Gesundheitsminister derzeit auf USA-Besuch

Karl Lauterbach im RTL-Interview: Müssen im Herbst mit Corona-Maßnahmen rechnen!

"Müssen im Herbst mit Maßnahmen rechnen" Karl Lauterbach im RTL-Interview
07:53 min
Karl Lauterbach im RTL-Interview
"Müssen im Herbst mit Maßnahmen rechnen"

30 weitere Videos

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach warnt vor einer „katastrophalen“ Corona-Entwicklung, sollten vor dem Herbst keine tauglichen Maßnahmen im Kampf gegen das Virus beschlossen werden. „Wenn wir so wie jetzt in den Herbst hineingingen, also ohne weitere Schutzmaßnahmen, ohne Masken, ohne alles, dann würde das bedeuten, dass die Fallzahlen stark steigen würden, aber auch die Intensivstationen überlastet würden“, sagte der SPD-Politiker bei einem Besuch in der US-Hauptstadt Washington. Gleichzeitig würde dann auch Personal in den Kliniken ausfallen.

Im Herbst „sind wir noch in der Pandemie und somit müssen wir damit rechnen, dass wir wieder Maßnahmen haben“, sagte er im RTL/ntv-Interview. Das ganze Interview sehen Sie im Video.

Was wir von den Amerikanern lernen können

Welche Maßnahmen werden kommen? Dazu will sich der Minister im Interview mit Washington-Korrespondent Christopher Wittich nicht äußern: „Ich will jetzt keine einzelnen Maßnahmen kritisieren oder ankündigen. Das wäre auch sehr unfair, Kollegen Buschmann gegenüber. Wir verhandeln ja jetzt auch. Wir müssen das jetzt zu einem Ergebnis bringen, damit wir im Herbst gut vorbereitet sein können.“

Lauterbach tauscht sich bei seinem Besuch in den Vereinigten Staaten mit US-Partnern unter anderem über den Kampf gegen das Coronavirus und die Vorbereitung auf künftige Pandemien aus. Er traf etwa den Immunologen und Pandemie-Berater des US-Präsidenten, Anthony Fauci.

Deutschland könne bei der Bekämpfung der Pandemie viel von den USA lernen. „Die haben es geschafft, diese besonders wirksamen Medikamente, insbesondere bei den Älteren, schneller und häufiger einzusetzen. Das senkt die Sterblichkeit. Das darf man nicht unterschätzen.“ Deutschland würde das Medikament wenig nutzen, obwohl es hochwirksam sei, wenn es früh eingenommen wird. Es könne dann den schweren Verlauf oder Tod sehr oft verhindern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Am Freitag will er an der Elite-Universität Harvard eine Ansprache halten und eine Produktionsstätte des Impfstoffherstellers Moderna in Norwood im Bundesstaat Massachusetts besuchen.

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Ob zu Angela Merkel, zu Corona oder zu den Hintergründen zum Anschlag vom Breitscheidplatz – bei RTL+ finden Sie die richtige Reportage für Sie.