Nur eklig, oder auch ein Gesundheitsrisiko?

Spül-Gate im Bierkönig! Dreckige Gläser einmal durchs Wasser ziehen, reicht das? Arzt schätzt Folgen ein

So eklig werden Gläser im Bierkönig auf Mallorca gespült Heimlich gefilmt
00:43 min
Heimlich gefilmt
So eklig werden Gläser im Bierkönig auf Mallorca gespült

30 weitere Videos

von Eva Rullmann, Johanna Luda, Marvin Schulze und Madeline Jäger

Wenn uns die Corona-Pandemie eines gelehrt hat, dann noch mehr Wert auf Hygiene zu legen! Ein aktuelles TikTok-Video aus dem berühmt-berüchtigten Bierkönig auf Mallorca zeigt, wie zumindest kurzzeitig gängige Hygienestandards nicht eingehalten werden. Im Video ist zu sehen, wie Biergläser im Kult-Lokal „gereinigt“ werden: Ein Mann zieht die Gläser lediglich einmal kurz durchs Wasser – doch reicht das? Allgemeinmediziner und Medizinjournalist Dr. Christoph Specht schildert im Gespräch mit RTL, welche gesundheitlichen Folgen das haben kann.

Lese-Tipp: Drei Theorien aus vielen Mord-Spekulationen – Warum musste der "Bierkönig" Manfred Meisel sterben?

Spül-Gate im Bierkönig: Gläser nur einmal durchs Wasser gezogen – wie unhygienisch ist das?

Wenn Biergläser nur einmal kurz durch das Spülwasser gezogen werden, mutet das im ersten Moment unhygienisch an. Doch birgt ein nicht durchgespültes Glas auch ein Gesundheitsrisiko?

Allgemeinmediziner Dr. Christoph Specht sieht die Aufnahmen aus dem Bierkönig kritisch. „An den Gläsern können natürlich Viren und Bakterien haften. Bakterien mögen ein feuchtes Milieu und bleiben am Glasrand haften, wenn sie nicht richtig abgespült werden. Insbesondere Bakterien können bei der nächsten Benutzung per Stempel-Effekt mühelos übertragen werden. Hier könnten zum Beispiel Salmonellen-Bakterien übertragen werden, oder Campylobacter-Bakterien. Ganz generell können Magen-Darm-Bakterien übertragen werden“, erklärt Specht.

Lese-Tipp: „Wird nie weggehen“ Panische Angst vor dem Erbrechen! Junge Mutter (32) lebt mit seltener Phobie

Arzt ordnet Folgen des Bierkönig-Videos ein: "Magen-Darm-Bakterien können übertragen werden"

Das Gleiche gelte auch für Viren, zum Beispiel Noroviren, die ebenfalls starken Magen-Darm-Erkrankungen auslösen könnten. Die Erreger seien hochansteckend.

„Theoretisch ist auch eine Ansteckung mit dem Coronavirus möglich. Doch das Coronavirus hat sich auf die Aerosol-Übertragung spezialisiert und in einem solchen Lokal, mit vielen Menschen, haben vor allem Schwebeteilchen in der Luft leichtes Spiel. Die Viren sind also nicht auf schlecht gespülte Biergläser angewiesen“, erklärt der Mediziner weiter. Auch eine Ansteckung mit anderen Erkältungsviren sei jedoch insgesamt erhöht, wenn Hygienemaßstäbe nicht eingehalten werden.

Lese-Tipp: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Co. – Norovirus: An diesen Symptomen erkennen Sie den Magen-Darm-Infekt

Bierkönig reagiert auf Spül-Gate-Video: "Wir sind sehr überrascht"

Auf RTL-Anfrage reagiert auch der Bierkönig selbst auf das Video.

„Wir sind sehr überrascht. Das Unternehmen hat strenge Reinigungs- und Hygieneprotokolle für das gesamte Lokal und insbesondere für die Theken und die Reinigung der Gläser. Diese Protokolle werden täglich von den verantwortlichen Mitarbeitern kontrolliert. Für den Bierkönig ist es wichtig, den Gästen zu jeder Zeit den besten Service zu bieten. Was in dem Video zu sehen ist, entspricht definitiv nicht unseren Vorgaben und unserer Arbeitsweise, weshalb bereits gestern, direkt nach Veröffentlichung des Videos, interne Untersuchungen eingeleitet wurden, um herauszufinden, warum dieses punktuelle Fehlverhalten nicht direkt entdeckt und unterbunden wurde. Des Weiteren wurden alle Mitarbeiter noch einmal mit dem Protokoll vertraut gemacht und an die strikte Einhaltung erinnert. Wir bedauern diesen Fall sehr und werden alles dafür tun, dass so etwas in Zukunft nicht noch einmal vorkommt“, antwortet eine Bierkönig-Sprecherin.

Ihre Erfahrung ist uns wichtig! Waren Sie schon einmal im Bierkönig?

Arzt: Gläser müssen nicht zwingend in die Spülmaschine und erklärt, worauf es ankommt

Laut Specht könnten Gläser aber ohnehin auch mit der Hand gespült werden und müssten nicht zwingend in die Spülmaschine.

„Es geht wunderbar mit der Hand. Dann muss aber die Mechanik stimmen, also müssen Bürsten eingesetzt und Reinigungsmittel verwendet werden – wie Spülmittel“, betont Specht. Erst die im Spülmittel enthaltenen Detergenzien, oder auch Tenside – würden Bakterien und Viren zusammen mit der Spülbürste zuverlässig von Biergläsern entfernen, erklärt der Mediziner abschließend.