RTL News>Gesundheit>

Sein Penis fiel wegen einer Sepsis ab: Brite lebt sechs Jahre mit Ersatz-Penis am Arm

Transplantation von künstlich gezüchtetem Glied wurde immer wieder verschoben

Wegen Sepsis abgefallen: Brite lebt sechs Jahre mit Ersatz-Penis am Arm

Brite lebt sechs Jahre mit Ersatz-Penis am Arm Wegen Sepsis abgefallen
00:47 min
Wegen Sepsis abgefallen
Brite lebt sechs Jahre mit Ersatz-Penis am Arm

30 weitere Videos

Wegen einer Blutvergiftung verliert ein britischer Mechaniker seinen Penis. Doch dank rasanter Fortschritte der Medizin und durch das Know-how von Spezialisten konnte der jetzt endlich ersetzt werden - allerdings hatte das einen enormen Preis für den Mann, in zweierlei Hinsicht. In einer Dokumentation erzählt der Brite jetzt seine ungewöhnliche Geschichte.

Langwierige Damminfektion führte zu Sepsis

Bereits im Juli 2020 berichtete die englische Presse über den kuriosen Fall des Briten Malcolm MacDonald. Der jetzt 47-Jährige entwickelte durch eine langwierige Infektion im Perineum, also im Dammbereich, die er sich im Jahr 2010 zugezogen hatte, eine schwere Sepsis - seine Finger, seine Zehen und sein Penis verfärbten sich im Zuge dessen schwarz.

„Es war wie ein Horrorfilm“

Im Jahr 2014 geschah das Unglaubliche: Sein Geschlechtsorgan löste sich von seinem Körper, nur die Hoden blieben intakt. 2020 schilderte er das Geschehen der britischen Sun: „Die Sepsis breitete sich auf meine Finger und Zehen aus und färbte sie schwarz. Als ich sah, dass mein Penis schwarz wurde, war ich außer mir. Es war wie in einem Horrorfilm. Ich war in völliger Panik. Ich wusste, dass er weg war und ich ihn verlieren würde. Dann, eines Tages, fiel es einfach auf den Boden.“

Lese-Tipp: Arzt spricht Klartext – SO groß ist der durchschnittliche Penis wirklich!

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Neues bestes Stück dank Spezial-Methode

Der Brite war am Boden zerstört: „Zwei Jahre lang, nachdem ich meinen Penis verloren hatte, fühlte ich mich nur noch wie ein Schatten eines Mannes. Mein Leben geriet völlig aus den Fugen, weil ich kein Selbstvertrauen hatte. Ich habe zu viel getrunken. Ich habe Familie und Freunde nicht gesehen – ich wollte mich einfach nicht damit auseinandersetzen“, erzählt er jetzt. Dank einer besonderen Methode hat er mittlerweile ein neues bestes Stück.

Die Ärzte fertigten ein künstliches Glied an seinem linken Arm an, konnten es aber erst Anfang dieses Jahres in seinen Schambereich verlegen.
Die Ärzte fertigten ein künstliches Glied an seinem linken Arm an, konnten es aber erst Anfang dieses Jahres in seinen Schambereich verlegen.
ddp, ddp images

Prothese auf Arm gezüchtet

Und das ist nichts Anderes als eine medizinische Sensation. „Ich fühle mich wieder wie ein richtiger Mann“, sagte MacDonald in der Doku „The Man With a Penis on His Arm“ (Der Mann mit einem Penis auf dem Arm) über seinen ungewöhnlichen Leidensweg. In seiner Not hatte sich McDonald an den Spezialisten Professor David Ralph vom University College Hospital in London gewandt. Dessen Idee: Der Mechaniker sollte eine Penis-Prothese bekommen – gezüchtet auf seinem linken Arm!

Lese-Tipp: Schnipp schnapp Schniedel – Chirurg zerstört Penis bei Vergrößerungs-OP

Operation musste immer wieder verschoben werden

2015 begannen die Chirurgen, seine neue Männlichkeit zu formen, mit eigenen Blutgefäßen und Nerven, und das mithilfe eines Hautlappens am linken Arm des Rechtshänders. Sie legten eine Harnröhre an und installierten zwei Schläuche, die mit einer Handpumpe aufgepumpt wurden, sodass er eine Erektion bekommen konnte. Kostenpunkt: fast 60.000 Euro.

Verheilen und sich an den Blutkreislauf gewöhnen sollte sich die Fleisch-Prothese, indem sie an den Arm angenäht wurde. Im nächsten Schritt sollte der neue Penis dorthin transplantiert werden, wo er hingehört. Dann kommt alles anders: Wegen Blutsauerstoff-Probleme musste die Operation wieder abgebrochen werden. So blieb MacDonald nur übrig, mit einem künstlichen Glied, das an seinem linken Unterarm baumelte, zu leben.

IM VIDEO: Dank Penis-Prothese aus der Werkstatt - mehr Lebensqualität und Männlichkeit

Mehr Lebensqualität und Männlichkeit Dank Penis-Prothese
00:58 min
Dank Penis-Prothese
Mehr Lebensqualität und Männlichkeit

30 weitere Videos

Sechs Jahre mit Penis am Arm

Denn auf den zweiten Operationsversuch musste McDonald anschließend sehr lange warten. Ganze sechs lange Jahre – der Termin wurde immer wieder aus verschiedenen Gründen verschoben. Dann kam die Corona-Pandemie – und der Eingriff musste erneut nach hinten verlegt werden. Für MacDonald war die Zeit mit dem Penis am Arm grauenhaft. „Können Sie sich vorstellen, sechs Jahre Ihres Lebens mit einem Penis am Arm zu verbringen?“, fragt er in dem Film. „Die Leute fragen mich danach, wenn sie mich in der Kneipe sehen, und natürlich machen sie Witze darüber.“

Lese-Tipp: Babyglück nach Penis-OP – Südafrikaner mit transplantiertem Penis wird Papa

Endlich glückt die Operation

Mittlerweile kann MacDonald all das mit Humor nehmen: "Natürlich sehe ich auch die lustige Seite der Geschichte. Das muss ich auch. Ich habe keine andere Möglichkeit." Denn Anfang 2022 konnte das Werk der Spezialisten in einer neunstündigen, hochkomplexen Operation endlich erfolgreich vollendet werden. Dem Arm wurden Nerven und Blutgefäße entnommen und im Schambereich zusammengenäht, um die Blutversorgung des künstlichen Penis herzustellen.

"Das Erste, was ich tat, war, nach unten zu schauen", erzählt der Brite in der Doku. "Ich dachte: 'Du meine Güte, diesmal haben sie es geschafft.'" McDonald kann jetzt sogar wieder ganz normal urinieren - und sogar auf Geschlechtsverkehr muss der 47-Jährige nicht mehr verzichten. Daher hat er sich jetzt auf die Suche nach der großen Liebe gemacht . (ija)