Verkehrsminister Wissing relativiert Ziel der Ampel-Koalition

Doch keine 15 Millionen "vollelektrische" Autos bis 2030?

Volker Wissing
Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) setzt für die Verkehrswende auf verschiedene Formen der Elektro-Mobilität.
deutsche presse agentur

E-Auto oder Hybrid?

Bis 2030 sollen laut dem Ampel-Koalitionsvertrag 15 Millionen „vollelektrische“ Autos auf deutschen Straßen fahren – ein ehrgeiziges Ziel. Doch Bundesverkehrsminister Wissing zählt dazu wohl auch Hybride. Das deckt sich nicht mit Formulierungen im Koalitionsvertrag.

Verwirrung über Formulierung im Koalitionsvertrag

„Wir wollen elektrisch betriebene Fahrzeuge, natürlich ist der Hybrid auch ein Beitrag dazu“, sagte der FDP-Politiker bei der „Handelsblatt“-Energiekonferenz. Auf Nachfrage verwies Wissing auf den Koalitionsvertrag, wonach dort lediglich von elektrischen Fahrzeugen die Rede sei. Man solle aber den Ehrgeiz haben, möglichst viel Klimaschutz zu betreiben. Wissings Angabe zum Koalitionsvertrag steht gegenüber, dass an anderer Stelle im Vertrag die Zahl mit „vollelektrisch“ präzisiert ist. Der Unterschied könnte erheblich sein, da 2021 nur etwa die Hälfte der zugelassenen Elektro-Autos rein elektrisch waren. Die sogenannten Plug-in-Hybride stehen in der Kritik, da ihre elektrische Reichweite begrenzt ist und sie häufig nahezu ausschließlich mit herkömmlichem Sprit betankt werden.

Auch Rolle von E-Fuels umstritten

In einem „Tagesspiegel“-Interview hatte Wissing kürzlich von „vollelektrischen“ Fahrzeugen gesprochen, im Bundestag dagegen wiederum allgemein von elektrischen. Nicht festlegen wollte sich Wissing auch bei der Rolle von klimaneutralen sogenannten E-Fuels in PKW, mit denen Verbrenner-Motoren weiter betrieben werden könnten. Ihm sei „Technologie-Offenheit“ wichtig beim Klimaschutz. „Selbstverständlich sind auch E-Fuels ein wichtiger Beitrag.“ Er deutete aber an, dass für den Pkw zunächst nicht ausreichende Mengen zur Verfügung stünden und daher der Treibstoff eher im Schwerlast- oder Flugverkehr zum Einsatz kommen könnte. Der Autokäufer sollte sich jetzt nach Möglichkeiten umsehen, sofort CO2-frei zu fahren. (mit reuters)

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Ob zu Angela Merkel, zu Corona oder zu den Hintergründen zum Anschlag vom Breitscheidplatz – bei RTL+ finden Sie die richtige Reportage für Sie.