Endlich wieder Erdbeeren!

Woher sie jetzt kommen und was sie kosten!

09. April 2021 - 11:53 Uhr

Sind Erdbeeren "aus Deutschland" wirklich von hier?

Endlich gibt es die roten Früchtchen wieder – und zwar überall und in sämtlichen Qualitätsstufen. Saure Erdbeeren mit wenig Geschmack will dabei wohl niemand erwischen. Aber wo hat man die besten Chancen auf leckere Süße und kräftiges Aroma? Das wollten wir genau wissen und haben verschiedene Produkte vom Supermarkt, Wochenmarkt und Discounter dem Labor- und Geschmackstest unterzogen. Das überraschende Ergebnis sehen Sie im Video!

Erdbeeren, die jetzt verkauft werden, stammen aus dem Ausland oder aus beheizten Gewächshäusern

Wann genau die Erdbeersaison startet, hängt jedes Jahr aufs Neue vom Wetter ab. Wenn bereits im März und April überwiegend milde Temperaturen herrschen, können in Deutschland bereits im Mai die ersten Erdbeeren geerntet werden. Generell beginnt die Hauptsaison für Erdbeeren jedoch im Juni, um etwa sechs bis acht Wochen später auch schon wieder zu enden.

Erdbeeren, die bereits jetzt verkauft werden, stammen also mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem Ausland oder aus beheizten Gewächshäusern. Neben Deutschland sind Spanien, Italien und Marokko Hauptanbauländer für Erdbeeren. Wer es genau wissen will, sollte beim Einkauf auf das Etikett achten. Darauf muss das Ursprungsland angegeben sein.

Deshalb sollten Sie auf die heimischen Erdbeeren warten!

In Südeuropa und Nordafrika werden Erdbeeren meist in großen Monokulturen auf kargen Böden produziert. Dabei werden sehr viel Wasser und Dünger eingesetzt. "Bei der Auswahl der Sorten spielt zudem weniger der Geschmack die zentrale Rolle, sondern es werden vielmehr die Sorten ausgewählt, die am unempfindlichsten sind und den Transport folglich am besten überstehen. Da Erdbeeren sehr empfindlich sind und leicht schimmeln, werden sie in der Regel mit Pflanzenschutzmitteln behandelt", erklärt Ernährungsexpertin Nora Rieder.

Daher lohne es sich, auf den Start der heimischen Erdbeersaison zu warten. Deutsche Erdbeeren würden bei optimaler Reife geerntet, was sich deutlich im Geschmack wiederspiegele. Aber nicht nur das: "Ausgereifte Erdbeeren enthalten außerdem deutlich mehr Vitamine wie Vitamin C, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe. Zudem entfallen die langen Transportwege, was der Umwelt zugute kommt", so Rieder weiter.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Wie viel kosten Erdbeeren derzeit?

Die Preisspanne für Erdbeeren reicht derzeit von 1,49 Euro pro 500 Gramm bei Discountern wie ALDI, Netto oder Lidl bis hin zu 3,99 Euro pro 500 Gramm bei Supermärkten wie REWE und EDEKA – je nach Herkunftsland und Anbauart. "Wer Frische und vergleichsweise günstige Preise miteinander kombinieren möchte, sollte bis zum Start der heimischen Freiland-Erdbeersaison im Mai warten und Erdbeeren direkt auf dem Feld selbst pflücken", rät Rieder.

Egal ob aus Spanien, Afrika oder Deutschland: Wenn Sie richtig frische Erdbeeren kaufen wollen, sollten Sie 7 goldene Regeln beachten. Welche das sind, verraten wir hier!

3 außergewöhnliche Erdbeer-Rezepte

Klar, Erdbeeren schmecken auch pur einfach großartig. Aber bei diesen Rezepten lohnt es sich, mal etwas Neues auszuprobieren!