Er lief nach Tat in Chemnitz noch immer frei herum

Vergewaltiger Mario L. zu 8 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt

21. Mai 2021 - 22:46 Uhr

Die Tochter der Freundin zum Sex gezwungen

Ausgerechnet ihr eigener Freund soll Petra M.s Tochter mit Nacktvideos zum Sex erpresst haben -und dann findet Petra auch noch raus: der Mann, den sie liebt, ist ein vorbestrafter Vergewaltiger. Trotz abscheulichster Taten läuft Mario L. immer noch frei herum. Der 37-Jährige saß schon einmal in Haft. Acht Monate nach seiner Entlassung ist er wieder straffällig geworden. Jetzt wandert er für 8 Jahre und 6 Monaten ins Gefängnis. Mit anschließender Sicherheitsverwahrung. Die unglaubliche Vorgeschichte sehen Sie im Video.

Mario L. will gegen das Urteil vorgehen

Der Anwalt des Serienvergewaltigers äußert sich nach der Verkündung des Urteils: "Ich bin beauftragt entsprechend Revision einzulegen, und auch Beschwerde gegen den Haftbefehl einzulegen, sodass das Ganze noch mal oberinstanzlich geprüft wird", so Reinhard Röthig.

Mario L. zeigt also auch nach dem Urteil keine Einsicht. Unglaublich, bei dieser Vorgeschichte:
Dem 37-Jährigen werden abscheuliche Missbrauchstaten an jungen Mädchen vorgeworfen. 2012 muss er wegen Vergewaltigung zweier Frauen für knapp 5 Jahre in den Knast. Unbegreiflich: wenige Monate nach seiner Freilassung soll er sich sein drittes Opfer gesucht haben, die 16-jährige Josi (Name von der Redaktion geändert), die er in seine Wohnung verschleppt und dort vergewaltigt haben soll. Sie erstattet Anzeige. Zwar kommt der Sexualstraftäter kurz in U-Haft – wird aber nach einem Monat wieder entlassen. Für Josi der blanke Hohn.

Josi bleibt nicht das einzige Opfer

Danach sucht sich Mario L. direkt sein nächstes Opfer. In einem Chat lernt er Petra kennen. Sie ahnt nicht, auf wen sie sich da einlässt. Er zieht im Dezember 2019 sogar bei Petra und ihrer Tochter ein. Was sich nur kurze Zeit später in der Wohnung abspielt, dürfte der Albtraum vieler Mütter sein.
Mario L. soll Petras Tochter erst unter der Dusche gefilmt und sie dann mit den Aufnahmen erpresst haben. Er zwingt Petras Tochter zum Sex. Doch es soll vorerst das letzte Mal gewesen sein, endlich wird Mario L. verurteilt. Jetzt können Petra,ihre Tochter und die weiteren Opfer anfangen, ihren Frieden zu finden.