RTL News>Rtl Hessen>

Zweiter Jahrestag des Hanau-Anschlags: Wie geht es den Hanauern heute?

Neun Tote, viele Fragen

Zwischen Trauer und Hoffnung: Wie geht es den Hanauern zwei Jahre nach dem Anschlag?

Wie geht es den Hanauern zwei Jahre nach dem Anschlag? Zwischen Trauer und Hoffnung
04:10 min
Zwischen Trauer und Hoffnung
Wie geht es den Hanauern zwei Jahre nach dem Anschlag?

30 weitere Videos

Ein Tag, der in die Geschichte eingegangen ist und bis heute offene Wunden bei Freunden und Familien hinterlässt. Am 19. Februar gedenkt das Land Hessen der neun Opfer, die vor zwei Jahren von dem Rassisten Tobias R. in Hanau erschossen wurden. Wie geht es den Hanauern heute? RTL Hessen-Reporter Benjamin Holler hat die Hinterbliebenen seit dem Anschlag begleitet.

Zentrales Mahnmal für alle Opfer geplant

Anschlag von Hanau
Der Jahrestag des Anschlags von Hanau jährt sich am Samstag zum zweiten Mal. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archiv
deutsche presse agentur

Die Namen der Opfer: Fatih, Ferhat, Göhkan, Hamza, Kaloyan, Mercedes, Said Nesar, Sedat und Vili. Ihre Gesichter sind in Hanau bekannt. Während die Familien der Opfer noch immer voller Trauer sind, suchen die Hanauer einen Weg, mit diesem Anschlag umzugehen. Einigen fällt das leichter, anderen schwerer: "Ich wohne 100 Meter vom Anschlagsort entfernt, aber meine Freundin ist weggezogen, weil es ihr zu übel geworden ist", erzählt ein Passant im RTL-Interview.

In nächster Zeit soll ein zentrales Mahnmal für alle Opfer errichtet werden. Auch einige Politiker wollen die Erinnerung aufrecht erhalten. Den Wahlkreisabgeordneter Lennard Öhl (SPD) nimmt der Attentat bis heute sehr mit: "Heute schnürt es mir jedes Mal die Kehle zu, wenn ich über den Hanauer Heumarkt laufe, einen der beiden Anschlagsorte."

"Vielleicht hätte er eine eigene Wohnung und wäre verheiratet?"

Ehrengrab von Hamza Kurtovic.
Das Ehrengrab von Hamza Kurtovic auf dem Hanauer Hauptfriedhof .
Benjamin Fischer, rtl.de

Am Kurt-Schumacher-Platz erinnert eine kleine Gedenkstätte an Vili Viorel. Er hatte an dem Abend vergeblich versucht, die Polizei zu alarmierten und verfolgte den Täter mit seinem Wagen. Dieser hätte am Heumarkt vermutlich weitere Menschen erschossen. "Vili ist für immer mein Sohn. Für Deutschland - speziell für Hanau - ist Vili ein Held", so Niculescu Paun, der Vater von Vili. In Vilis Heimat Rumänien wurde sogar eine Straße nach ihm benannt.

Auch Armin Kurtovic besucht jeden Tag das Grab seines Sohnes Hamza. Es ist ein Ehrengrab. Doch er hätte gerne darauf verzichtet. Die Frage nach dem „Warum“, quält ihn und lässt ihn seit zwei Jahren kaum schlafen: "Vielleicht würde er zu Hause leben, vielleicht hätte er eine eigene Wohnung, wäre verheiratet? Und wenn ich seine Freunde sehe, dann kommt das automatisch in meinen Kopf."

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Mögliche Pannen am Tatort

Armin Kurtovic spricht über seinen Sohn.
Der Vater von Hamza ist sich sicher, dass sein Sohn Opfer von Behördenversagen wurde.
Benjamin Fischer, rtl.de

Im Mittelpunkt steht weiterhin die Aufklärung möglicher Pannen : Armin Kurtovic ist sich sicher, dass sein Sohn Hamza gestorben ist, weil der Notausgang der Arena-Bar verschlossen war. Ein forensisches Gutachten bestätigt seine Theorie. So lange seine Fragen offen bleiben, könne der er nicht um Hamza trauern : "Der Moment wird erst kommen, wenn es aufgeklärt ist, wenn jemand sich hinsetzt und es mir erklärt: Wer versagt hat, warum er seinen Job nicht gemacht und hat und wie es so weit kommen konnte."

DOSSIER: Der Anschlag von Hanau

Am Samstag ist Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) in Hanau zu einer Trauerfeier an Hamzas Grab. Von ihm wird eine echte Aufklärung erwartet, mehr noch als warme Worte. Das sei man den neun Opfern zwei Jahre nach ihrem Tod schuldig. (hdi)