Großfamilie missachtet Abstandsregeln

Wieder ein Corona-Toter bei den Gomans: Clan-Mitglied droht Ärztin

Polizisten vor der Bonner Uniklinik - hier starb ein weiteres Mitglied des Goman-Clans, das mit dem Coronavirus infiziert war
Polizisten vor der Bonner Uniklinik - hier starb ein weiteres Mitglied des Goman-Clans, das mit dem Coronavirus infiziert war
© RTL

19. April 2021 - 12:51 Uhr

Clanmitglieder versammeln sich - die Bereitschaftspolizei ist im Einsatz

Nach der Beerdigung von Adam Goman ist erneut ein Mitglied des Goman-Clans an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Laut "General Anzeiger" soll es sich um einen 53-jährigen Clan-Chef handeln, der wie auch Adam Goman in der Bonner Uniklinik starb. Auf dessen Beerdigung hatten Mitglieder des Clans eine Ärztin des Krankenhauses bedroht und für Adam Gomans Tod verantwortlich gemacht.

Goman-Clan im Streit mit dem Rechtsstaat

Nach dem Tod des 53-Jährigen versammelten sich Familienmitglieder auf dem Bonner Venusberg nahe der dortigen Kapelle. Die Bereitschaftspolizei musste anrücken. Es sei jedoch friedlich zugegangen.

Vor weniger als einer Woche hatte die Goman-Großfamilie bereits ihren Friedensrichter Adam Goman zu Grabe getragen. Auch er war mit dem Coronavirus infiziert. Bei der Beerdigung wurde deutlich, dass der Clan nichts von Corona-Regeln hält. Es gab mehrere Versammlungen, außerdem erfuhr RTL-Reporter Ulrich Klose, dass mehrere Gomans Quarantäne-Auflagen haben.

Die Polizei stellte mit einem Großaufgebot sicher, dass die Corona-Auflagen erfüllt wurden. Bei der Beerdigung drohte der Neffe des Verstorbenen einer Ärztin. Er machte sie für den Tod von Adam Goman verantwortlich und kündigte an, Beweise seinem Rechtsanwalt zu übergeben. Gegenüber RTL erklärten Clan-Chef Moro Goman und sein Sohn allerdings, die Ärzte stets respektvoll behandelt zu haben.

Nun steht die nächste Beerdigung in Leverkusen bevor. Die Sicherheitskräfte werden überlegen müssen, welche Sicherheitsmaßnahmen erforderlich sind.

Mehrere Mitglieder der Großfamilie aus Leverkusen fielen durch kriminelle Machenschaften auf

Mehrere Mitglieder der Großfamilie fielen in der Vergangenheit durch Betrügereien, Diebstähle oder Geldwäsche auf. Durch Abzocke mit dem sogenannten "Enkeltrick" soll der Clan in den letzten Jahren einen Schaden in Millionenhöhe verursacht haben.

Im Video: Goman-Angehöriger bedroht Ärztin

TVNOW-Doku "Clans in Deutschland"

In der TVNOW-Doku "Clans in Deutschland" zeigen wir exklusive Einblicke in die Welt der kriminellen Großfamilien, die die Unterwelt Berlins beherrschen. In der Dokumentation gehen unsere Reporter den kriminellen Familien auf den Grund. Und dringen tief in deren Strukturen vor.

Auch interessant