QR-Code hat den Scannertest bestanden

Impfnachweis als Tattoo: Andrea (22) muss am Club nur den Arm heben

23. August 2021 - 13:50 Uhr

Kein Impfausweis oder Smartphone mehr notwendig

Ein G bitte - oder du kommst hier net rein! Es wird sicherlich noch länger nötig sein: Um Kino, Kneipe oder Club oder andere Orte zu besuchen, muss ein Test, ein Genesungsnachweis oder eben der vollständige Impfstatus vorgezeigt werden. Voll lästig, immer den Impfausweis dabei zu haben oder das Smartphone zücken zu müssen, dachte sich da wohl ein junger Italiener - und ließ sich den QR-Code über die seine Zweifach-Impfung einfach auf den Oberarm tätowieren. Das berichtet der Corriere della Calabria.

Nicht lange nachgedacht - einfach gemacht

Andrea Colonnetta (22) aus Reggio Calabria dachte nicht lange drüber nach: In Absprache mit seinem Tätowierer ließ er sich unauslöslich den QR-Code seiner Corona-Impfung auf seinen Arm eingravieren. Eine sicherlich durchaus bequeme, aber irgendwie auch etwas bizarre Art, den vollständigen Corona-Impfstatus zu zeigen. "Die Idee", so der 22-Jährige gegenüber dem Corriere della Calabria, "entstand nach einem Gespräch mit meinem Tätowierer Gabriele. Es ist zweifellos etwas Originelles, ich möchte mich halt abheben."

LESE-TIPP: Taub nach Tätowierung – die 5 schlimmsten Tattoo-Folgen

QR-Code auf dem Arm hat Scanner-Test bestanden

Zweieinhalb Stunden Arbeit, dann war das Ding fertig. "Zu Hause waren sie etwas erstaunt, obwohl ich auch andere Tattoos habe. Das Tolle daran ist, dass mein Vater es im Internet entdeckt hat", erzählt Andrea. "Natürlich hat er mich aufgefordert, weniger impulsiv zu sein und die Dinge besser zu durchdenken..."

LESE-TIPP: Studie – 9 von 10 Tattoofarben erfüllen nicht alle gesetzlichen Bestimmungen!

Vielen seiner Freunde habe es gefallen, aber es habe auch einige gegeben, die ihn dafür beleidigt haben. "Ich habe nicht damit gerechnet, dass mein Tattoo in den sozialen Medien viral gehen würde, aber es ist ein Selbstläufer". Getestet wurde es natürlich auch direkt mit dem Scanner - und es funktioniert. Andrea braucht jetzt eigentlich nur den Arm zu heben, um einen Club betreten zu dürfen. (ija)

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

GUT ZU WISSEN: Tattoo richtig pflegen - so bleibt Körperkunst schön

Vor allem im Sommer kommen sie unter Kleidern, kurzen Hosen und T-Shirts wieder zum Vorschein: Tattoos. Rund jeder fünfte Deutsche trägt laut einer Ipsos-Umfrage Farbe unter der Haut. Und der seit Jahren bestehende Hype reißt nicht ab. Wer sich unter die Nadel legen möchte, sollte sich jedoch darauf vorbereiten. Übereilte Urlaubstattoos sorgen im Nachhinein vielleicht für eine Enttäuschung. Nicht nur das Motiv und der Tätowierer oder die Tätowiererin sollten erst nach reiflicher Überlegung gewählt werden. Besonders wichtig sind die richtige Pflege und Hygiene vor und nach dem Stechen, damit das Ergebnis glücklich macht und es nicht zu Komplikationen kommt.