Hinterher ist man immer schlauer

Michael Wendler bereut den umstrittenen Popoklatscher zutiefst

17. August 2019 - 11:35 Uhr

Popo-Gate im Sommerhaus sorgte für Diskussionsstoff

Wir erinnern uns kurz zurück: Schlagerstar Michael Wendler und seine Freundin Laura Müller liegen im Bett. Nur mit einem Shirt und einem sehr knappen Unterhöschen bekleidet lässt sich die 19-Jährige den halbnackten Popo streicheln und tätscheln. Der Wendler ist so berauscht vom Anblick ihres knackigen Hinterteils, dass er seinem Ex-Kumpel Willi Herren ein verlockendes Angebot macht: "Wolltest du auch mal?" Aber der Ballermann-Barde lehnt pikiert ab. Dabei meinte der Wendler es doch gar nicht böse.

Aber wie heißt es doch so schön: hinterher ist man immer schlauer. Denn nach dem Sommerhaus-Rauswurf sieht Michael die Situation ganz anders. Im Instagram-Livestream mit Ex-Sommerhaus-Bewohner Chris Töpperwien gesteht er, dass er den Popoklatscher zutiefst bereut. Aber das ist längst nicht das einzige, was der Wendler gerne rückgängig machen würde. Auch seine Beleidigung gegenüber "Goodbye Deutschland"-Teilnehmerin Steffi Bartsch tut ihm aufrichtig leid. Den Popoklatscher bereut der Schlagerstar allerdings am meisten – und das gleich doppelt! Was Willi Herren damit zu tun hat, erzählt der Wendler im Video.

Die Promis halten nichts von Wendlers Popoklatscherei

Das Popo-Gate im "Sommerhaus der Stars" löste eine Welle der Empörung aus. Während Laura selbst es gar nicht so eng sieht, melden sich kurz darauf auch Promis wie Moderatorin Vera Int-Veen oder die ehemalige "Anwältin der Armen" Helena Fürst zu Wort.

„Das Sommerhaus der Stars“ bei TVNOW und AUDIO NOW

"Das Sommerhaus der Stars" gibt es bereits drei Tage vor TV-Ausstrahlung bei TVNOW und anschließend zum nachträglichen Abruf.

Den echt witzigen Podcast zur Show gibt es kostenlos bei AUDIO NOW.