RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Hanau

Die hessische Stadt Hanau ist auch als Brüder-Grimm-Stadt bekannt. Zum ersten Mal erwähnt wurde die sechstgrößte Stadt Hessens im Jahr 1143.

Hanau: Stadt in Hessen

Im hessischen Main-Kinzig-Kreis liegt die Stadt Hanau, Heimat von etwa 95.000 Einwohnern. Damit bildet Hanau zugleich die größte Stadt des Landkreises und die sechstgrößte Ansiedlung Hessens nach Frankfurt am Main, Wiesbaden, Kassel, Darmstadt und Offenbach am Main. Hanau besteht aus den zehn Stadtteilen: Innenstadt, Südost, Nordwest, Lamboy, Klein-Auheim, Großauheim, Steinheim, Wolfgang, Kesselstadt und Mittelbuchen. Hanau bildet nicht nur einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt in Hessen, die Stadt beheimatet auch Niederlassungen von Großunternehmen wie Heraeus, Dunlop und Evonik Industries.

Hanau – die Geschichte der hessischen Stadt

Im März 1143 wird Hanau das erste Mal namentlich erwähnt, demnach leitet sich der heutige Name der Stadt vom Wort hagenouwa ab, welches höchstwahrscheinlich aus den Bezeichnungen Hagen und Aue geformt wurde. Die heutige Stadt bildete sich damals um die historische Wasserburg Hanau. Im Spätmittelalter wurde Hanau zu einer bedeutenden Grafschaft. Zu den bekanntesten Grafen von Hanau zählte Wilhelm I. Von Hessen-Kassel, der später über 10.000 Soldaten für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg als Söldner zur Verfügung stellen sollte. Kulturelle Bedeutung erlangte Hanau nicht nur als ein Schauplatz in Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausens „Der abenteuerliche Simplicissimus“ (1668), sondern auch als Geburtsort der Brüder Jacob (1785-1869) und Wilhelm (1786-1859) Grimm, die hier ihre Kindheit und Jugend verbrachten. Auch deshalb ist Hanau heute als Brüder-Grimm-Stadt bekannt. Im Zweiten Weltkrieg wurde Hanau von schweren Luftschlägen getroffen, die fast die komplette Innenstadt zerstörten. Bis 2008 befand sich einer der größten Militärstützpunkte der US-Armee in der hessischen Stadt.

Hanau – Sehenswürdigkeiten und Kultur

In Gedenken an die Brüder Grimm finden in Hanau jährlich die überregional beachteten Brüder-Grimm-Märchenfestspiele statt, in denen seit 1985 berühmte Märchen der Dichter aufgeführt werden. Sie finden im Schlosspark des Schlosses Philippsruhe statt, das zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt. Bekannte Sehenswürdigkeit ist außerdem die durch die Grafen von Hanau errichtete Kuranlage Wilhelmsbad mit dem ältesten feststehenden Karussell der Welt.