RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Herbst

RTL.de klärt Fragen rund um das Thema Herbst: Wann sind Herbstferien? Wie lang und von wann bis wann geht der Herbst? Warum gibt es ihn überhaupt?

Der Herbst ist eine der vier Jahreszeiten und liegt zwischen Sommer und Winter.

Der Herbst folgt auf den Sommer. In Deutschland wird es also wieder kühler. Auf den Feldern konnten die Früchte aber genug Sonne tanken. Im Herbst wird deshalb in der Regel geerntet, zumindest überall dort, wo gemäßigtes Klima herrscht. Den Beginn der Jahreszeit kann man meteorologisch oder astronomisch bestimmen. Der astronomische Herbstanfang liegt in der nördlichen Hemisphäre stets am 22. oder 23. September. Auf der Südhalbkugel beginnt der Herbst am 20. oder 21. März. Für uns ist zu Herbstbeginn auch Tagundnachtgleiche. An diesen beiden Tagen sind Tag und Nacht also ungefähr gleich lang. Im Anschluss werden die Tage immer kürzer und am kürzesten Tag des Jahres endet der Herbst und der Winter beginnt. Es ist der Tag der Wintersonnenwende, der jedes Jahr auf den 21. oder den 22. Dezember fällt. Der meteorologische Herbstbeginn ist am 1. September und das Ende des Herbstes ist am 30. November.

Herbstferien in Deutschland – wann sind die Schulferien?

Die Ferienzeiten sind in Deutschland nicht einheitlich geregelt und unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Die Herbstferien dauern in Bayern und Baden-Württemberg zum Beispiel nur eine Woche. In Nordrhein-Westfalen, Berlin, Brandenburg, Hamburg und auch Hessen dürfen die Kinder in der Regel zwei Wochen lang zu Hause bleiben. Das genaue Datum ist aber jedes Jahr ein anderes. 2018 waren die Herbstferien in NRW zum Beispiel vom 15. bis zum 27. Oktober. 2019 fingen sie am 14. Oktober an und hörten am 26. Oktober auf.

Herbstferien in der Schweiz und Österreich

Die Schweiz hat auch keine einheitlich geregelten Herbstferien. In einigen Kantonen dauern die Ferien nur eine Woche und in anderen Kantonen bekommen die Schulkinder zwei oder sogar drei Wochen Ferien. Bei den Österreichern war es eine lange Zeit noch unübersichtlicher. Dort durfte jede Schule die Ferientage mithilfe von schulautonomen Tagen selbst festlegen. Seit 2020 gibt es in Österreich aber einheitliche Herbstferien.