Susan Sideropoulos ist eine gute Freundin der Familie

Carlos besiegte Blutkrebs: Heute feiert er seine Einschulung mit seinem Lebensretter

31. August 2019 - 17:10 Uhr

Es war nicht klar, ob Carlos seine Einschulung erleben würde

Der kleine Carlos aus Berlin ist gerade eingeschult worden. Wie für alle Kinder ist dieser Tag ein besonderer Meilenstein im Leben und wird groß mit Familie und Freunden gefeiert. Aber für Carlos und seine Eltern Susanne und Jay ist dieser Tag noch bedeutsamer als für andere Kinder. Denn es war nicht klar, ob er diesen Tag erleben wird.

Als Carlos zwei Jahre alt war, wurde bei ihm Leukämie diagnostiziert. Dank einer Stammzellenspende feiert Carlos jetzt seine Einschulung – und sein Lebensretter darf dabei natürlich nicht fehlen. Die schöne Feier sehen Sie im Video. Susan Sideropoulos ist auch dabei, denn sie ist eine gute Freundin von Carlos' Mutter und half dabei, einen passenden Spender zu finden.

Damals war das Motto des DKMS-Aufrufs: „Ich will in die Schule gehen“

Für seine Eltern Susanne und Juan Francisco "Jay" Santibanez Moreno war es der absolute Schock. 2014 wurde festgestellt, dass Carlos Blutkrebs hat. Er war auf eine Stammzellenspende angewiesen. Zusammen mit dem ehemaligen GZSZ-Star Susan Sideropoulos und anderen Schauspielern von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" riefen seine Eltern gemeinsam mit der DKMS eine bundesweite Aktion ins Leben, um einen passenden Spender zu finden. Das Motto damals: "Ich will in die Schule gehen".

Marcus ist der „Blutsbruder“ von Carlos

Marcus rettete mit seiner Stammzelle das Leben von Carlos
„Blutsbrüder“ fürs Leben: Carlos verdankt Marcus sein Leben.
© Florian Büh für DKMS

In Nordrhein-Westfalen wurden sie fündig: Marcus aus Mettmann spendete Stammzellen und rettete so das Leben von Carlos. Der sechsjährige Carlos erinnert sich nicht mehr an die Behandlung, aber er weiß, was er Marcus zu verdanken hat. Seitdem ist er ein Teil der Familie und Carlos bezeichnet ihn als seinen "Blutsbruder". "Dass das so familiär wird, damit hätte ich niemals gerechnet", beschreibt Marcus. Er ist ein Einzelkind und freut sich über seine zweite Familie: "Auch wenn ich 27 Jahre alt werden musste, bis ich einen Bruder bekam – nun habe ich ihn für den Rest meines Lebens", freut er sich.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Susan Sideropoulos: „Ich freu mich einfach, dass ich bei diesem wichtigen Tag dabei sein kann“

Susan Sideropoulos ist eine enge Freundin von Carlos' Mutter.
Susan Sideropoulos ist eine enge Freundin von Carlos' Mutter Susanne.
© Florian Büh für DKMS

Neben seinem "Blutsbruder" Marcus ist auch Susan Sideropoulos bei seiner Einschulungsfeier dabei. Schließlich ist sie eine sehr gute Freundin von Carlos' Mama Susanne. Sie hat sein Schicksal damals zutiefst bewegt, umso mehr freut sie sich, dass nun Carlos, sein kleiner Bruder Luiz, seine Eltern, die gesamte Familie und Freunde seine Einschulung feiern. "Ich freu mich einfach, dass ich bei diesem wichtigen Tag dabei sein kann. Dass Carlos so happy ist und wie jedes andere Kind quietschvergnügt durch den Garten rennt", sagt die Schauspielerin. "Und ich freu mich für ihn, dass alles schon sehr weit zurück liegt und für seine Kinderseele vergessen ist."

Auch die Eltern von Carlos sind überglücklich. "Auf den Tag haben wir so lange hin gefiebert und dass wir ihn jetzt erleben, wie wir ihn erleben, das ist einfach der Wahnsinn", erklärt seine Mama Susanne. Aber bei all ihrem Glück vergessen sie eins nicht: Wie wichtig es ist, dass Menschen sich bei der DKMS registrieren lassen.

"Wir blicken manchmal auch zurück und sprechen darüber, wie krank er war, und wie viel Liebe und Glück uns widerfahren ist. Wir möchten deshalb die Menschen motivieren, sich bei der DKMS registrieren zu lassen", sagt Susanne.

Registrierung bei der DKMS kann Leben retten

Wie einfach das geht und wie wichtig es ist, sich bei der DKMS registrieren zu lassen, beschreibt unser Autor Sebastian Priggemeier hier. Die DKMS ist immer auf der Suche nach Spendern. Aktuell benötigen zwei Mädchen dringend Hilfe. Zum einen ein Baby aus Köln: Bei Lena wurde mit nur neun Monaten festgestellt, dass sie Blutkrebs hat. Auch die kleine Lotta aus Hopsten braucht dringend einen Stammzellenspender. Sie hat schon einmal ihren Lymphknotenkrebs besiegt, nun ist er zurück. Den Kampf kann sie diesmal nur mit einem passenden Spender gewinnen.