlich: "Auf jeden Fall sollte man das genau so artikulieren, denn letztendlich geht es ja um eine Risikoverminderung." Für ihn passt es überhaupt nicht zusammen, dass man in einem Pflegeberuf arbeitet, aber sich nicht impfen lassen möchte.

Solche Wünsche sollten durch das Personal auf jede Fall berücksichtigt werden, meint Prof. Timo Ulrichs: "Ich würde es durchaus einfordern und auch darauf achten, dass das nachgewiesen wird.", sagt er.

+++ Pflegerat befürwortet Testpflicht für ungeimpftes Personal +++

Was, wenn ich mich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen darf?

Würden sich alle Menschen, die gesundheitlich dazu in der Lage sind, impfen lassen, so wären diejenigen, die es nicht können, auch nicht einem so hohen Infektionsrisiko ausgesetzt, so Prof. Timo Ulrichs. "Das ist ja das Prinzip der Herdenimmunität." Es sei die Verantwortung der gesunden Menschen, dafür zu sorgen, dass Schwächere, die sich nicht impfen lassen können, mitgeschützt werden.

Da so viele Menschen eine Impfung noch immer ablehnen, sei die einzige Lösung leider, dass diese Menschen "ihre Kontakte stark reduzieren und so lange warten, bis eine Durchimmunisierung durch Impfkampagne und Durchseuchung" stattgefunden hat. (lan)

Das könnte Sie auch interessieren: +++ Kassenärzte fordern Zuzahlung für Ungeimpfte +++

Sie haben auch Fragen zum Thema? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an: coronafragen@ntv.de