deutsche-liefern

Studie: Deutsche würden liefern lassen

Wussten Sie, dass bereits über 60 Prozent der Deutschen schon mal bei einem Lieferdienst bestellt haben? Doch ist das Online Shopping von Lebensmitteln nur ein Trend bei der jüngeren Bevölkerung? Eine neue Studie geht der Sache auf den Grund.

Lieferdienste für Lebensmittel liegen voll im Trend. Das zeigt jetzt auch eine Studie, die von künftigen Handelsbetriebswirten der Food Akademie Neuwied durchgeführt wurde. Hinter ihr steht ein Studentenprojekt, das den Titel “Lieferservice im Lebensmitteleinzelhandel” trägt. Kernelement der Untersuchung ist eine Online-Umfrage auf der Plattform Honestly, in der es um das Liefern von Lebensmitteln geht.

An der Umfrage nahmen 420 Personen teil. Die jüngsten waren 16 und die ältesten 60 Jahre alt. Hauptergebnis: Über 60 % aller Befragten können sich vorstellen, einen vom lokalen Einzelhandel angebotenen Lieferservice zu nutzen.

Lebensmittel-Lieferservice – damals und heute

So neu sind Lieferdienste für Lebensmittel in Deutschland allerdings nicht. Bis in die 1970er Jahre hinein war es vielerorts noch üblich, dass am frühen Morgen vor der Tür nicht nur die Tageszeitung wartete, sondern darüber hinaus eine Tüte mit frischen Brötchen und einige Flaschen Milch. Ebenfalls als Lieferdienste für Lebensmittel können die zu Supermärkten umgebauten Transporter bezeichnet werden, welche unter weithin hörbarem Klingeln regelmäßig viele Wohngebiete abfuhren.

Die Waren wurden zwar nicht vor die Tür, aber doch fast vor das Haus geliefert. Auch diese Supermärkte auf Rädern haben sich inzwischen außer in einigen ländlichen Gebieten rar gemacht.

Heute präsentieren sich Lieferdienste für Lebensmittel in einem neuen Gewand. Möglich wird das durch das Internet. Hier können Supermärkte praktisch ihr gesamtes Sortiment anbieten. Der Kunde stellt am Bildschirm seinen Warenkorb zusammen, bestellt online und alles wird nach Hause geliefert.

studie-liefern-lassen

Über den stationären Lebensmitteleinzelhandel kann der Einkauf oft schon nach wenigen Stunden daheim sein. Aktuell bietet der örtliche Lebensmitteleinzelhandel allerdings nur vereinzelt Lieferdienste für Lebensmittel an. Vielfach stehen hinter dem Zögern Fragen wie: Werden die Kunden das Angebot annehmen? Lohnen sich Aufwand und Investitionen?

Die besten Lieferdienste im Überblick

Flaschenpost: Jetzt mit Lebensmitteln
Das grün-weiße Auto von Flaschenpost bringt jetzt nicht nur kistenweise Getränke zu Ihnen direkt an die Wohnungstür, sondern hat das Sortiment um eine Vielzahl an Lebensmitteln und frischen Produkten erweitert.
Flink: Der rasante Lieferservice
Der Express-Bringdienst Flink liefert Lebensmittel innerhalb von zehn Minuten aus. Neben Köln, Düsseldorf und Bonn ist Flink in weiteren Großstädten aktiv und beliebt für den kleinen Einkauf. Sie bezahlen Supermarkt-Preise.
Wolt: Essen aus Restaurants
Mit der Wolt App können Sie aus mehr als 40.000 Restaurants und Geschäften in über 20 Ländern Produkte und Gerichte auswählen. Im Gegensatz zu Lieferando hatte Wolt zu Beginn eigene Fahrer und bietet regelmäßige Rabatte bei neuen Restaurants an.
Rewe Lieferservice aus der Nachbarschaft
Beim Lieferservice von REWE suchen Sie sich einfach die passenden Produkte aus und legen den Liefertermin fest. Der Lieferdienst in Ihrer Nähe liefert frisch. Sie können den Liefertermin bis zu 2 Stunden genau wählen.
Gorillas: Tierisch guter Lieferservice
Gorillas ist der einzige Lieferservice für Lebensmittel ohne Mindestbestellwert. Das Angebot ist in vielen deutschen Ballungsräumen verfügbar. Der Gorillas Lieferservice punktet mit einer großen Auswahl an veganen Produkten und Fitness-Snacks.

Die Studienergebnisse im Detail

Genau zu diesen Punkten kann die Studie der Studenten aus Neuwied wertvolle Hinweise geben. Sie fand nämlich nicht nur heraus, dass 63 % der Studienteilnehmer Lieferdienste für Lebensmittel prinzipiell begrüßen.

Interessant ist zudem, dass sich unter den Befürwortern nahezu die Hälfte in einem Alter von 16 bis 25 Jahren befinden. Weitere 30 % der positiven Stimmen kamen von 26- bis 35-Jährigen und 20 % konnten der Altersgruppe zwischen 36 und 60 Jahren zugeordnet werden. Das Serviceangebot ist insbesondere unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen beliebt.

