RTL News>Trending>

Eine ganze Stadt unter der Stadt: So sieht Helsinkis Unterwelt aus

Eine ganze Stadt - unter der Stadt

Mit Schwimmbad, Museum, Kirche und Bunkern: Zu Besuch in Helsinkis Unterwelt

Zu Besuch in Helsinkis Unterwelt Eine Stadt - unter der Stadt

30 weitere Videos

Ein unterirdisches Schwimmbad, gebaut in einen Felsen, eine riesige Eishalle, wo Eishockey gespielt werden kann, diverse Einkaufsmöglichkeiten, ein Museum und sogar eine riesige Kirche: In der Hauptstadt Finnlands, in Helsinki, wächst die Stadt nicht nach oben – sondern nach unten. All das findet man vor, indem man per U-Bahn-Zugang das riesige Tunnelsystem betritt, das bis zu 50 Meter in die Tiefe geht.

Bedeutet im Umkehrschluss: Auch im Ernstfall ist man hier gewappnet. Das Wasser im Schwimmbad kann abgelassen werden und anschließend als Schutzbunker für über 3000 Menschen fungieren. Die Finnen haben sich eine andere Welt geschaffen, die – vor allem in der heutigen Zeit – zu ihrer Lebensversicherung wird. Doch die direkten Nachbarn Russlands kennen es nicht anders, denn die Bunker gehören seit den 1970er-Jahren, seit dem Kalten Krieg zur Stadt. Jeder Finne hat im Kriegsfall das Recht auf einen Bunkerplatz. Wie gut die Bewohner Helsinkis vorbereitet sind und wie eindrucksvoll diese Unterwelt aussieht, das sehen Sie im Video. (vdü)