Ganz schön ansteckend

Twitter-Infektion! Jetzt wütet die Omikron-Variante auch im Netz

Omikron hält die Welt auf Trab - und auch das Netz.
Omikron hält die Welt auf Trab - und auch das Netz.
© imago images/Steinach, Sascha Steinach via www.imago-images.de, www.imago-images.de

30. November 2021 - 13:39 Uhr

Ein neuer Stern am Social-Media-Himmel: Omikron-Variante goes Influencer

Influencer sind im Jahr 2021 eigentlich kaum noch aus der Social-Media-Welt wegzudenken: Sie haben unzählige Follower, geben uns häufig Produktempfehlungen mit auf den Weg und führen uns durch ihren Alltag. Ein neuer Stern am Twitter-Himmel: @realB11529 aka "Omicron aka B.1.1.529". Aber Moment mal, das ist doch die neue Coronavirus-Variante? Korrekt. Die SARS-CoV-2-Mutation twittert von ihrem bisherigen Weg, von Südafrika nach bis zu uns nach Deutschland – und hat 42.000 Follower.

​Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de

In Deutschland fühlt sich Omikron richtig schön wohl

Ein Unbekannter hat sich einen (genialen) Scherz erlaubt und twittert live als Omikron-Variante. Eines wird direkt beim ersten Hinschauen klar: "Die Omikron-Variante" ist ziemlich zynisch – und ansteckend – unterwegs. Am 26. November, kurz nachdem die News über die potenziell gefährliche Virus-Variante die Runde machten, grüßt @realB11529 auf Twitter: "Ich bin neu hier, was muss ich jetzt machen?" Sie beschreibt unter anderem ihren Weg von Afrika nach Deutschland, erzählt dass sie auf dem Weihnachtsmarkt, in der Kirche zum Adventslieder singen und in die Kneipe gegangen ist. Man merkt: Der bisher anonyme Autor der Tweets kritisiert – auf unterhaltsame Art und Weise – den teils unbegreiflichen Leichtsinn der Menschen in der aktuellen vierten Corona-Welle, Querdenker und auch die Corona-Politik der Deutschen.

Lese-Tipp: Neue Corona-Variante Omikron: Was wir wissen - und was nicht

Omikron scheint FC-Köln-Fan zu sein

Mittlerweile haben schon 42.000 Fans Omikron auf Twitter abonniert. Scheint, als ebne sich die Virus-Variante nicht nur ihren Weg durch die reale, sondern auch durch die virtuelle Welt. Besonders das Fußballspiel des 1. FC Köln am Wochenende hat @realB11529 richtig gut gefallen. Kaum in Deutschland angekommen, outet sie sich als FC-Köln-Fan.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Was Twitter-Omikron gar nicht gefällt

Tja, der (traurige) Grund dafür ist klar: 50.000 Zuschauer durften ins Stadion – ein echtes Fest nicht nur für Fans, sondern auch für das Coronavirus.

Aus den Tweets lässt sich schnell herauslesen: Wer zwar geimpft ist, sollte sich trotzdem regelmäßig testen lassen, denn Omikron kann auch symptomlos weitergegeben werden. Ungeimpfte sind für die Mutation leichte Beute. Und die Corona-Warn-App? Findet @realB11529 doof, weil sie zugeben muss, wie gut die App funktioniert: "Ich hab mir mal diese Corona-Warn-App angeschaut. Funktioniert umso besser, je mehr sie nutzen. Also lasst es. Wenn ich jemanden infiziert habe, mölchte ich, dass er es so spät wie möglich merkt. Sonst seid ihr Spielverderber! Und die mag keiner!" (vdü)

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier in unserer Web-Story.