Fehlende Zeit und Mobilität sowie Verminderung des Infektionsrisikos

Auch über die Gründe, warum Lieferdienste für Lebensmittel so viele Fürsprecher finden, macht die Untersuchung einige Aussagen. An oberster Stelle findet sich das Zeit-Argument. Natürlich ist es praktisch, nach einem anstrengenden Arbeitstag keine Zeit mehr für die Parkplatzsuche und das Anstehen im Supermarkt verwenden zu müssen. Lieferdienste für Lebensmittel bringen alles, was benötigt wird, ins Haus und sorgen so für weniger Stress in der Freizeit. Das überzeugt offensichtlich die meisten.

Überdies wurden weitere Motive genannt, einen Lebensmittel-Lieferservice zu nutzen: Zum einen fehlt häufig die Möglichkeit, den Supermarkt zu erreichen, und zum anderen wollen zahlreiche Befragte das Risiko reduzieren, sich mit Corona anzustecken. Für viele sind auch mittlerweile Kochboxen von Dinnerly, HelloFresh oder Marley Spoon eine gute Ergänzung zu ihrem Lebensstil. Auch hier funktioniert das Liefern sehr bequem und zu festen Terminen.

Am besten täglich und ohne Mindestbestellwert

Aber in der Studie traten auch Forderungen an die Lieferdienste für Lebensmittel zu Tage. Grundsätzlich wird Wert darauf gelegt, dass eine Lieferung an jedem Tag möglich ist und dass die verwendeten Boxen für die gelieferten Lebensmittel wiederverwertbar sind.

liefern-lassen-studie

Der Verzicht auf einen Mindestbestellwert steht bei Frauen an zweiter Stelle und erreicht bei Männern immerhin noch Platz drei. Das ist nachvollziehbar. Oft fehlen einfach nur ein paar Kleinigkeiten, für die viele nicht noch mal raus wollen. Ob beim Liefern auf Nachhaltigkeit geachtet wird, hatte unter den Befragten beiderlei Geschlechts allerdings einen geringeren Stellenwert.

Kunden wollen den zusätzlichen Service gerne bezahlen

Des Weiteren fand die Studie heraus, dass sich Lieferdienste für Lebensmittel selbst bei kleineren Bestellungen für den Handel lohnen können. Dafür spricht die Bereitschaft, eine Pauschale für das Liefern zu bezahlen. Durchschnittlich 4 Euro hielten die Befragten für angemessen und würden sogar einen Zuschlag für eine besonders schnelle Lieferung akzeptieren.

Klare Empfehlung an den örtlichen Lebensmitteleinzelhandel

Insgesamt kommt die Studie zu der Einschätzung, dass Lieferdienste für Lebensmittel zukünftig an Bedeutung gewinnen werden. Der stationäre Lebensmitteleinzelhandel kann durch die Einrichtung entsprechender Angebote profitieren. Zu seinen Stärken zählen schließlich ein persönlicher Service sowie die örtliche Nähe zum Kunden und damit verbunden die Möglichkeit Lebensmittel zu liefern.

Weitere interessante Artikel und Tests

Lebensmittel-Lieferdienste
Wie oft standen Sie bereits nach der Arbeit genervt in der Supermarkt-Schlange? Mindestens 1x zu viel! Wir zeigen Ihnen die besten Anbieter für das Bestellen von Lebensmitteln.
Lieferservice
Lieferservices erleichtern den Alltag ungemein. In der Pause kurz den Einkauf der Woche geplant, der morgen direkt geliefert wird. Der Vergleich zeigt wie Sie am besten Zeit sparen.
getränke lieferdienst
Heutzutage müssen Rücken und Muskelkraft nicht mehr bemüht werden, um Getränke über weite Strecken ins Haus zu bringen. Wir zeigen Ihnen die besten Anbieter!
Flink
Der Express-Bringdienst Flink liefert innerhalb von zehn Minuten. Neben Köln, Düsseldorf und Bonn ist Flink in weiteren Großstädten aktiv und beliebt für den kleinen Einkauf oder Parties.
Rewe Lieferservice
Mit dem Rewe Lieferservice können Sie den gesamten Wocheneinkauf bequem vom Sofa aus machen. Wir haben uns das Sortiment, die Lieferkosten und den Ablauf angeschaut.
getir
Der Newcomer aus der Türkei bringt nun auch in Deutschland Produkte bis an die Haustür. Im Test schauen wir ob getir mit den großen Anbietern mithalten kann.
Wolt Lieferservice
Mit der Wolt App können Sie aus mehr als 40.000 Restaurants und Geschäften in über 20 Ländern Produkte und Gerichte auswählen. In unserem Test zeigen wir Ihnen wie Sie sparen können.
gorillas Lieferservice
Gorillas ist der einzige Lieferservice für Produkte ohne Mindestbestellwert. Im Test zeigen wir die Vor- und Nachteile bei einer Bestellung und wie Sie bei Gorillas bares Geld sparen können.