Steile Karriere - tiefer Fall

Sie ist das Gesicht des EU-Korruptionsskandals: Was wir über Eva Kaili wissen

Eva Kaili  soll Schmiergelder aus Katar genommen haben Gefängnis statt Parlament
01:58 min
Gefängnis statt Parlament
Eva Kaili soll Schmiergelder aus Katar genommen haben

30 weitere Videos

Einen solchen Skandal hat das EU-Parlament lange nicht erlebt: Es geht um Taschen voller Bargeld, um Korruption und Geldwäsche. Im Mittelpunkt der Ermittlungen: Vizepräsidentin Eva Kaili. Sie ist das Gesicht des Skandals und ihre Geschichte ist auch die Geschichte einer steilen Karriere mit einem tiefen Fall. Bislang war Kaili außerhalb ihres Heimatlands wenig bekannt. Was muss man über die 44-jährige Griechin wissen?

Ihre Konten und die ihrer Familie wurden gesperrt

Eva Kaili soll Geld aus dem Golfstaat Katar kassiert haben, damit sie für das WM-Gastgeberland Einfluss auf politische Entscheidungen nimmt. Die Sozialdemokratin aus Griechenland wurde zusammen mit fünf anderen Verdächtigen festgenommen. Auch ihr Lebensgefährte, der Italiener Francesco Giorgi, ist darunter. Mit ihm hat die 44-jährige Kaili eine zweijährige Tochter.

Konten sind laut Medienbericht eingefroren

Eva Kaili mit Ehemann Francesco Giorgi beim Einkaufsbummel im Athener Stadtteil Kifisia
Eva Kaili mit Ehemann Francesco Giorgi beim Einkaufsbummel im Athener Stadtteil Kifisia. (Foto von 2020)
Apostolis Papanikolaou / Eurokinissi, picture alliance

Inzwischen wurde Kaili von allen Aufgaben entbunden, nach Informationen der „Bild“ wurden auch alle Konten von Kaili und ihrer Familie eingefroren. Weder ihr Vater Alexander noch ihre Schwester Maddalena würden demnach an ihr Geld kommen. Die unabhängige Geldwäsche-Behörde sei dafür verantwortlich, schreibt „Bild“.

Kaili ist studierte Architektin, an der Aristoteles-Universität machte sie 2004 ihren Bachelor, setzte dann den Master im Fach Internationale und europäische Angelegenheiten drauf. Vielen Griechen ist sie als Nachrichtensprecherin bekannt. Sie arbeitete neben ihrem Studium von 2004 bis 2007 für den griechischen Fernsehsender „MEGA TV“.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Mit 29 Jahren wurde Kaili als jüngste Abgeordnete ins griechische Parlament gewählt

Mit 29 Jahren wurde Evdoxia Kaili, wie sie mit bürgerlichen Namen heißt, ins griechische Parlament gewählt, sie ist damals die jüngste Abgeordnete der Pasok-Partei. Die Pasok-Partei gehört zusammen mit der SPD zur sozialdemokratischen Fraktion im EU-Parlament.

Seit 2014 ist Kaili Abgeordnete des europäische Parlaments. Im Januar 2022 wird sie zu einer der 14 Vizepräsidenten des EU-Parlaments gewählt.

Im EU-Parlament fiel Kaili zuletzt mit einer ungewöhnlichen Haltung auf. Als das Parlament im November über eine Resolution diskutierte, die die WM in Katar kritisieren sollte, attestierte die Ex-Journalistin dem Land, Vorreiter in Sachen Arbeitsrechten zu sein. Die WM sei Beweis dafür, „dass Sportdiplomatie einen historischen Wandel in einem Land bewirken kann, dessen Reformen die arabische Welt inspiriert haben“. Zudem beklagte sie, dass jeder, der mit Katarern spreche, der Korruption verdächtigt werde.

Bei den Durchsuchungen in Brüssel wurden am Freitag insgesamt 600.000 Euro Bargeld und Handys beschlagnahmt. Später fanden Ermittler in Kailis Wohnung Medienberichten zufolge Taschen voller Bargeld. Die Zeitung „Le Soir“ schrieb, die 44-Jährige sei auf frischer Tat – „in flagranti“ - erwischt worden.

Kailis Lebensgefährte Francesco Giorgi ist ehemaliger parlamentarischer Assistent und Spezialist für Menschenrechtsfragen und auswärtige Angelegenheiten. Auch er ist in den Skandal verstrickt, gehört zu den Festgenommenen. Seit fünf Jahren sind die beiden ein Paar.

Kaili wurde von Parlamentspräsidentin Roberta Metsola am Wochenende von all ihren Aufgaben entbunden. Formell muss die Entscheidung vom Parlament noch bestätigt werden. Die sozialdemokratische Fraktion - zu der auch die SPD-Abgeordneten gehören - suspendierte bereits ihre Mitgliedschaft. Ihre Partei schloss sie aus. (eku/dpa)

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Sehen Sie die Geschichte von Alexej Nawalny vom Giftanschlag bis zur Verhaftung in „Nawalny“.

Außerdem finden Sie Dokus zu Politikern wie die persönlichen Einblicke zu Jens Spahn oder zur aktuellen politischen Lage: „Klima-Rekorde – Ist Deutschland noch zu retten?“

Spannende Dokus auch aus der Wirtschaft: Jede sechste Online-Bestellung wird wieder zurückgeschickt – „Retouren-Wahnsinn – Die dunkle Seite des Online-Handels“ schaut hinter die Kulissen des Shopping-Booms im Internet.