Diese Gerichte sind auch im Homeoffice schnell gemacht

Lockdown-Rezepte von der Spitzenköchin: Rösti mit gebratenem Blumenkohl & Apfel-Tarte

15. Februar 2021 - 13:18 Uhr

Zwei schnelle Gerichte für das Mittagessen im Lockdown

Nudeln zu Mittag und abends Pizza bestellen: Haben Sie es langsam auch satt, im Lockdown und Homeoffice immer nur die gleichen paar Gerichte zu essen? Diese zwei schnellen Lockdown-Rezepte von Spitzenköchin Viktoria Fuchs bringen Abwechslung in den Speiseplan und sind dazu noch schnell gemacht: Kartoffelrösti mit gebratenem Blumenkohl, Kräuterquark und Salat sind das perfekte Mittagessen. Dazu gibt es Apfel-Blätterteig-Tarte mit Zimtquark als Dessert.

Wie schnell und einfach die Rösti mit Blumenkohl gemacht sind, zeigt die Spitzenköchin stern-TV-Reporterin Laura Kipfelsberger im Video.

Rösti mit gebratenem Blumenkohl, Kräuterquark und Salat

Diese Zutaten brauchen Sie:

  • 8 große Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer
  • Sonnenblumenöl
  • 200 g Joghurt
  • 200 g Quark
  • 1 Zweig Kerbel
  • 1 Zweig Petersilie
  • 1 Zweig Dill
  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 50g Butter
  • 4 Hände Kräutersalat
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl


Und so wird es gemacht:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  1. Für die Rösti die Kartoffeln waschen und ungeschält in gesalzenem Wasser etwa 25 Minuten lang kochen, bis sie nur halb gar gekocht sind. Anschließend auskühlen lassen, pellen und grob reiben. Die geriebenen Kartoffeln mit Pfeffer und Salz würzen und aus der Masse mindestens vier gleich große Taler formen. In einer heißen Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl ausbacken.
  2. Den Blumenkohl putzen und in kleine Röschen zerteilen. Die Röschen anschließend in einer Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl anbraten und mit gut 200 ml Wasser ablöschen. Ist das Wasser verkocht, die Butter dazugeben und den Blumenkohl darin erneut anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für die Kräutercreme die Kräuter waschen, trocken tupfen und fein hacken.
  4. Quark, Joghurt und 1 Esslöffel Olivenöl miteinander vermengen, die gehackten Kräuter dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Den Salat waschen und trocken schleudern. Für das Dressing 2 Esslöffel Olivenöl mit 2 Esslöffeln Sonnenblumenöl und 2 Esslöffeln Zitronensaft vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das fertige Dressing über den Salat geben.

Apfel-Blätterteig-Tarte mit Zimtquark

Rezept für Apfel-Blätterteig-Tarte
So wird die Apfel-Blätterteig-Tarte gemacht.
© stern TV

Diese Zutaten brauchen Sie:

  • 2 Äpfel
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 20 ml Weißwein
  • 7 EL Aprikosenmarmelade
  • Zucker
  • Zimt
  • 200 g Quark
  • 50 g Butter
So macht man die Apfel-Blätterteig-Tarte
Der in feine Scheiben geschnittene halbe Apfel wird aufgefächert und auf das Blätterteig-Stück gelegt.
© stern TV

Und so wird es gemacht:

  1. Zunächst den Blätterteig ausrollen, in Stücke schneiden oder rund ausstechen und auf ein Backblech legen.
  2. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und halbieren. Die Apfelhälften anschließend in sehr feinen Scheiben schneiden.
  3. Je einen halben, in Scheiben geschnittenen Apfel auffächern, auf ein Stück Blätterteig legen und leicht andrücken. Mit Zimt und Zucker bestreuen und je eine Flocke Butter auf den Apfel legen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C für etwa 20 Minuten backen.
  5. Währenddessen den Quark mit einem Esslöffel Aprikosenmarmelade vermengen und mit Zimt und Zucker abschmecken.
  6. 2 Esslöffel Aprikosenmarmelade mit dem Weißwein in einem kleinen Topf erhitzen. Die fertigen Tarte-Stücke aus dem Ofen holen und mit der warmen Marmelade bepinseln.
  7. Die Tarte auf einen Teller geben und mit dem Zimtquark sowie je einem Klecks Aprikosenmarmelade anrichten.


Guten Appetit!

Lese-Tipp: Mehr schnelle Homeoffice-Rezepte

Schnell gemacht und schmeckt auch Kindern: Homeschooling-Rezepte

5 schnelle Superfood-Gerichte fürs Homeoffice

Sandra Kuhn verrät 5 schnelle Rezepte fürs Mittagessen

Roberta Bieling zeigt ihr 30-Minuten-Mittagessen