Polizei nimmt 38-Jährigen in Gewahrsam

Ort verwüstet: Amokfahrt mit Radlader - Wollte er seine Familie töten?

Mann (38) greift Eltern mit Radlader an Spur der Verwüstung in Mehringen
00:44 min
Spur der Verwüstung in Mehringen
Mann (38) greift Eltern mit Radlader an

30 weitere Videos

Auch kein Halt vor Kindern

In Mehringen (Sachsen-Anhalt) verschaffte sich am Samstag ein 38 Jahre alter Mann Zugang zu einem Radlader. Er senkte die Schaufel und raste los. Der Mann rammte alles, was ihm in die Quere kam. Während seiner Amokfahrt hat er es sogar auf seine Eltern abgesehen und nimmt in Kauf, dass seine Nichten und Neffen verletzt werden können. Welchen Schaden er angerichtet hat, zeigen wir im Video.

Versuchtes Tötungsdelikt

Ein Passant stoppt schließlich den 38-Jährigen und wählt den Notruf. „Durch den Eingriff eines Zeugen konnte die Fahrt des Beschuldigten beendet und dieser bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden“, heißt es im Bericht der Polizei Magdeburg. Die Beamten nehmen den 38-Jährigen fest. Gegen ihn wird laut Polizei wegen einer versuchten Tötung ermittelt.

Amokfahrer psychisch krank?

Am Sonntag wird der Mann dem Haftrichter vorgeführt. Mittlerweile ist er in einem Landeskrankenhaus untergebracht. „Es gibt Anhaltspunkte, dass der Beschuldigte psychisch krank ist“, heißt es von der Staatsanwaltschaft Magdeburg. (cgo)