Was Sie jetzt wissen müssen

Corona: Wo und wie komme ich jetzt an eine Booster-Impfung?

01. Dezember 2021 - 10:36 Uhr

Im Video: Alle Informationen zum 3. Piks

Jetzt kommt der dritte Piks! Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt ab sofort allen Personen ab 18 Jahren eine Covid-19-Auffrischimpfung. Etwa sechs Monate nach der letzten Impfung sollte man sich die dritte Dosis verabreichen lassen. Aber: Die Impfzentren, in denen sich viele Menschen in diesem Jahr haben impfen lassen, sind mittlerweile weitestgehend abgeschafft worden und somit geschlossen. Wo muss ich denn jetzt überhaupt hin, wer impft noch gegen das Coronavirus? Und wie komme ich an einen Termin? Alle Informationen finden Sie im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Booster-Impfung wird von allen Seiten empfohlen

Um die aktuell tobende vierte Corona-Welle zu durchbrechen, empfehlen Virologen, Experten und Politiker die Booster-Impfungen. So schreibt die Bundesregierung beispielsweise auf ihrer Webseite zur Kampagne: "Auffrischungsimpfungen erfolgen unter anderem durch mobile Impfteams, der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie durch Betriebsärztinnen und Betriebsärzte oder je nach Bundesland auch in Impfzentren." Die Organisation und Durchführung liege dabei allerdings in der Zuständigkeit der einzelnen Bundesländer.

Lese-Tipp: Welcher Impfstoff wirkt wie lange - und welcher ist der beste Booster?

So kommen Sie an Ihren Booster-Termin

Zahlreiche Menschen stehen bei einer Impfaktion des DRK vor dem Stadthaus auf dem Markt der Stadt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in einer Warteschlange an um sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Das
In vielen Orten stehen die Menschen bereits für ihre Auffrischungsimpfung Schlange.
© dpa, Robert Michael, ert hjb

Weil es vermutlich für die meisten Menschen der einfachste Weg ist, stehen die Telefone der Hausärzte nicht mehr still. Der Ansturm auf die Hausarztpraxen habe, so auch "zdf.de", bereits begonnen. Es liegt daher auf der Hand, dass nicht jeder sofort einen Termin für die dritte Impfung bekommen kann und mitunter organisatorisches Chaos herrscht. Trotzdem sollten Sie es weiter probieren. Wenn Sie kein Glück bei "Ihrem" Hausarzt haben, können Sie es probieren, über Portale wie "Doctolib", bei einem anderen Arzt in Ihrer Nähe einen Termin zu ergattern.

Wenn Sie spontan sind, gibt es die Booster-Impfung ohne Termin am einfachsten bei mobilen Impfteams. Diese stehen meist an einem viel bevölkerten Ort in der Stadt und sind kaum zu übersehen. Wo und wann genau ein Impfteam in der Nähe ist, erfahren Sie auf den Seiten der Gesundheitsbehörden. (vdü)

Lese-Tipp: Auch bei anderen Impfungen: Warum Booster normal sind

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Video-Playlist: Alles, was Sie zum Coronavirus wissen sollten