RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Parlament

Was ist ein Parlament und welche Aufgaben hat es? Alles Wissenswerte zum Thema Parlament hier kurz und prägnant zusammengefasst.

Der Begriff Parlament bezeichnet ganz allgemein eine Versammlung, die das Volk repräsentiert. Das Wort stammt aus dem Französischen. Hier bedeutet „parlement“ so viel wie „Unterredung“. Das dazugehörige Verb „parler“ heißt „reden“. Heutzutage sind die meisten Parlamente demokratisch legitimiert, doch das muss nicht zwangsläufig so sein.

Wie entstanden Parlamente?

Versammlungen, die im Sinne der Gemeinschaft beraten und Beschlüsse fassen sollten, gab es schon in frühzeitlichen Stämmen und Dorfgemeinschaften. In der Antike entstanden vielerorts aus männlichen Vollbürgern bestehende und auch von diesen gewählte Volksvertretungen: die Gerusia in Sparta, der Areopag in Athen oder der Senat in Rom. Im Mittelalter und der frühen Neuzeit waren die Vorläufer der Parlamente beratende Organe des Monarchen und bestanden meistens aus hohen Geistlichen und Adeligen. Diese Versammlungen hatten trotz Monarchie bereits ein gewisses Mitspracherecht.

Großbritanniens Parlament als Vorbild

Im Vereinigten Königreich entwickelte aus diesem beratenden Organ das heute demokratisch gewählte „House of Commons“ , streng übersetzt das „Haus der Gemeinen", also das Haus des gemeinen Volkes. Als Gegengewicht zu diesem Bürgerhaus diente das „House of Lords“ , das sich bis heute aus Adelsvertretern zusammensetzt. In Frankreich gab es bereits zuzeiten des „Sonnenkönigs“ Ludwig XIV. ein Parlament, das hier allerdings einen Gerichtshof bezeichnete und nicht wie heute die Legislative (gesetzgebende Gewalt). Nach der Französischen Revolution 1789 trat an seine Stelle die Nationalversammlung als erstes demokratisch gewähltes Parlament der Neuzeit, das auch wirklich die Aufgabe der Legislative übernahm.

Was versteht man heute unter einem Parlament?

Parlamente sind meist demokratisch gewählte Vertretungen der Bevölkerung und nehmen die Aufgabe der Gesetzgebung wahr. Darüber hinaus dienen Parlamente als Kontrollorgane, die die Arbeit der Regierung überwachen. Nicht nur in Großbritannien, sondern auch in anderen Ländern besteht das Parlament aus zwei Kammern: zum Beispiel die Nationalversammlung und der Senat in Frankreich oder das Repräsentantenhaus und der Senat in den USA. Es gibt auch in autokratischen Systemen und Diktaturen Parlamente. Sie haben meistens aber nur eine Alibifunktion.

Deutsches Parlament

Auch in der Bundesrepublik Deutschland hat das Parlament auf Bundesebene zwei Kammern. Die Mitglieder des Bundestags werden von allen wahlberechtigten Deutschen gewählt und wählen wiederum aus ihrer Mitte den Bundeskanzler bzw. die Bundeskanzlerin wählt. Der Bundesrat hingegen setzt sich aus aus den Vertretern der einzelnen Landesparlamente zusammen.